Zeit für MinimalzieleWölfe empfangen Löwen

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neun Spiele hat der EHV Schönheide 09 in der Saison 2015/2016 in der Oberliga Süd noch zu absolvieren. Mit 19 Punkten Rückstand auf den Vorletzten Klostersee wird sich zudem bis zum Ende der Hauptrunde auch tabellarisch nichts mehr ändern, wonach die Zeit der Minimalziele im Erzgebirge angebrochen ist. Am Freitag, 29. Januar, um 19.30 Uhr können die Wölfe beim Heimspiel gegen die Tölzer Löwen zumindest eines dieser kleinen Ziele erreichen, denn mit einem Sieg nach regulärer Spielzeit gegen den Altmeister hätten die Wölfe den direkten Vergleich gegen die Oberbayern gewonnen.

Allerdings wird es für das Wölfe-Team keine leichte Aufgabe, denn die Tölzer präsentieren sich in guter Form, was die beiden Siege gegen Selb (3:2 n.P.) und Peiting (1:0) am vergangenen Wochenende unterstreichen und die Löwen damit auf dem besten Weg sind, sich als aktuell Tabellendritter das Heimrecht für die Play-offs zu sichern. Die bisherigen drei Vergleiche gegeneinander zeigen aber, dass die Wölfe durchaus in der Lage sind, das Team von Axel Kammerer zu ärgern. Mit dem bisher einzigen Auswärtssieg (3:2) in dieser Saison in Bad Tölz, einem Punktgewinn (3:4 n.V.) beim ersten Spiel in Schönheide und einer Niederlage (2:7) in Oberbayern, steht es also aktuell nach Punkten 5:4 für den Altmeister. Was wäre da schöner, wenn der EHV 09 nicht nur seine schier endlose Negativserie endlich beenden und den direkten Vergleich gegen die „Buam“ für sich entscheiden könnte.

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...

Verteidiger kommt vom EC Peiting
EV Füssen besetzt zweite Kontingentstelle mit Brad Miller

​Dem EV Füssen ist es nun gelungen, auch die zweite Ausländerstelle zu besetzen. Mit dem 34-jährigen Brad Miller bekommt die schwarz-gelbe Abwehr nicht nur einen wei...