Wölfe siegen zum Auftakt4:2-Auswärtssieg gegen Bad Tölz

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auftakt nach Maß – der VER Selb startet mit einem 4:2-Erfolg bei den Tölzer Löwen in die neue Oberliga-Spielzeit 2015/16. Grundstein für den Auswärtserfolg war ein Doppelschlag im ersten Drittel innerhalb von 45 Sekunden. Ein verdienter und geschlossener Teamerfolg wird mit den ersten drei Punkten belohnt. Das es am Ende nochmals unnötig spannend wurde, hatten sich die Selber selbst zuzuschreiben. Zahlreiche Überzahlspiele ließ man ungenutzt und ohne große Torchancen verstreichen – hier ist noch Luft nach oben. Piwowarczyk erlöst sein Team 43 Sekunde vor Ende per Empty-Net-Goal.

Die Wölfe gaben eine tadellose Vorstellung im ersten Spielabschnitt ab. Nach anfänglichem Abtasten beider Teams erarbeiteten sich die Gäste spielerische Vorteile und gingen mehr als verdient in Führung. VER-Stürmer Achim Moosberger hieß der Schütze zum ersten Ligatreffer der neuen Spielzeit 2015/16 – der 23-Jährige eiskalt in Unterzahl zur Führung. Nur 45 Sekunden später der zweite Selber Streich. Neumann wurde von Mudryk, der selbst zweimal an Janka scheiterte, mustergültig bedient und schoss zum 2:0. Die Hausherren, vom Selber Doppelschlag sichtlich geschockt, nahmen eine frühe Auszeit zum Durchschnaufen. In der weiter intensiv und körperbetonten Partie wirkten die Tölzer oftmals ungestüm in ihren Aktionen, die dadurch resultierenden Überzahlmöglichkeiten ließen die Wölfe aber reihenweise ungenutzt. In die Kategorie „durchaus vermeidbar“ der Anschlusstreffer durch Routinier Kathan, der einen Fehler im Selber Aufbauspiel für seine Farben nutzte. Knapp fünf Minuten später hatten die Oberfranken aber wieder eine passende Antwort parat: Geisberger fälschte einen Gare-Schlagschuss ab und der Puck rutschte Janka durch die Schoner – der ehemalige DEL-Goalie sah hier alles andere als gut aus. Der alte Zwei-Tore-Vorsprung war wieder hergestellt, eine höhere Führung machten sich die Schützlinge von Cory Holden selbst aufgrund eines uneffektiven Überzahlspieles in zahlreichen Situationen selbst zunichte.

Gleiches Bild wie vor der Pause: der VER versäumte die Chance bei 5:3-Überzahl die Vorentscheidung zu erzielen. Mit unnötigen Strafzeiten machen sich die VER-Cracks in der Folgezeit selbst das Leben schwer und als in einer heißen Endphase Tölz zum 2:3-Anschluss einnetzt, beginnt für den VER das große Zittern. Mit Glück und Geschick übersteht das Wolfsrudel eigene Unterzahlspiele schadlos, ehe Piwowarczyk mit seinem Treffer per Empty-Net-Goal zum entscheidenden 4:2 einschießt.

Tore: 0:1 (11.) Moosberger (Heilman/4-5), 0:2 (12.) Neumann (Mudryk), 1:2 (29.) Kimmel, 1:3 (34.) Geisberger (Mudryk, Gare/5-4), 2:3 (54.) Velebny (Kathan/5-4), 2:4 (60.) Piwowarczyk (ENG). Strafen: Bad Tölz 22, Selb 20. Zuschauer: 1324.

Erfolg am Donnerstagabend
Eisbären Regensburg bezwingen Memmingen nach Verlängerung

​Ein starker Patrick Berger im Tor und ein gutes Schlussdrittel bescheren den Eisbären Regensburg einen 4:3-Erfolg nach Verlängerung gegen die Memminger Indians. ...

Liveübertragung im Eisstadion
ERC Sonthofen müssen beim Spitzenreiter ran

​Am Freitag, 15. November, gastiert der ERC Sonthofen beim Tabellenführer Deggendorfer SC. Die Niederbayern sind trotz einer kleinen negativen Serie zuletzt das Maß ...

Am Sonntag kommt der Deggendorfer SC
Topspiele für die Starbulls Rosenheim

​Nach einem spielfreien Wochenende steht für die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd ein „Kracher-Wochenende“ auf dem Programm. Am Freitagabend gastieren die Grü...

Wochenende beginnt mit Auswärtsspiel in Lindau
Am Sonntag ist „Spetzltag“ beim SC Riessersee gegen die Selber Wölfe

​Die kurze Länderspielpause ist für die Weiß-Blauen seit Dienstag vorbei, da stieg der SC Riessersee wieder ins Training ein. Am kommenden Wochenende stehen zwei int...

Nach deutlicher Niederlage
Deggendorfer SC will gegen Sonthofen zurück in die Erfolgsspur

​Nach der deutlichen Auswärtsniederlage am vergangenen Freitag in Memmingen will der Deggendorfer SC wieder zurück in die Erfolgsspur. Gegner werden dabei auf heimis...

Wichtiges EVL-Auswärtsspiel am Sonntag in Höchstadt
SC Riessersee zu Gast bei den EV Lindau Islanders

​Nach dem überaus wichtigen Penaltysieg am vergangenen Freitagabend bei den Bulls in Sonthofen und der kurzen Länderspielpause aufgrund des Deutschland-Cup, stehen f...

Auswärts am Donnerstag
Memminger Indians spielen in Regensburg

​Bereits am Donnerstag reisen die Memminger Indians in die Oberpfalz zu den Eisbären nach Regensburg. Am Sonntag folgt dann die Heimpartie gegen den EC Peiting. ...

Slowene besetzt Kontingentstelle von Robert Chaumont
EV Lindau Islanders verpflichten Defensivspieler Ales Kranjc

​Nachdem man lange auf der Suche nach einem deutschen Defensivspieler war, sind die EV Lindau Islanders nun fündig geworden, allerdings auf der Position eines Kontin...

Oberliga Süd Hauptrunde

Donnerstag 14.11.2019
Eisbären Regensburg Regensburg
4 : 3
ECDC Memmingen Memmingen
Freitag 15.11.2019
EV Füssen Füssen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
ERC Sonthofen Sonthofen
Selber Wölfe Selb
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 17.11.2019
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Lindau Lindau
ERC Sonthofen Sonthofen
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Selber Wölfe Selb
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EC Peiting Peiting
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd