Teufel bringen Rosenheim erste Niederlage bei

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Roten Teufel Bad Nauheim besiegten am Freitagabend die Starbulls Rosenheim nach einer spannenden und hochklassigen Partie mit 4:3 (1:1, 1:2, 1:0, 1:0) nach Verlängerung und bringen den Bayern somit die erste Saisonniederlage bei. Das Match begann gleich mit einem sehr hohen Tempo. Die Gastgeber hatten bereits in der ersten Minute zwei Chancen von Jan Barta, Claus Dalpiaz im Tor der Gäste war aber stets auf dem Posten. Machten die Gastgeber den größeren Druck, so hatten die Bayern durch Marsall (5.) und Gottwald (9.) die größeren Einschuss-Möglichkeiten. Einmal hielt der überragende Ackers, einmal war der Pfosten dazwischen. Somit fiel das 1:0 durch Schwab in der zehnten Minute genau zur richtigen Zeit, danach waren die Hausherren das dominante Team, denn der Treffer gab ihnen sichtlich Auftrieb. Willkom, Gare und Barta hatten gute Gelegenheiten, es sollte jedoch kein weiterer Treffer für die Teufel fallen. Stattdessen nutzten die Starbulls eine zweifache Überzahl nach zwei unnötigen Fouls der Gastgeber durch Gottwald eiskalt zum 1:1-Pausenstand aus. Überhaupt waren die Hausherren bei fünf gegen fünf das bessere Team, lediglich in Überzahl nutzen die Starbulls den sich bietenden Platz gefährlich aus.

Die Gäste kamen wacher zurück aus der Kabine: in der 22. Minute nutzte Maaßen ein gewonnenes Bully von Schopf und traf zum 1:2. Aber die Hausherren setzten nach und erkämpften sich mehr Spielanteile in einer Partie, die nach wie vor mit offenem Visier geführt wurde. Richardson traf zum verdienten 2:2 in der 31. Minute, zuvor musste Dalpiaz bereits gegen Baldys und Richardson in höchster Not klären. Als der Unparteiische in der 32.Minute zwei umstrittene Strafen gegen den EC aussprach, war es Paderhuber, der die erneute Führung für den SBR markierte. Bad Nauheim hatte auch weiterhin Chancen, so z.B. durch Gare freistehend in der 36.Minute, doch es blieb bei der knappen Führung der Bayern nach 40 Spielminuten.

Mit der Schlusssekunde des Mitteldrittels kassierten die Gäste noch zwei Strafen, Jan Barta nutzte die Zwei-Mann-Überzahl mit einem Blueliner zum umjubelten 3:3-Ausgleich. Es war nun ein echtes Spitzenspiel, beide Seiten suchten die Entscheidung. Die Gastgeber machten dabei den aktiveren Eindruck und hatten auch die besseren Einschusschancen. Es dauerte aber bis 50 Sekunden in der Overtime, ehe Tobias Schwab den Sieg perfekt machte. Somit bleiben die Kurstädter auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen und klettern in der Tabelle auf den vierten Platz mit drei Zählern Rückstand auf die Spitze. Am Sonntag geht es nun nach Füssen, das gestern Abend mit 4:1 in Passau unterlag und bislang erst einen Saisonsieg einfahren konnte.

Tore: 1:0 (9:34) Schwab (Barta, Gare), 1:1 (17:29) Gottwald (Newhook, Stepehens/5-3), 1:2 (21:44) Maaßen (Schopf), 2:2 (30:23) Richardson (Piwowarczyk), 2:3 (32:51) Paderhuber (Marsall, Reader/5-3), 3:3 (41:05) Barta (Gare/5-3), 4:3 (60:50) Schwab (Eade, Gare). Strafen: Bad Nauheim 8, Rosenheim 16. Zuschauer: 1678.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...