Woche für Woche punktenMighty Dogs Schweinfurt

Woche für Woche punktenWoche für Woche punkten
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Weil sich bei den vor uns liegenden Mannschaften auf dem Konto nichts bewegt hat, ist ihnen der ERV damit fast auf die Pelle gerückt. Sicher haben sowohl Erding als auch Klostersee je eine Partie weniger, aber schon das Gefühl, nicht mehr weit weg zu sein, sollte den Dogs gehörigen Auftrieb geben.

 Um so mehr, als die Gladiators der nächste Gegner im Icedome sind. In Erding herrscht nach der Heimniederlage gegen Freiburg einige Unruhe, zumal die Wölfe in der letzten Minute innerhalb von 30 Sekunden das Blatt noch wendeten und einen 3:4-Rückstand in einen 6:4-Sieg wandelten. Ungern denkt man im Moos an die letzte Saison zurück, als man nach der Ligapause eine längere Negativserie erdulden musste und die Rote Laterne bis zum Schluss nicht mehr abgeben konnte. Auch in diesem Sommer nahm man nur leichte Änderungen am Team vor. Trainer Markus Knallinger ersetzte den Abgang von Torfrau Viona Harrer durch den Ex-Grafinger Patrick Ashton und tauschte einen der Kontingentspieler aus. Ryan Martens macht dort weiter, wo er beim EHC Dortmund schon glänzte und steht denn auch in der Scorerliste der Gladiators ganz oben, dicht gefolgt von den Stammkräften Ales Jirik, Daniel Krzizok und Timo Borrmann. Anfang Oktober zwangen die ersatzgeschwächten Dogs Erding im eigenen Stadion in die Verlängerung und holten zumindest einen Punkt.

 Davor gilt es allerdings, in Deggendorf zu bestehen. „Wir fahren nach Deggendorf um Punkte mit nach Hause zu bringen“, sagt Steffen Reiser. „Wir müssen und wollen Wochenende für Wochenende jetzt unsere Punkte holen. Und egal gegen wen wir antreten, es wird kein leichtes Spiel dabei sein.“ Das wird es aller Voraussicht nach an der Donau wirklich nicht: Fire ist so etwas wie die Mannschaft der Stunde, hat seine momentane Erfolgsserie auf neun Siege hintereinander ausgebaut, schlug dabei zuletzt die Tölzer Löwen und den EV Füssen. Hinter Spitzenreiter Peiting und den Leopards stellen die Niederbayern das offensivstärkste Team, allen voran Daniel Möhle, Brendan McLaughlin und Andrew Schembri, der sich beim 4:1-Erfolg in Schweinfurt zweimal als Torschütze eintrug. Wegen einer  ganzen Anzahl Verletzter beorderte Coach Uvira mehrere Juniorenspieler in den Kader.

„Und es ist das alte Spiel. Erst mit Spielende in Deggendorf werden wir uns über Erding Gedanken machen“, richtet Schweinfurts sportlicher Leiter den Blickpunkt zwar auf den Freitag, wünscht sich aber für den Sonntag einen wieder gefüllteren Icedome. „Die Jungs haben sich durch die gezeigten Leistungen dieser Saison und nicht nur durch die Ereignisse am vergangenen Wochenende auf alle Fälle verdient.“ Verdient haben sich die Mighty Dogs als Meistermannschaft auch die Ehrung bei der Sportlergala der Stadt Schweinfurt, die allerdings – da ebenfalls am Freitagabend – wohl ohne die meisten der Spieler stattfindet.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde