Wölfe in Schönheide ohne MüheSelb gewinnt mit 8:1

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Warnschuss kam zur rechten Zeit: Nach einem sehr durchwachsenem letzten Wochenende kommen die Selber Wölfe mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung zu einem ungefährdeten 8:1 (2:0, 4:0, 2:1)-Sieg beim EHV Schönheide. Einziges Manko bleibt der vereitelte Shutout für Kümpel.

Unerwartet forsch spielte Schönheide zu Beginn des ersten Abschnitts auf, eilte der Mannschaft aus dem Erzgebirge doch der Ruf voraus, sich im eigenen Drittel einzuigeln und auf Kontermöglichkeiten zu lauern. So sahen die rund 450 mitgereisten Selber Fans zunächst einen offenen Schlagabtausch. Als in der 13. Spielminute jedoch gleich zwei Spieler der Heimmannschaft auf der Strafbank Platz nahmen, dauerte es nur 15 Sekunden, bis Gare zur Führung einschießen konnte. Selb – weiter mit einem Mann mehr auf dem Eis – konnte keine zwei Minuten später durch Piwowarczyk gleich noch einmal auf 2:0 erhöhen. Wenig später dann die Chance für den Gastgeber ebenfalls bei doppelter Überzahl – Moosberger und Heilman saßen in der „Kühlbox“ – zu verkürzen. Doch der gut aufgelegte Kümpel, der den Vorzug vor Suvelo im Selber Tor erhalten hatte, parierte unter anderem ein Geschoss von Gulda.

Die Selber Wölfe nun in allen Belangen überlegen. Sogar in Unterzahl hatte man durch Hördler die Chance, den Spielstand weiter zu erhöhen. Logische Konsequenz dann das dritte Tor für Selb: Maaßen erkämpfte sich die Scheibe, welche Moosberger über Gare schließlich verwerten konnte. Keine zwei Minuten später dann ein sehenswerter Treffer. Neumann legte den Puck durch die Beine auf Schiener, der nur noch ins verwaiste Tor einschieben musste. Selb in der Folge schon fast zu verspielt, doch die nächste Überzahlmöglichkeit wurde durch Moosberger wieder eiskalt genutzt, der einen Schuss von Eickmann unhaltbar für den Schönheider Torhüter Neumann ablenken konnte. Kurz vor der Pausensirene erhöhte Pauker dann noch auf 6:0 aus Selber Sicht.

Im letzten Spielabschnitt taten die Selber Wölfe nur noch das Nötigste, spielten viel für die Galerie und ließen die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen. Schade für Torhüter Kümpel, dass durch einen verwandelten Penalty ein möglicher Shutout für ihn vereitelt wurde. Neumann konnte den alten Spielstand wieder herstellen, bevor kurz vor Schluss Piwowarczyk nochmal auf 8:1 erhöhte.

Tore: 0:1 (13.) Gare (Mudryk, Schadewaldt/5-3), 0:2 (15.) Piwowarczyk (Gare, Mudryk/5-4), 0:3 (27.) Moosberger (Gare, Maaßen), 0:4 (28.) Schiener (Neumann, Schneider), 0:5 (35.) Moosberger (Eickmann, Heilman/5-4), 0:6 (40.) Pauker (Mudryk, Schadewaldt/4-4), 1:6 (41.) Hähnlein (Penalty), 1:7 (46.) Neumann (Heilman, Schiener), 1:8 (60.) Piwowarczyk (Mudryk, Schadewaldt/5-4). Strafzeiten: Schönheide 10, Selb 12. Zuschauer: 991.

5:4-Sieg in Passau
Junges EVF-Team entscheidet kurioses Spiel für sich

​So eine Aufstellung hatte der EV Füssen noch nicht. 14 DNL-Spieler, darunter fünf 17-Jährige. Altersdurchschnitt 20,2 Jahre, im Tor 14 Minuten Oberligaerfahrung, dr...

Lindau Islanders gewinnen mit 5:3
Selber Wölfe verspielen Zwei-Tore-Führung

​Die Selber Wölfe mussten sich in der Oberliga Süd auswärts den EV Lindau Islanders mit 3:5 (2:4, 0:1, 1:0) geschlagen geben. ...

Schöne Powerplaytreffer, aber keine Chance auf Punkte
Starbulls Rosenheim unterliegen dem SC Riessersee

​Die Starbulls Rosenheim unterlagen am Sonntagabend im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirchen dem SC Riessersee mit 3:5. ...

Last-Minute Sieg
Dezimierter Deggendorfer SC ringt die Islanders nieder

Was für ein Abend im Eisstadion an der Trat – nach den Turbulenzen vor dem Spiel zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Heid eine starke Reaktion und drehte einen 1...

„Rote Linien überschritten“
DSC stellt sieben Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb frei

Nachdem die sportliche Leitung des Deggendorfer SC in den letzten Wochen in neue Hände übergegangen ist, wurden sämtliche internen Belange auf Grund der sportlichen ...

Gegen Riessersee „einfach weitermachen“
Nur ein Spiel für die Starbulls Rosenheim

Nur ein Spiel bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd am Wochenende: Am Sonntag treffen die Grün-Weißen im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirc...

Duell der Tabellennachbarn
EV Füssen zu Gast bei den Passau Black Hawks

Am Freitag haben die Passau Black Hawks spielfrei und bereiten sich auf das Heimspiel am Sonntag um 17 Uhr gegen den EV Füssen vor. Es ist das Duell der direkten Tab...

Spiele gegen Höchstadt und Rosenheim
SC Riessersee spielt am Wochenende zweimal daheim

Endlich können die Werdenfelser wieder im gewohnten Rhythmus von zwei Spielen pro Wochenende antreten. An diesem Wochenende sind zunächst am Freitag die direkten Tab...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau