Vitalij Aab bleibt, Patrik Rypar kommt zum Höchstadter ECEiner bleibt, einer kommt, einer geht

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vitalij Aab kam zu Beginn der Saison 2017/18 vom Zweitligisten EC Bad Nauheim als Transferhammer nach Höchstadt. Sowohl in der Bayernliga als auch in der folgenden Oberliga-Saison erwies er sich durch seine Erfahrung und Routine als wichtige Stütze im Kader der Alligators, bereits 135 Punkte sammelte er in den beiden Jahren für den Höchstadter EC und landete auch in seiner zweiten Saison in Höchstadt, trotz verletzungsbedingter Pause, auf Platz 2 der teaminternen Scorerliste. „Vitalij ist für uns nahezu unersetzlich“, so HEC-Vizepräsident Dominik Rogner. „Wir sind sehr froh ihn auch weiterhin in unserer Mannschaft zu haben.“

Mit Patrik Rypar wechselt zudem ein junger und torgefährlicher Stürmer aus der Region vom Bayernligisten und langjährigen Erzrivalen ERV Schweinfurt nach Höchstadt. Der gebürtige Fürther, der neben der deutschen auch die tschechische Staatsbürgerschaft besitzt, begann seine Laufbahn beim EHC 80 Nürnberg, ehe er für zwei Jahre in den Nachwuchsbereich von Mlada Boleslav nach Tschechien wechselte. Über den Zweitligisten Bayreuth Tigers und (per Förderlizenz) bei den Blue Devils Weiden in der Oberliga Süd kam Rypar nach einer Saison in Halle (Oberliga Nord)  vor der nun abgelaufenen Spielzeit zu den Mighty Dogs nach Schweinfurt. In der Bayernliga gelangen Rypar in 40 Spielen stolze 70 Punkte (davon 30 Tore) und er war somit nach Josef Straka der zweite Topscorer der Unterfranken. Nach dieser erfolgreichen Spielzeit blickt er nun nach vorne: „Ich freue mich darauf, in der nächsten Saison in Höchstadt aufzulaufen, und habe das Gefühl, dass das ein guter Schritt für meine sportliche Entwicklung ist.“ Bei den Alligators wird Patrik Rypar die Rückennummer 24 tragen und soll die Offensive der Panzerechsen verstärken.

Neben einer Vertragsverlängerung und einem Neuzugang hat der Höchstadter EC allerdings auch einen Abschied zu vermelden: Carsten Metz verlässt die Alligators, um in einem anderen Verein das Tor zu hüten.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde