Verteidiger-Talent Mauriz Silbermann bleibt bei den Selber WölfenDritter echter Selber für die Defensive

Mauriz Silbermann bleibt beim VER. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)Mauriz Silbermann bleibt beim VER. (Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir hatten gehofft, dass er bleibt und ich bin sehr froh, dass Mauriz sich für Selb entschieden hat“, so ein sichtlich zufriedener Trainer Herbert Hohenberger. Mit dem 19-Jährigen hat der VER mittlerweile den fünften Spieler, der in Selb das Eishockeyspielen erlernt hat, unter Vertrag. „Ich freue mich auf die einheimischen Spieler und arbeite gerne mit ihnen. Sie zeigen eine ganz besondere Motivation. Der hohe Anteil an Eigengewächsen zeichnet Selb aus – das ist in der Oberliga nicht selbstverständlich“, blickt Hohenberger auf die kommende Saison voraus. Mit Silbermann steht ihm ein blutjunges Talent zur Verfügung, das trotz seines jungen Alters schon einiges an Erfahrung sammeln konnte.

„Mauriz ist ein ruhiger Spieler, der immer hart arbeitet und sich verbessern will“, lobt Hohenberger seinen Schützling. Seit seinen ersten Oberliga-Einsätzen in der Saison 2017/18 hat sich der Defensiv-Spezialist stets weiterentwickelt und Saison für Saison einen Schritt nach vorne gemacht. „Eigentlich müssen das andere beurteilen, aber ich denke schon, dass meine Entwicklung in die richtige Richtung geht. Ich habe in den letzten drei Jahren sehr viel gelernt, bin aber auch gespannt, was da noch so alles dazu kommt“, so Silbermann, der in den letzten Jahren unter anderem viel an der Seite vom Florian Ondruschka lernen durfte und dort immer den defensiven Part erfüllte. Auch wenn man ihn eher als Toreverhinderer anstelle als Torschützen sieht: Sein erster Oberliga-Treffer zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:2 im letzten Saisonspiel beim 3:2 Overtime-Sieg gegen den Deggendorfer SC dürfte ihm in freudiger Erinnerung geblieben sein.

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...