Wölfe besiegen LandshutSelb gewinnt mit 4:1

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem verdienten Auftakterfolg der Selber Wölfe in Bad Tölz hat die Mannschaft von Cory Holden auch ihr erstes Heimspiel gewonnen – und das in Top-Team-Manier. Gegen den EV Landshut gewann der VER mit 4:1.

Es waren die Gäste, die besser aus der Kabine kamen. Ein schnelles Unterzahlspiel zwang die Wölfe in die Defensive und erste gute Chancen taten sich für die Gäste auf. Aber genau in die erste Drangphase hinein war es ein Zuckertor von Kyle Piwowarczyk in Unterzahl, der den Glauben an die eigene Stärke brachte. Er ergatterte sich die Scheibe im Spielaufbau der Landshuter, ließ alle Verteidiger hinter sich und guckte sich den Gästegoalie geschickt und mit viel Geduld aus und verwandelte zum vielumjubelten 1:0.

Aber genau dieses Schicksal ereilte auch den VER. In eigener Überzahl mussten die Wölfe den nicht ganz unverdienten Ausgleich hinnehmen. Beeindruckt hat das die Wölfe aber nicht und man erarbeitete sich ein deutliches Übergewicht. Sehenswerte Spielzüge, große Chancen und ein Marko Suvelo in Top-Form brachten die Stimmung in der Netzsch-Arena fast zum überkochen. Einzig vermeidbare Strafzeiten ärgerten Coach Holden. Letztendlich ging man mit einem verdienten 2:1 in die zweite Pause, das Tom Pauker nach feinem Zusammenspiel mit Maaßen aus spitzem Winkel markierte.

Mit einer numerischen Überlegenheit ging Selb in das letzte Drittel. Und es sollte nur 36 Sekunden dauern, bis Lanny Gare den Deckel auf die Partie machte. Landshut konnte den Wölfen jetzt kaum noch etwas entgegensetzen und die Männer um Kapitän Christopher Schadewaldt ließen nicht locker. Den Schlusspunkt auf ein echtes Topspiel zweier starker Mannschaften setzte wieder Neuzugang Lanny Gare in doppelter Überzahl. Ein perfektes Auftaktwochenende für Selb mit sechs Punkten und 8:3 Toren.

Tore: 1:0 (3.) Piwowarczyk (4-5), 1:1 (24.) Forster (Eberhardt/4-5), 2:1 (26.) Pauker (Maaßen), 3:1 (41.) Gare (Mudryk/5-4), 4:1 (56.) Gare (Piwowarczyk, Mudryk/5-3). Strafen: Selb 12, Landshut 14. Zuschauer: 1902.

Auftakt am 9. Oktober
ECDC Memmingen bestreitet acht Testspiele

​Der ECDC Memmingen gibt sein Testprogramm für die kommende Saison bekannt. Vorbehaltlich weiterer Änderungen sind acht Spiele gegen Ligakonkurrenten oder Teams aus ...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...