Wochenende der Wahrheit für die Tölzer LöwenJubiläumsspiel am Sonntag

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die Tölzer Löwen steht ein Wochenende der Wahrheit an. Gegen zwei Tabellennachbarn gilt es die begehrten Punkte einzusammeln, um das Erstrunden-Heimrecht nicht zu gefährden. Am Freitag (Spielbeginn: 20 Uhr) sind die „Buam“ beim Deggendorfer SC zu Gast. Der Tabellensiebte liegt sechs Punkte hinter den Löwen und könnte mit einem Sieg noch einmal oben angreifen. Der DSC ist sehr heimstark – 13 Siegen stehen nur sechs Niederlagen gegenüber. Die Niederbayern haben insgesamt acht ausländische Spieler im Kader. Drei davon führen die interne Scorerliste an. Andrew Schembri, Robin Slanina und Radek Hubacek konnten in jeweils 37 Spielen insgesamt 129-mal punkten. Im Tor steht Sandro Agricola, der die Löwenangreifer beim letzten Aufeinandertreffen geradezu zur Verzweiflung getrieben hat. In allen drei direkten Duellen der beiden Teams ging es knapp zu. Während die Löwen im ersten Spiel mit 5:3 die Oberhand behielten, konnte der DSC in der zweiten Partie mit einem Sieg nach Penaltyschießen zurückschlagen. Auch beim letzten Aufeinandertreffen musste das Shootout entscheiden – dieses Mal mit dem besseren Ende für die Löwen.

Das zweite Spiel am Wochenende bestreiten die Isarwinkler gegen den EV Landshut. Beide Teams liegen aktuell punktgleich auf den Plätzen vier und fünf. Die Sonntagspartie könnte eine Vorentscheidung um das Heimrecht in den Playoffs liefern, in denen beide Mannschaften nach aktuellem Stand gegeneinander antreten würden. Der EVL zeigte sich in den letzten Wochen stark verbessert. Sechs der letzten acht Spiele konnte das Team von Bernie Englbrecht gewinnen. Zuletzt setzten sich die Landshuter gegen Selb und in Bayreuth durch. Die Aufgabe wird also keine leichte für die Löwen, die weiterhin auf wichtige Spieler verzichten müssen. Die Situation hat sich zu den vorangegangen Wochenenden zwar verbessert, mit Pascal Sternkopf, Lubos Velebny und Maximilian Hörmann fallen aber weiterhin drei Stammspieler aus. Auch der Einsatz von Marek Curilla ist noch fraglich. Um den EVL zu knacken, brauchen die "Buam" also die volle Unterstützung der Fans. Das Spiel wurde zum Jubiläumsspiel zur Meisterschaft 1966 erklärt, in der ersten Drittelpause werden die Helden von damals geehrt, in der zweiten steht eine Autogrammstunde mit den Meisterspielern im Foyer an. Zum Einlauf der Teams hat sich die Südkurve etwas Besonderes einfallen lassen, deswegen werden die Fans gebeten möglichst früh in der Kurve zu stehen, um den Plan in die Tat umsetzen zu können. Spielbeginn zum sicherlich intensiven und spannenden Duell ist um 18 Uhr.

Drei Siege in drei Spielen gegen die Moskitos Essen
Starbulls Rosenheim nach 3:2-Heimsieg im Viertelfinale

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das dritte Spiel im Play-off-Achtelfinalduell der Oberliga gegen die Moskitos Essen für sich entschieden. Am Dienstagabend behiel...

Aus im Achtelfinale gegen den Herner EV
Eisbären Regensburg erleben herbe Bruchlandung

​Ohne einen einzigen Sieg in den Playoffs verabschieden sich die Eisbären nach der 3:4-Heinniederlage in die Sommerpause. Der Herner EV zeigte den Regensburgern deut...

Aus in Spiel drei
Memminger Indians scheitern an Halle

​Mit einem 2:6 (1:1, 1:4, 0:1) in Halle beenden die Memminger Indians die Oberliga-Saison 2018/19. Bei den Saale Bulls Halle hatten die Indianer zu wenig entgegenzus...

Selber Wölfe besiegen Hannover Indians in der 79. Minute
Ian McDonald bringt Selber Netzsch-Arena zum Beben

​Spiel zwei im Play-off-Achtelfinale der Oberliga zwischen den Hannover Indians und den Selber Wölfen hatte alles, was eine Playoff-Begegnung braucht: Harte Zweikämp...

5:1-Sieg am Essener Westbahnhof
„Matchpuck“ für die Starbulls Rosenheim am Dienstag

​Die Starbulls Rosenheim haben im Rahmen der Oberliga-Play-offs auch das zweite Achtelfinalspiel gegen den ESC Wohnbau Moskitos Essen gewonnen. Am Sonntagabend behie...

Wieder knapp unterlegen
ECDC Memmingen ist am Dienstag zum Siegen verdammt

​Vor rund 2700 Zuschauer müssen sich die Memminger Indians erneut gegen den Saale Bulls Halle mit 3:4 (0:2, 1:0, 2:1, 0:1) nach Verlängerung geschlagen geben. Dennoc...

Herner EV gewinnt mit 5:1
Eisbären Regensburg enttäuschen zum Play-off-Auftakt

​Mit 1:5 mussten sich die Eisbären Regensburg in der ersten Play-off-Achtelfinalpartie gegen den Herner EV geschlagen geben. Die Oberpfälzer setzten damit ihren Abwä...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!