Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber WölfenDritter echter Selber für die Defensive

Mauriz Silbermann bleibt beim VER. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)Mauriz Silbermann bleibt beim VER. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir hatten gehofft, dass er bleibt und ich bin sehr froh, dass Mauriz sich für Selb entschieden hat“, so ein sichtlich zufriedener Trainer Herbert Hohenberger. Mit dem 19-Jährigen hat der VER mittlerweile den fünften Spieler, der in Selb das Eishockeyspielen erlernt hat, unter Vertrag. „Ich freue mich auf die einheimischen Spieler und arbeite gerne mit ihnen. Sie zeigen eine ganz besondere Motivation. Der hohe Anteil an Eigengewächsen zeichnet Selb aus – das ist in der Oberliga nicht selbstverständlich“, blickt Hohenberger auf die kommende Saison voraus. Mit Silbermann steht ihm ein blutjunges Talent zur Verfügung, das trotz seines jungen Alters schon einiges an Erfahrung sammeln konnte.

„Mauriz ist ein ruhiger Spieler, der immer hart arbeitet und sich verbessern will“, lobt Hohenberger seinen Schützling. Seit seinen ersten Oberliga-Einsätzen in der Saison 2017/18 hat sich der Defensiv-Spezialist stets weiterentwickelt und Saison für Saison einen Schritt nach vorne gemacht. „Eigentlich müssen das andere beurteilen, aber ich denke schon, dass meine Entwicklung in die richtige Richtung geht. Ich habe in den letzten drei Jahren sehr viel gelernt, bin aber auch gespannt, was da noch so alles dazu kommt“, so Silbermann, der in den letzten Jahren unter anderem viel an der Seite vom Florian Ondruschka lernen durfte und dort immer den defensiven Part erfüllte. Auch wenn man ihn eher als Toreverhinderer anstelle als Torschützen sieht: Sein erster Oberliga-Treffer zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 im letzten Saisonspiel beim 3:2 Overtime-Sieg gegen den Deggendorfer SC dürfte ihm in freudiger Erinnerung geblieben sein.

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Oberliga Süd Playoffs