Warda-Verletzung überschattet sicheren Heimsieg der TigersEHC Bayreuth

Warda-Verletzung überschattet sicheren Heimsieg der TigersWarda-Verletzung überschattet sicheren Heimsieg der Tigers
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In diesem letzten Heimspiel vor den Play-offs kamen die Tigers nur schwer in die Partie. So entwickelte sich ein eher zähes Spiel, dem vor allem beim Heimteam das Tempo und vielleicht ein paar Prozent Einstellung fehlte. Nicht von ungefähr gingen die Gäste dann auch durch einen Nachschuss ihres Topstürmers Burnell in Führung, als die EHC-Abwehr mal wieder ihren Slot nicht sauber halten konnte. Bei den wenigen wirklich gefährlichen Torchancen der Wagnerstädter fehlte ihnen das Zielwasser und manchmal auch die letzte Entschlossenheit. So musste der wieder unermüdlich ackernde Marsall für den Ausgleich herhalten, in dem er auch einen Nachschuss zum 1:1 nach 15 Minuten im Netz unter brachte.

Mit mehr Schwung nahm man dann den zweiten Abschnitt auf. Bei doppelter Überzahl gelang Kolozvary gleich nach wenigen Sekunden der erlösende Führungstreffer. Nach dem der Altmeister die Situation schon fast bereinigt hatte, bediente Bartosch den völlig alleine lauernden Kolozvary und der netzte ein. Davon weiter aufgebaut erhöhte der auffällige Verteidiger Kasten schnell auf 3:1, als er direkt nach abgelaufener Strafe alleine auf Fießinger zu steuerte und verwandelte. Mehrere weitere hochkarätige Chancen auf beiden Seiten blieben in der Folgezeit ungenutzt bis Potac im Powerplay dann doch noch einmal erhöhte. Sein Fernschuss wurde vermutlich von einem Füssener abgefälscht und ging am verdutzten Goalie vorbei in die Maschen. Der EVF spielte zwar gefällig mit, aber die höhere individuelle Klasse der Bayreuther setzte sich nun doch immer mehr durch.

Im Schlussdrittel verwalteten die Hausherren das Resultat, scheiterten mit einem Klassekonter durch Marsall noch am Pfosten und ließen mehrere Überzahlmöglichkeiten ohne Ertrag verstreichen. Da ist vor den Play-offs schon noch deutlich Luft nach oben. Spieler des Tages Christopher Kasten hatten aber noch einen auf Lager. Bei erneutem 5 gegen 3 verwertete er seinen eigenen Nachschuss noch zum Schlusspunkt mit dem verdienten 5:1. Allerdings gab es dann noch gleich mehrere Nackenschläge. Erst kassierte Junior Kuhn eine unglückliche Spieldauerstrafe als sein Gegenspieler bei einem Beinstellen in die Bande krachte, aber noch schwerer könnte die letzte Aktion gegen Warda wiegen. Bei einem Gerangel knickte er um und musste mit Verdacht auf schwerer Bänderverletzung die Partie vorzeitig beenden. Das ist genau das, was niemand im Lager der Oberfranken vor den Play-offs gebrauchen kann, und wenn sich das bestätigt, überschattet das den sicheren Heimsieg mit einzelnen starken Phasen doch deutlich.

Tore: 0:1 (5.) Burnell (Pfohmann, Simon), 1:1 (15.) Marsall (Warda, Wolsch), 2:1 (21) Kolozvary (Kasten, Geigenmüller/5-3), 3:1 (26.) Kasten (Bartosch, Kolozvary), 4:1 (35.) Potac (Warda, Kasten/5-4), 5:1 (55.) Kasten (Potac, Geigenmüller/5-3). Strafen: Bayreuth 29, Füssen 32. Zuschauer: 1084.

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb