VER gibt 3:1-Führung aus der HandSelber Wölfe

VER gibt 3:1-Führung aus der HandVER gibt 3:1-Führung aus der Hand
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Wölfe konnten in Grafing nicht ihren kompletten Kader aufbieten. Neben den verletzten Schiener und Lilik und den beiden kranken Pauker und Meier, fehlten Hendrikson aus privaten, sowie Schmid aus disziplinarischen Gründen.

Der VER wollte an die gute Leistung vom Freitag anknüpfen. Hördler hatte sogleich die erste Möglichkeit, konnte die Scheibe aber nicht im Tor unterbringen. Die Wölfe nahmen das Heft in Hand, der EHC Klostersee schwächte sich durch zwei Strafen selbst. Die folgende Überzahl konnten die Wölfe nicht nutzen, Geisberger scheiterte nur haarscharf an Grafings Goalie Steinhauer. Aber auch der VER-Torhüter Suvelo musste auf der Hut sein, als Tuomainen durch einen Selber Fehler frei vor dem Tor auftauchte.

Fehler machte freilich auch die Heimmannschaft, was Jared Mudryk nutzen konnte, als er von der linken Seite kommend, die Scheibe zur Führung im Tor unterbringen konnte. Die Grafinger bisher wenig zu sehen, der VER tonangebend.

Das sollte sich ändern, als Dunlop und kurze Zeit später auch Neugebauer auf die Strafbank mussten. Klostersee bekam nun Aufwind und konnte dies gleich in ein Tor ummünzen. Hummer fälschte einen Schuss von der blauen Linie ab – Suvelo machtlos. Die Heimmannschaft machte nun weiter Druck, Selb mit großen Problemen, doch die „finnische Wand“ hielt das Unentschieden erst einmal fest.

Nun besannen sich die Gäste wieder auf ihre Stärken. Mudryk behauptete sich gegen die Grafinger Verteidiger und bediente Moosberger mustergültig, der sein drittes Tor an diesem Wochenende bejubeln durfte. Nur 15 Sekunden später konnten sich die mitgereisten Fans erneut freuen, Eric Neumann erhöhte auf 3:1 aus Selber Sicht. Es gelang aber leider nicht diesen Torabstand mit in die Pause zu nehmen. Santavuori war es, der einen schwachen Selber Pass abfangen konnte und zum 3:2 verkürzte.

Im zweiten Abschnitt musste der VER gleich in Unterzahl agieren. Moosberger und Heilmann mussten in die Kühlbox, die dezimierten Wölfe hatten alle Hände voll zu tun um nicht den Ausgleich zu kassieren. Der fiel dann als die Gäste wieder komplett waren. Durch ein weiteres Foul schwächten sich die Wölfe weiter selbst und prompt ging Klostersee in Führung. Nachdem Dunlop unfair angegangen wurde, durfte auch der VER ein Überzahlspiel aufziehen. Das Team von Trainer Cory Holden ließ in der Folge die Scheibe gut laufen, machte gut Druck, doch etwas Zählbares sollte nicht aus dem Powerplay heraus springen.

Das letzte Drittel begann gleich bitter für den Tabellen-Vierten. Ein Querpass wurde unglücklich abgefälscht und ließ dem VER-Goalie Marko Suvelo keine Chance. Die Gäste mussten sich nun auf ihre Stärken besinnen und die Fehler minimieren. Es ergaben sich noch gute Möglichkeiten für den VER. Piwowarczyk wie auch Moosberger fanden ihren Meister aber in Torhüter Steinhauer. Trainer Holden nahm zwei Minuten vor Spielende noch eine Auszeit, gab seinem Team letzte taktische Anweisungen. Mit Erfolg: Piwowarczyk verkürzte auf 5:4. Die Selber witterten nun den Ausgleich. Suvelo aus dem Tor, dafür ein weiterer Feldspieler. Mudryk verfehlte knapp, Steinhauer parierte Schadewaldts Schuss, der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Grafing gelang zwei Sekunden vor Schluss noch ein Empty-Net-Goal, die Niederlage für die Cracks vom Vorwerk damit besiegelt


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zweite Kontingentstelle besetzt
Steven Ipri wechselt zum HC Landsberg

​Die HC Landsberg Riverkings besetzen ihre zweite Kontingentstelle mit dem US-Amerikaner Steven Ipri. Der 24-jährige Stürmer wechselt von den Wichita Thunder aus der...

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Oberliga Süd Hauptrunde