Testspielauftakt in die neue Saison

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Als letztes Oberliga-Team war man am vergangenen Freitag in das Eistraining gestartet, und auch als Letzter beginnt der EC Bad Nauheim aufgrund des späten Eises im Colonel-Knight-Stadion seine Testspiele vor der am 14. September beginnenden Punktrunde. Diese Testphase hat es dementsprechend geballt in sich mit gleich fünf Partien innerhalb von nur neun Tagen. Den Auftakt macht zunächst das Heimspiel an diesem Freitag, 31. August ab 20.00 Uhr gegen den ambitionierten NRW-Regionalligisten EHC Dortmund, es folgen zwei Matches gegen Ligakonkurrent EV Weiden (Sonntag auswärts, Dienstag ab 19.30 Uhr im heimischen Kurpark). Den Abschluss bilden die beiden Partien gegen Braunlage am übernächsten Wochenende.

Die Elche aus Dortmund stellen für die Badestädter einen optimalen Auftaktgegner dar, nachdem man selber erst aus der Regionalliga aufgestiegen ist, was die Ruhrstädter in dieser Spielzeit anstreben. Nicht umsonst hat man mit Czeslaw Panek einen DEL-erprobten Coach nach Westfalen geholt, der von seiner bisherigen Funktion als Trainer der Düsseldorfer 1b-Mannschaft profitiert und zahlreiche Akteure vom Rhein an die Ruhr mitgebracht hat. Die DEG Juniors verpassten vergangene Spielzeit nur knapp die Oberliga-Aufstiegsrunde, was für die Qualität dieser Spieler spricht. Hinzu gesellen sich erfahrene Recken wie z.B. Torhüter Carsten Solbach, den die Roten Teufel noch aus der vergangenen Saison im Trikot der Herner EG bestens kennen. Ebenfalls neu im Elche-Team ist der Finne Antti-Jussi Miettinen, der bereits über Oberliga-Erfahrung aus seiner Zeit in Ratingen verfügt. Abgerundet wir der sehr ausgegliche Kader mit den beiden Routiniers Jan-Anton Baron (ehemals u.a. Riessersee, Wilhelmshaven und Kassel) sowie Dmitri Tsvetkov. Ein Selbstläufer sollte diese Partie also nicht gerade werden, zumal die EC-Spieler von Trainer Michael Eckert mit zwei intensiven Trainingseinheiten ein hartes Tagesprogramm absolvierten, das sicherlich ein wenig in den Beinen stecken dürfte. "Trotzdem wollen wir unseren Fans gleich am Anfang eine überzeugende Leistung zeigen, und ich bin sicher, dass uns das gelingen wird", sagt Stürmer Jan Barta, der seine Oberschenkelverletzung auskuriert hat.

Zwei mit Sicherheit härtere Tests stehen den Kurstädtern in den beiden Partien gegen die Blue Devils aus Weiden bevor. Die Oberpfälzer gehören seit langer Zeit zu den arrivierten Teams der Liga, und auch wenn sie die Mannschaft nach dem Viertelfinal-Aus in der Vorsaison runderneuert haben, sollten die Bayern diese Spielzeit wieder zu den Topfavoriten zählen. Die prominentesten Neuzugänge beim EVW dürften Torhüter Benjamin Voigt (war auch in Bad Nauheim im Gespräch) sowie der kanadische Verteidiger Jerry Galway (kam aus Weißwasser) sein, aber auch Akteure wie Ralf Herbst (Bietigheim), Jan-Philipp Priebsch (Köln) und Michael Fendt (ehemals Bremerhaven) sind Experten ein Begriff. Ein Experiment ist hingegen sicherlich die Besetzung des Trainerpostens, nachdem der Kanadier Alex Stein den Job vom Tschechen Jiri Neubauer übernahm. Nicht nur die dadurch bedingte Umstellung des Spielsystems, sondern auch die Tatsache, dass der neue Coach mit seinen 35 Jahren ganze drei Jahre jünger ist als sein ältester Spieler Jan Penk, lassen dies unterstreichen. Allerdings haben sich "Stoney" und seine Akteure in den bisher absolvierten Testspielen achtbar geschlagen. So gab es gegen Zweitligist Crimmitschau ein 1:1 vor heimischen Publikum, im Rückspiel unterlag man mit 8:4. Ligakonkurrent und Aufsteiger Erfurt besiegte man deutlich mit 7:2, das Rückspiel bestreitet man an diesem Freitag. "Ich bin sehr zufrieden mit dem Team. Alle ziehen mit und haben einen starken Charakter", sagt Alex Stein, dessen Worte sein Pendant Michael Eckert über die Roten Teufel ebenfalls hätte verwenden können. "Auch mein Team zieht super mit, ich freue mich auf die anstehenden Spiele", so der Bad Nauheimer Trainer, der die Tests auch nutzen wird, um die beiden Förderlizenzspieler Sinan Akdag und André Mangold einzusetzen. "Aufgrund der Tatsache, dass wir derzeit nur fünf gestandene Verteidiger haben, kommt mir diese Maßnahme sehr gelegen", so Eckert.

Die drei Freundschafts-Heismpiele des EC Bad Nauheim kosten auf den Stehplätzen jeweils sechs Euro und auf den Sitzplätzen zehn Euro, Dauerkarteninhaber erhalten zu allen drei Partien freien Eintritt. Zum Auftakt am Freitag gegen Dortmund wird zudem die Mannschaft ausführlich in ihren neuen Trikots der Saison 2007/08 vom Stadionsprecher Richard Eberhard vorgestellt. "So langsam kribbelt es wieder, der Sommer war sowieso lang genug", sagt stellvertretend ein Fan im Internetforum des EC, was dokumentiert, wie groß die Vorfreude auf die neue Saison ist.

Verteidiger und Stürmer verlängern
Daniel Bartuli und Justin Unger bleiben bei den Ice Dragons

​Daniel Bartuli bleibt auch in der anstehenden Saison beim Herforder EV und ist somit der achte Verteidiger in der Defensive der Ice Dragons. Der 22-Jährige geht inz...

Neuzugang von den Hannover Scorpions
EV Füssen verstärkt sich mit Victor Knaub

​Die Sturmreihen des EV Füssen erhalten Zuwachs. Von den Hannover Scorpions wechselt der 25 Jahre alte Victor Knaub an den Kobelhang. ...

Zweite Ausländerposition ist besetzt
Ryker Killins komplettiert Defensive des SC Riessersee

​Mit der Verpflichtung von Ryker Killins ist die Defensive des SC Riessersee komplett. Der 26-jährige kanadische Verteidiger bringt die Erfahrung aus drei Jahren und...

Junger Verteidiger für die Rockets
Michael Brunner wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die EG Diez-Limburg hat Michael Brunner unter Vertrag genommen. Der junge Verteidiger kommt über den Nachwuchs, den EHC Straubing und der DNL U20 des EV Landshut, a...

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde