Wieder viel zu harmlosERV Schweinfurt

Wieder viel zu harmlosWieder viel zu harmlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem mit Höhepunkten nicht gerade gespickten ersten Drittel spielte sich vieles zunächst in der neutralen Zone ab. Einen geordneten direkten Aufbau in Richtung Tor des Gegners brachten beide Teams nur schwer zustande. Erste Akzente in der Offensive konnten trotzdem die Dogs setzen, aber bei Akzenten blieb es denn auch. Torgefahr vermochten sie kaum auszustrahlen; selbst bei den Überzahlspielen - auch gegen nur drei Füssener Feldspieler - blieb man harmlos. Dass die Leopards sich auch nicht besser anstellten, bildete da keinen Trost. Den Unterschied machte eine Einzelleistung, vorgetragen von John Gordon. Der Verteidiger, nicht umsonst zweitbester Scorer seiner Mannschaft, demonstrierte, wie man sich vor dem Kasten trotz Begleitung eines Abwehrspielers durchsetzt.

Nach der ersten Pause luden die Dogs ihre Gäste zum Toreschießen regelrecht ein. Ein Mischmasch aus verlorener Übersicht, Fehlern und zu zögerlichem Eingreifen ermöglichte den Leopards ihren zweiten Treffer. Danach gelang den Schweinfurtern so gut wie nichts mehr. Ein ums andere Mal herrschte vor Benjamin Dirksen ein gehöriger Wirbel, begünstigt durch Scheibenverluste seiner Vorderleute in der eigenen Zone oder kurz davor. Dass es nach 40 Minuten nur 0:2 stand, war sicher glücklich zu nennen: Noch kurz vor Ende des Drittels donnerte ein Puck an den Pfosten, an den der Schweinfurter Goalie schwerlich gekommen wäre.

Das Bild änderte sich im letzten Durchgang wieder ein wenig. Die Mighty Dogs hatten sich in der Abwehr einigermaßen gefangen und waren um das Aufholen bemüht. Diese Tugend haben sie in den vergangenen Wochen oft gezeigt, aber heraus sprang genau so wenig. Man kann zwar nicht von einer Fülle guter Chancen reden, ein paar waren doch dabei und wurden bis auf Vitali Stähles Anschlusstreffer nicht genutzt, der immerhin noch mal etwas neue Kräfte freisetzte. Eine knappe Minute vor dem Ende blieb der Schweinfurter Torhüter nach einer Auszeit für die Schlussoffensive aus dem Kasten, erfolglos.

Tore: 0:1 (17.) Gordon (Golts, Naumann), 0:2 (22.) Golts (Naumann, Meier), 1:2 (55.) Stähle (Schäfer, Rindos). Strafen: Schweinfurt 14 + 10 (Koch), Füssen 14.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Anton Engel bleibt
Timo Sticha kommt aus Feldkirch zu den Tölzer Löwen

​Mit einer jungen und hungrigen Mannschaft werden die Tölzer Löwen in die neue Saison in der Oberliga Süd gehen. Sehr gut ins Konzept passt da Neuzugang Timo Sticha....

Oberliga Süd Hauptrunde