Vitali Stähle wechselt zu den Mighty Dogs Schweinfurt

Vitali Stähle wechselt zu den Mighty Dogs SchweinfurtVitali Stähle wechselt zu den Mighty Dogs Schweinfurt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 1,80 Meter große und 83 Kilogramm schwere in Krasnoturjinsk (Russland) geborene Stürmer verfügt über einen deutschen Pass und wechselt vom EHC Dortmund (Oberliga West) nach Schweinfurt.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion wechselte der Stürmer in die Bundesrepublik Deutschland, wo er seine Eishockeykarriere bei den Kölner Junghaie begann. In der Saison 2001/02 wurde er für die DEL lizenziert, spielte jedoch mittels einer Förderlizenz für die Duisburger Füchse in der 2. Bundesliga. Im darauffolgenden Jahr wechselte er das erste Mal nach Bayern. Zusätzlich zu den 36 Spielen für die Landshut Cannibals, debütierte er auch für die Nürnberg Ice Tigers in der DEL und trug in 15 Spielen das Trikot der Lebkuchenstädter.

Fortan sollte er in zwei weiteren Spielzeiten für die Duisburger auf dem Eis stehen, ehe er nach der Zweitligameisterschaft in die Oberliga zum SC Mittelrhein-Neuwied wechselte. Doch nach nur einem Jahr in der dritthöchsten Klasse wurden die Eispiraten aus Crimmitschau auf den Außenstürmer aufmerksam und sicherten sich für zwei Saisons seine Dienste. Nach 110 Spielen mit insgesamt 47 Scorerpunkten entschloss er sich zu einem Wechsel zum sächsischen Rivalen Dresdner Eislöwen, wo er punktetechnisch seine beste Saison in der 2. Bundesliga spielen sollte (32 Scorerpunkte in 43 Spielen). Über die Stationen Dortmund, Essen und erneut Dortmund wird er nun in der neuen Saison für die Mighty Dogs in der Oberliga Süd auf dem Eis stehen.

Den Ausschlag für eine Verpflichtung war eine berufliche Veränderung seiner Frau, die in der Region eine neue Arbeitsstelle fand. „Mit Vitali konnten wir einen exzellenten Spieler verpflichten, der neben seiner langjährigen höherklassigen Erfahrung auch einen gehörigen Torriecher mit nach Schweinfurt bringen wird. Mit der richtigen Führung wird er in der kommenden Saison ein sehr wichtiger Baustein unserer Mannschaft werden“, so Steffen Reiser über die Neuverpflichtung.

Mit diesem vierten Neuzugang sind die Planungen jedoch noch nicht abgeschlossen. Mit der Verpflichtung von Vitali Stähle konnte das Anforderungsprofil an den ausländischen Verteidiger verkleinert werden, was jedoch das Spektrum an möglichen Kandidaten erhöht hat. Für eine der noch offenen Stellen im Sturm wurde mittlerweile ein Angebot an einen Kontingentspieler herausgegeben. Prinzipiell ist man sich mit diesem Spieler auch schon einig, jedoch müssen noch einige Kleinigkeiten geklärt werden, bis man diesen Spielern bekanntgeben kann. Neben der täglichen Arbeit am Kader, haben auch die Arbeiten in der Eishalle mittlerweile begonnen. Seit dieser Woche haben die ersten Vorbereitungen für den Einbau der geforderten Lüftungsanlage im Stadion begonnen.

Daniel Menge verlässt die Riverkings
Kerber und Reicheneder verlängern beim HC Landsberg

​Zwei Vertragsverlängerungen und einen Abgang können die Riverkings vermelden. Markus Kerber und Florian Reicheneder schnüren weiterhin die Schlittschuhe für den HC ...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...