Teamarzt Dr. Veit beschenkt verletzten Fan

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Montag erreichte die Revier Löwen Oberhausen die Mitteilung, dass sich der 16-jährige Lukas, Anhänger der Revier Löwen und treuer Besucher bei Heimspielen der Raubkatzen, bei einem Sturz schwer verletzte und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Dort wurde ein Bruch im Schädelbereich diagnostiziert, eine Notfall-Operation schloss sich an. Durch Mannschaftsarzt Dr. Jochen Veit übermittelte die Vereinsführung zusammen mit dem Managementteam die besten Genesungswünsche und überreichte ihm ein Löwen-Trikot. „Sobald Lukas wieder gesund ist, besteht das Angebot, dass er sich alle Autogramme der Mannschaft geben lassen und einen Blick hinter die Kulissen Bande werfen kann“, sagt Christoph Jahns vom Managementteam.