Tätlicher Angriff: Corey Spring auf Abschlussparty schwer verletzt

Erster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin CapitalsErster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin Capitals
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die am vergangenen Freitag abgehaltene Abschlussfanparty des ERC Selb in der Lokalität "Paulis Kneipe" wurde von einem tragischen Zwischenfall überschattet. Der Torjäger und Publikumsliebling Corey Spring wurde schwer verletzt, als er einer jungen Frau zur Hilfe kommen wollte, die von einem türkischen Staatsbürger angegriffen wurden. Jener Türke - die Umstände der Tat sind noch unklar - verwendete nach ersten Vermutungen eine Flasche oder ein Glas und schlug auf Corey Spring ein, der dabei eine große Kopfplatzwunde und mehrere starke Schnittverletzungen im Gesicht davontrug.

Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt, mit Rücksicht auf die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft wird der ERC Selb erst in Kürze nähere Details bekanntgeben können.

Die erfreuliche Nachricht dazu: Corey Spring konnte bereits schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen, mögliche Folgeschäden für Augen und Ohren wurden von den Ärzten glücklicherweise ausgeschlossen.

In Verbindung des obenstehenden Vorfalles erlitt auch Elko Porzig, der Corey Spring zur Hilfe kommen wollte, leichte Schnittverletzungen.