Wölfe gewinnen Spiel vier gegen IslandersShowdown am Dienstag in Lindau

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Leider nur etwas über 500 Zuschauer wollten die gestrige Partie im Wolfsbau sehen. Diese Resonanz ist eher enttäuschend, wenn man bedenkt, dass es gestern ein extrem wichtiges Spiel für den Verein war. Die, die aber gekommen waren, sollten im ersten Drittel ein Spiel mit offenem Visier erleben, denn sowohl Schönheide als auch Lindau legten sofort den Vorwärtsgang ein. Nach zwei, drei guten Möglichkeiten für die Wölfe, gelang zunächst den Islanders in der dritten Minute aus dem Nichts die 1:0-Führung durch Zdenek Cech. Doch die Wölfe hatte schnell die passende Antwort parat und glichen nur 30 Sekunden nach dem Rückstand durch Alexander Seifert zum 1:1 aus. Bis Mitte des Auftaktdrittels hatte der EHV 09 dann die Partie gänzlich gedreht, als erst Petr Gulda zum 2:1 (7.) und wenig später Richard Zerbst zum 3:1 (11.) trafen. Wie gefährlich das Lindauer Powerplay ist, hatten die Wölfe ja schon am Freitag erfahren müssen und so nutzten die Islanders auch gestern gleich das erste Überzahlspiel, um durch Jiri Mikesz auf 3:2 (12.) zu verkürzen. Wieder hatten die Wölfe aber die passende Antwort und nutzten nun ihrerseits auch das erste Powerplay im Spiel, um durch Alexander Seifert auf 4:2 (15.) zu erhöhen. So überlegen der EHV 09 schien, die Defensive ließ die  Lindauer noch viel zu leicht zum Toreschießen kommen, wonach die Islanders bis zur ersten Pause und mit dem nötigen Quäntchen Glück durch Tore von Troy Bigam (16.) und Bernhard Leiprecht (19.) zum 4:4 ausglichen.

Der Mittelabschnitt begann also wieder bei null und die Gäste vom Bodensee hatte durch den Ausgleich Lunte gerochen und wollten nachlegen. Bei einigen gefährlichen Aktionen der Lindauer hatten nun die Wölfe das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite und nutzten gegen Ende des zweiten Drittels ihre Überzahlsituationen sehr effizient aus, als erst Petr Kukla seine Farben in der 37. Minute wieder mit 5:4 in Führung brachte und zwei Sekunden vor dem zweiten Pausentee Vitalijs Hvorostinins auf 6:4 erhöhte.

Das schnelle 7:4 durch Petr Gulda in der 45. Minute brachte dann etwas mehr Ruhe in die Begegnung, wenngleich die EHV-Abwehr den Islanders in der 50. Minute noch das 7:5 durch Simon Klingler auf dem Silbertablett präsentierte. Mehr Geschenke gab es für die Gäste aber nicht, denn Kilian Glück traf in der 54. Minute in Überzahl zum verdienten 8:5-Endstand für die Wölfe.

Tore: 0:1 (2:54) Cech (Bigam, Klingler), 1:1 (3:24) Seifert (Zerbst, Glück), 2:1 (6:11) P. Gulda (Varianov), 3:1 (10:25) Zerbst, 3:2 (11:22) Mikesz (Cech, Klingler/5-4), 4:2 (14:06) Seifert (Zerbst, Becker/5-4), 4:3 (15:31) Bigam (Heider/5-4), 4:4 (18:11) Leiprecht (Mikesz, Paul), 5:4 (36:57) Kukla (Jenka, Schusser/5-4), 6:4 (39:58) Hvorostinins (Jenka, Kukla/5-4), 7:4 (44:21) P. Gulda (Abert, Varianov), 7:5 (49:04) Klingler, 8:5 (53:28) Glück (Wenter, Becker/5-4).Strafen: Schönheide 12, Landshut 16. Zuschauer: 525.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Oberliga Süd Hauptrunde