Teampräsentation und Pokalschlager zum Auftakt

EHF Black Hawks PassauEHF Black Hawks Passau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eishockeyfreunde Passau Black Hawks gehört in seiner vierten Saison in der Oberliga schon fast zu den etablierten Mannschaften. Nach dem schnellen Aufstieg konnten sich die EHF in der dritthöchsten Spielklasse festsetzen und mit ihrer ersten Play-off-Teilnahme im Vorjahr den sportlich größten Erfolg feiern.

Für diese Saison gab es dennoch einen Umbruch in der Mannschaft. Das neue Konzept in Passau heißt „der Jugend eine Chance“. Damit wollen die Verantwortlichen der Black Hawks zum einen den Etat so klein wie möglich halten, zum anderen auch dem zahlreichen eigenen Nachwuchs eine Perspektive bieten.

Ab 19 Uhr findet am Freitag in Kohlbruck die „Heiß auf Eis“-Party statt. Im Rahmen der Saisonauftaktparty stellen die Passau Black Hawks ihre neu formierte Oberligamannschaft und den neuen Trainer Jukka Ollila vor. Im Rahmenprogramm bekommen auch die Jüngsten des Passauer Nachwuchses die Chance sich vor einer großen Kulisse zu beweisen. Den Passauer Eishockeyfans bietet sich auch gleich die Gelegenheit die neuen Gesichter der Ersten bei einem Showtraining näher unter die Lupe zu nehmen. Der Kader der Black Hawks wurde für die kommende Saison in der Oberliga verjüngt. Gerade in den Angriffsreihen finden sich vornehmlich Nachwuchstalente wieder. Besonders erfreulich auch, dass insgesamt vier Nachwuchsspieler aus der Habichtjugend den Sprung in die erste Mannschaft geschafft haben. Michael Henghuber steht erneut nach seinem Vorjahresdebut als dritter Torhüter fest. Dazu kehrt mit Stefan Friedl ein talentiertes Eigengewächs nach seinem Ausflug nach Waldkirchen in den Oberligakader zurück.

Mit Manuel Jägernitz und Jakob Grill warten noch zwei weitere Passauer Juniorenspieler auf ihre Chance sich in der Oberliga zu etablieren. Am meisten freuen sich die Passauer Fans wohl aber auf den namhaftesten Neuzugang dieses Jahres: Heiko „Mike“ Smazal. Mit 47 A-Länderspieleinsätzen und über 600 Spielen in der jeweils höchsten deutschen Spielklasse stellt 36-jährige Landshuter Verteidiger so etwas wie den Leitwolf im Team von Jukka Ollila dar. Überzeugen konnte in den Vorbereitungsspielen bereits Neuzugang Martin Piecha, der mit einem Treffer und einem Assist bereits seine ersten beiden Scorerpunkte für Passau einfahren konnte. Nach dem Showtraining stehen die Spieler dann auch noch für Gespräche und Interviews zur Verfügung. Zu dem ohnehin freien Eintritt bekommen Dauerkartenbesitzer auch ein Freigetränk. Für einen abwechslungsreichen Abend sollte somit gesorgt sein.