Wird der EHV 09 zum Zünglein an der Waage?Letzter Platz steht fest

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Seit dem vergangenen Wochenende steht also auch rechnerisch fest, dass der EHV Schönheide 09 sein anvisiertes Saisonziel, nicht Letzter zu werden, nicht mehr erreichen kann und muss daher dem nahenden Saisonende ins Auge schauen. Am vorletzten Hauptrundenwochenende könnten die Wölfe aber für die Konkurrenz durchaus noch zum Zünglein an der Waage werden, denn mit dem vierten und letzten Wölfe-Derby am Freitag, 19. Februar, um 20 Uhr beim VER Selb und dem vorletzten Saisonheimspiel am Sonntag, 21. Februar, um 18 Uhr gegen den Deggendorfer SC, warten zwei Gegner, die aktuell punktgleich um den sechsten Tabellenplatz kämpfen, welcher die sichere Play-off-Teilnahme ohne den Umweg Pre-Play-offs garantieren würde.

Zunächst geht es am Freitag also gegen unsere Namensvetter aus Selb, welche die bisherigen drei Vergleiche (8:1, 5:1, 4:2) gegen den EHV 09 mehr oder weniger klar gewinnen konnten. Zu Saisonbeginn mit zu den Topfavoriten zählend, kamen die Oberfranken aber zuletzt nicht richtig in die Spur, wonach aus den letzten vier Spielen nur ein Penaltysieg beim letztwöchigen Heimspiel gegen Sonthofen heraussprang. Auch der Trainerwechsel zu Henry Thom Mitte Januar hat zumindest tabellarisch noch nicht wirklich viel bewirkt, wonach sich Selb, gemessen auch an den eigenen Ansprüchen, aktuell “nur“ mit den punktgleichen Deggendorfern um den sechsten Tabellenplatz streitet, da der Abstand, bei nur noch drei zu absolvierenden Spielen, auf die fünftplatzierten Tölzer Löwen immerhin schon sechs Punkte beträgt.

Der EHV 09 könnte also im Kampf um den sechsten Tabellenplatz tatsächlich zum Zünglein an der Waage werden, denn nach dem Auswärtsspiel in Selb, empfangen die Wölfe am Sonntag den Deggendorfer SC zum vorletzten Heimspiel in dieser Saison im Schönheider Wolfsbau. Lange Zeit war der DSC die Überraschungsmannschaft in dieser Saison, als man wochenlang auf Platz drei liegend einige andere Favoriten hinter sich ließ. Doch seit dem Jahreswechsel läuft es nicht mehr ganz so rund, wonach das Team von Trainer Christian Zessack, welcher die Mannschaft nach dem Rücktritt von Jiri Otoupalik seit Monatsbeginn betreut, mittlerweile auf Rang sieben zurückgefallen ist. Während also die Konkurrenz mächtig Boden gut gemacht hat, gelang den Ostbayern seit dem letzten Aufeinandertreffen mit dem EHV 09 in den darauffolgenden zehn Spielen nur zwei Siege gegen Sonthofen und Klostersee. Der EHV 09 hat zwar seine beiden Auswärtsspiele (3:5, 4:8) in dieser Saison in Deggendorf verloren, doch ausgerechnet der DSC war es, gegen welchen die Wölfe ihren bislang letzten Heimsieg feierten, als der EHV 09 das erste Spiel im Wolfsbau am Nikolaustag vergangenen Jahres mit 3:2 gewinnen konnte.

Die Wölfe werden am kommenden Wochenende sicher wieder alles versuchen, ihren Gegnern die Stirn zu bieten, um möglichst mit Punkten das nahende Saisonende versöhnlich zu gestalten. Am Freitag in Selb muss der EHV 09 dabei auf Verteidiger Christian Köllner verzichten, welcher seine Spieldauerstrafe aus dem Heimspiel gegen Klostersee absitzen muss.

Beruflich nicht zu stemmen
Petr Sulcik und Martin Paryzek verlassen die Passau Black Hawks

​Nachdem die Passau Black Hawks ihre Bewerbungsunterlagen für eine Teilnahme an der Oberliga Süd eingereicht haben, gibt es bereits Veränderungen im Kader. So werden...

Sven Schirrmacher bleibt bei den Indians
ECDC Memmingen holt Abwehrtalent Leon Kittel aus Kaufbeuren

​Mit dem 20 Jahre alten Leon Kittel kommt ein weiterer vielversprechender Defensiv-Akteur zum ECDC Memmingen. Der Verteidiger wechselt vom ESV Kaufbeuren zu den Indi...

„Geht dort hin, wo es wehtut“
Deggendorfer SC schnappt sich Stürmer David Kuchejda

​Einen hochklassigen Neuzugang kann der Deggendorfer SC mit der Verpflichtung von David Kuchejda bekanntgeben. Der 32-jährige Außenstürmer wechselt nach mehreren Spi...

Top-Verteidiger bleibt
Schwede Linus Svedlund weiter beim ECDC Memmingen

​Mit Linus Svedlund hat der ECDC Memmingen den Vertrag mit einem Schlüsselspieler um ein weiteres Jahr verlängern können. Der Schwede wurde nach seiner Verpflichtung...

Seit Kindestagen am Kobelhang
EV Füssen verlängert mit Torhüter Andreas Jorde

​Eine ganz wichtige Personalie ist beim EV Füssen unter Dach und Fach. Andreas Jorde hat den Vertrag bei seinem Stammverein um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

Seit 2015 dabei
Sergej Janzen bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Mit Stürmer Sergej Janzen verlängert ein weiterer Spieler, der mittlerweile schon zum Inventar gehört, seinen Vertrag beim Deggendorfer SC. ...

Neuzugänge aus der eigenen Talentschmiede
Starbulls Rosenheim setzen auf den eigenen Nachwuchs

​Starke Perspektiven für den Nachwuchs der Starbulls Rosenheim: Die Verteidiger Benedikt Dietrich und Michael Gottwald, sowie die Angreifer Kilian Steinmann und Phil...

Feldkircher Eishockeylegende wurde Europapokal-Sieger
EV Lindau Islanders verpflichten Gerhard Puschnik als Cheftrainer

​Die EV Lindau Islanders haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Gerhard Puschnik wird neuer Cheftrainer des Oberligisten. Dabei bleiben die Lindauer bei ...