Zu harmlose Tigers verlieren in SonthofenEHC Bayreuth

Zu harmlose Tigers verlieren in SonthofenZu harmlose Tigers verlieren in Sonthofen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der üblichen Abtastphase übernahmen die Gäste auch ohne die grippekranken Thielsch und Mayer langsam die Initiative. Leichte Vorteile an Spielanteilen und Torschüssen brachten aber nichts Zählbares für den EHC. Wie aus dem Nichts fiel dann aber das 1:0 für die Hausherren. Einen verlorenen Zweikampf in der Ecke nutzte Noack für einen „Move“ vors Tor und legte die Scheibe unter Sievers in die Maschen. Keine zwei Minuten später drängten die Tigers einen schnellen Gegenzug gerade noch ab, die daraus entstandene Unordnung bestrafte aber McFeeters, der den sofortigen nächsten Querpass ungestört direkt verwandelte. Diesen unerwarteten Schock musste man erst verdauen und es passierte nicht mehr viel bis zur Pause.

Im Mitteldrittel drängten die Bayreuther wieder auf das vom neuen Goalie Beech fehlerlos gehütete Tor, doch fehlte ihnen meist die zündende Idee für echte Großchancen. Bemühen kann man ihnen nicht absprechen, aber Durchschlagskraft entwickelten sie viel zu wenig. Sonthofen achtete mit der Führung im Rücken sehr auf eine stabile Defensive und streute einzelne Konter ein. Einer dieser Breaks führte dann auch zum 3:0. Eine 2:1-Situation konnte Sievers noch parieren, doch als ihn der in ihn hinein rutschende Vaitl völlig aus der Position schob hatte Newhook beim Nachschuss leichtes Spiel, weil der Schiedsrichter die eigentliche Torwartbehinderung nicht abpfiff. Mit dem folgende Torwartwechsel zu Bädermann versuchte Coach Waßmiller sein Team zu wecken und einen Impuls zu setzen. Da die Oberfranken kurz vor der Pause durch Bartosch auch noch zurückschlugen blieb noch etwas Hoffnung für den Schlussabschnitt.

Diese Flamme erlosch aber schon nach 70 Sekunden als Miller mit feiner Stocktechnik bei einem nur angetäuschten Bauerntrickversuch, aber völlig alleine gelassen, ins kurze Eck traf. Nun auch noch ohne den mit Knieverletzung ausgefallenen Juhasz, steckten die Tigers spätestens nach dem 5:1 im sauber ausgespielten Powerplay durch Torjäger Vaitl dann endgültig auf. Ohne große Höhepunkte ließen beide Teams dann die Uhr fast nur noch herunter laufen. Nur Kolozvary, der eine Kombination seiner Reihe über die Linie drückte, konnte noch eine Ergebniskorrektur erzielen. Mehr Schüsse und Spielanteile reichten hier nicht um den verdienten Heimsieg der energischeren, und konsequenteren Bulls zu verhindern. Die Versuche der Bayreuther blieben einfach viel zu oft zu harmlos.

Tore: 1:0 (11.) Noack (Grimm, Sikora), 2:0 (13.) McFeeters (Sill, Miller), 3:0 (34.) Neewhook (Vaitl, Kröber), 3:1 (39.) Bartosch (Sevo, Geigenmüller), 4:1 (42.) Miller (Vaitl, Kujala), 5:1 (49.) Vaitl (Miller, Sikora/5-4), 5:2 (59.) Kolozvary (Geigenmüller, Potac). Strafen: Sonthofen 6, Bayreuth 4. Zuschauer: 694.

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb