Unglaubliche Play-off-PartieEVR meldet sich gegen Bayreuth zurück

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Diesmal behielten die Regensburger in der Verlängerung mit 6:5 (2:1, 1:3, 2:1, 1:0) die Oberhand und drehten am Dienstagabend ihrerseits eine fast schon verloren geglaubte Partie. Erstmals in dieser Serie mussten die Regensburger auch nicht mit dem Schiedsrichter hadern, weil der erfahrene DEL-Mann Markus Schütz die Partie fest im Griff hatte.

Der Start in die Partie verlief für die Regensburger jedoch alles andere als optimal. Bereits in der ersten Minute brachte der bärenstarke Fedor Kolupaylo seine Bayreuther mit 1:0 in Führung. Wer glaubte, dass die Regensburger nun verkrampfen würden, der sah sich getäuscht. Die Hausherren gaben alles und wiederum war es Routinier Billy Trew, der für den ersten Jubel sorgte. In der zwölften Minute ließ er die komplette Bayreuther Hintermannschaft stehen und verlud per Rückhandschlenzer auch den gut haltenden Friedrich Hartung im Bayreuther Kasten. Als Nikola Gajovsky in der 19. Minute sogar die Regensburger Führung gelang, witterten die Mannen von Doug Irwin wieder Morgenluft.

Wie so oft in den Play-offs kam nun allerdings ein schwaches Mitteldrittel der Hausherren. Den Ausgleich durch Dennis Thielsch (28.) konnte Marius Stöber zwar noch kontern (34.). Eine dumme Strafzeit von Yannick Drews brachte die Gäste dann aber wieder zurück ins Spiel. Marcus Marsall bedankte sich mit dem Ausgleich (35.) und kurz vor Drittelende markierte Fedor Kolupaylo die neuerliche Bayreuther Führung (39.). Zudem hatten die Regensburger auch das Pech, dass mit Kevin Schmitt ein weiterer Verteidiger verletzungsbedingt ausscheiden musste.

Der Schlussabschnitt war dann an Spannung nicht mehr zu überbieten. Erst markierte Christopher Kasten das 5:3 für die Bayreuther (49.) und dann hatten die Gäste Glück, dass der EVR gleich zweimal nur die Latte traf. Doch auch die Bayreuther kamen immer wieder gefährlich vor das Regensburger Gehäuse und hatten ebenfalls einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Bis zur 57. Minute glaubte wahrscheinlich keiner mehr an den EVR, doch als Mark Dunlop einfach mal draufhielt und die Scheibe im Netz zappelte, war doch noch einmal alles möglich. EVR-Goalie Cody Brenner verließ kurz vor dem Ende der Partie seinen Kasten und tatsächlich drückte EVR-Kapitän Billy Trew die Scheibe 15 Sekunden vor Schluss noch über die Linie. Im Bayreuther Lager herrschte nun Fassungslosigkeit und wie schon beim ersten Vergleich ging das Spiel in die Verlängerung.

Hier bekamen die Zuschauer noch einmal etwas geboten. Zwar erspielten sich die Regensburger ein optisches Übergewicht, die klareren Torchancen hatten aber die Gäste. Erneut musste der Pfosten für Cody Brenner retten, doch dann war es der 19-jährige Goalie selbst, der mit einer Weltklasseparade in den Mittelpunkt rückte. So peilten die Bayreuther bei einer 2:1-Situation eigentlich schon das leere Gehäuse an, doch mit der Kelle konnte Brenner den Puck noch von der Linie kratzen. Als Mark Dunlop dann gefährlich vor das Bayreuther Gehäuse zog und den Puck im Winkel versenkte, stand die Donau-Arena Kopf (74.). Nun kommt es am Freitag in Bayreuth zum vierten Duell in der Serie und gerade in der Defensive müssen die Regensburger konsequenter agieren, wenn ihnen der Ausgleich gelingen soll.

Tore: 0:1 (0:49) Fedor Kolupaylo (Jozef Potac, Daniel Sevo), 1:1 (11:41) William Trew (Nikola Gajovsky, Peter Flache), 2:1 (18:11) Nikola Gajovsky (William Trew, Peter Flache), 2:2 (27:06) Dennis Thielsch (Sebastian Busch, Marcus Marsall), 3:2 (33:13) Marius Stöber (Lukas Heger, Benedikt Böhm), 3:3 (34:17) Marcus Marsall (Dennis Thielsch, Daniel Sevo/5-4), 3:4 (38:34) Fedor Kolupaylo (Andreas Geigenmüller), 3:5 (48:14) Christopher Kasten (Fedor Kolupaylo, Ivan Kolozvary), 4:5 (56:36) Mark Dunlop (Lukas Heger, Marius Stöber), 5:5 (59:45) William Trew (Jeffrey Smith, Peter Flache/6-4), 6:5 (73:21) EV Regensburg - Mark Dunlop (Marius Stöber, Lukas Heger). Strafen: Regensburg 6, Bayreuth 12. Zuschauer: 3901.

Michael Pohl

Deutsch-Tscheche kommt aus Hamburg an den Bodensee
Lindau Islanders verpflichten Torjäger Michal Bezouska

​Der bisher schon sehr gut besetzte Sturm der Islanders bekommt mit Michal Bezouska einen weiteren und vor allem sehr torgefährlichen Zuwachs. Von den Crocodiles Ham...

HEC verstärkt die Offensive
Jannik Herm wird ein Höchstadter Alligator

​Leistungsträger halten, erfahrene Verstärkung finden, junge Talente fördern, so lautete der Plan der Verantwortlichen für die Kaderplanungen der Höchstadt Alligator...

Donau-Pokal als Highlight
Saisonvorbereitung der Passau Black Hawks steht

​Die Saisonvorbereitung der Passau Black Hawks steht. Insgesamt sieben Spiele werden die Dreiflüssestädter vor dem Start in die Oberliga-Saison 2021/22 absolvieren. ...

Überraschender Transfer
Jaroslav Hafenrichter wechselt von Augsburg nach Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat einen hochkarätigen Neuzugang verpflichtet. Vom DEL-Club Augsburger Panther wechselt mit Jaroslav Hafenrichter ein prominenter Angreifer an d...

Eigengewächs wieder da
Pius Seitz kehrt zum EV Füssen zurück

​Als Topscorer des Füssener DNL-Teams war Pius Seitz 2018 zum EC Peiting gewechselt. Während der EVF zu diesem Zeitpunkt noch in der Bayernliga beheimatet war, wollt...

Neuzugang aus Landshut
Angreifer Max Brandl wechselt nach Rosenheim

​Max folgt Max nach Oberbayern: Nach Maximilian Hofbauer wechselt nun auch der 33-jährige Angreifer Maximilian Brandl vom DEL2-Team des EV Landshut an die Mangfall u...

Abschied vom SC Riessersee
Urgestein Uli Maurer beendet mit 36 Jahren seine Karriere

​Das Hoffen und Bangen hat ein Ende: Uli Maurer hat eine Entscheidung für seine Zukunft getroffen – keine erfreulich für die Verantwortlichen und die Fans des SC Rie...

Neuzugang aus Bad Nauheim
Starbulls Rosenheim verpflichten Angreifer Nicolas Cornett

​Das nächste Talent mit großem Potenzial für die Starbulls Rosenheim: Der 21-jährige Nicolas Cornett wechselt vom DEL2-Team des EC Bad Nauheim an die Mangfall und ge...

Oberliga Süd Playoffs