Und der fünfte StreichLöwen schlagen auch EC Peiting

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Fünfter Sieg in Folge: Die Tölzer Löwen sind weiter in der Erfolgsspur. Am Freitagabend besiegten sie den EC Peiting mit 3:0 (2:0, 1:0, 0:0).

Die Voraussetzungen konnten unterschiedlicher nicht sein: Peiting hatte in den letzten vier Partien stets das Nachsehen, während die Löwen viermal in Folge gewonnen hatten. So traten die „Buam“ auch auf. Vor 1115 Zuschauern begannen sie selbstbewusst. Schon nach fünf Minuten hatten sie Peiting zu zwei Strafzeiten gedrängt. „Wir waren ganz schön unter Druck“, sagte Peitings Coach John Sicinski nach dem Spiel. In doppelter Überzahl wollte den Löwen zwar kein Treffer gelingen. Aber nur vier Sekunden nachdem Simon Maier zurück auf dem Eis war, netzte Tobias Eder aus spitzem Winkel ein (7.). Es war bereits der fünfte Saison-Treffer für den 17-Jährigen. Schön gespielt war dann die Szene, die zum 2:0 führte. Erneut Eder mit guter Übersicht passte auf Klaus Kathan, der frei stehend traf (12.) – sein erstes Tor in dieser Spielzeit. Dann aber machte Coach Axel Kammerer einen Bruch im Spiel der Seinen aus. „Wir haben zu kompliziert gespielt.“

Gemeint war damit vor allem das zweite Drittel. Dort bauten die Löwen durch Maximilian Hörmann (30.) die Führung zwar aus. Allerdings saßen sie auch viermal auf der Strafbank und ließen Peiting so zu Chancen kommen. Richtig gefährlich wurde es allerdings nur selten. Das Toreschießen sei derzeit das Hauptproblem, sagte denn auch Sicinski nach der Partie. Und dann war da noch Markus Janka. Der 35-Jährige strahlte die gewohnte Ruhe aus und rettete einige Male auf spektakuläre Weise. „Er war unser Matchwinner“, sagte Kammerer. „Er hat eine überragende Leistung gezeigt.“

In den letzten 20 Minuten verteidigten die Löwen klug und sorgten so dafür, dass Janka seinen ersten Shutout feiern konnte. Vorne hätte es noch Chancen gegeben, den Sieg höher zu gestalten. Aber so blieb es beim 3:0.

„Es fehlt das letzte Bisschen“, sagte Sicinski über die Pleitenserie seiner Mannschaft. „Tölz hat verdient gewonnen.“ Von einem Arbeitssieg sprach Axel Kammerer. „Wir haben schon besser gespielt als heute.“ Sehr zufrieden war er mit dem Unterzahlspiel. „Das ist extrem gut.“

Am Sonntag geht es nach Selb. Dort wartet der aktuelle Tabellenzweite (Spielbeginn: 18 Uhr). Kammerer wird mit fast der gleichen Aufstellung antreten wie beim Freitagsspiel. Einzige Änderung: Johannes Fischer – gegen Peiting nur im letzten Drittel im Einsatz, aber durchaus überzeugend – bekommt im vierten Sturm den Vorzug vor Daniel Merl.

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Youngster gibt Zusage
Nicolas Strodel bleibt beim HC Landsberg

​Beim virtuellen Fanstammtisch des HC Landsberg am Montagabend hat Teammanager Michael Oswald eine erste Personalie für die neue Saison verkünden. Nicolas Strodel wi...

Heimspiel am Dienstag
Starbulls gegen Peiting: Zwei Teams unter Zugzwang

​Am Dienstag empfangen die Starbulls im ROFA-Stadion den um die direkte Playoff-Achtelfinal-Qualifikation kämpfenden EC Peiting (19:30 Uhr, live auf Sprade TV). ...

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim