Wölfe erkämpfen einen Punkt in WeidenTeilerfolg im ersten Schönheider Spiel nach Rückkehr

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dem ist tatsächlich nichts hinzuzufügen, denn auch wenn die Partie am Freitagabend bei den Blue Devils Weiden am Ende knapp mit 2:3 (1:0, 0:1, 1:1, 0:1) nach Verlängerung verloren ging, aufgrund der Ereignisse in den letzten beiden Wochen und den Grundvoraussetzungen vor dieser Partie hat das Wölfe-Team die passende Reaktion gezeigt, weshalb der Punktgewinn noch viel höher einzuschätzen ist.

Ohne Kontingentspieler und mit nur einem Torhüter angereist, boten die Wölfe von Beginn an eine lauf- und kampfstarke Partie an und gingen bereits nach 87 Sekunden durch Dennis Gulda mit 1:0 in Führung. Es dauerte bis zur 26. Minute, ehe die Blue Devils aus ihrer optischen Überlegenheit Kapital schlagen konnten und durch Marco Babic in Überzahl das 1:1 markierten. Dreieinhalb Minuten vor Ultimo lag dann sogar die ganz große Überraschung in der Luft, als Marco Pronath die Wölfe wieder mit 2:1 in Führung schoss. Doch die Hausherren hatten knapp zwei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit noch die passende Antwort und glichen durch Patrick Schmid zum 2:2 aus. 1:46 Minute in der Overtime waren gespielt, als David Hajek mit seinem Tor zum 3:2 den Zusatzpunkt für die Blue Devils Weiden sicherstellte.

Wie auch alle Fans, ehrenamtlichen Helfer und Verantwortlichen, hat jetzt auch das Wölfe-Team ein paar Tage Zeit, beim Weihnachtsfest mit den Familien etwas zur Ruhe zu kommen und will am Montag beim Weihnachtsspiel im Wolfsbau gegen den EV Regensburg wieder Vollgas geben. „Dazu braucht das Team ab jetzt auch die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Wölfefans, welche ebenfalls im Sinne des Neustarts nun ihren unverzichtbaren Beitrag leisten können, dass die Rettung des Vereins gelingen möge. Bringt Familie, Freunde und Bekannte mit zu den Heimspielen in den Schönheider Wolfsbau und lasst uns trotz der schwierigen Zeiten zusammenhalten und kämpfen für die Zukunft des Schönheider Eishockeysports“, heißt im Aufruf des Vereins.

Tore: 0:1 (1:27) D. Gulda (Wenter, Abert), 1:1 (25:06) Babic (Jirik, Heinisch/5-4), 1:2 (56:38) Pronath (Glück, Becker), 2:2 (58:09) Schmid (Abercrombie, Hajek), 3:2 (61:46) Hajek (Waldowsky, Siller). Strafen: Weiden 6, Schönheide 10. Zuschauer: 926.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2