Und der fünfte StreichLöwen schlagen auch EC Peiting

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Fünfter Sieg in Folge: Die Tölzer Löwen sind weiter in der Erfolgsspur. Am Freitagabend besiegten sie den EC Peiting mit 3:0 (2:0, 1:0, 0:0).

Die Voraussetzungen konnten unterschiedlicher nicht sein: Peiting hatte in den letzten vier Partien stets das Nachsehen, während die Löwen viermal in Folge gewonnen hatten. So traten die „Buam“ auch auf. Vor 1115 Zuschauern begannen sie selbstbewusst. Schon nach fünf Minuten hatten sie Peiting zu zwei Strafzeiten gedrängt. „Wir waren ganz schön unter Druck“, sagte Peitings Coach John Sicinski nach dem Spiel. In doppelter Überzahl wollte den Löwen zwar kein Treffer gelingen. Aber nur vier Sekunden nachdem Simon Maier zurück auf dem Eis war, netzte Tobias Eder aus spitzem Winkel ein (7.). Es war bereits der fünfte Saison-Treffer für den 17-Jährigen. Schön gespielt war dann die Szene, die zum 2:0 führte. Erneut Eder mit guter Übersicht passte auf Klaus Kathan, der frei stehend traf (12.) – sein erstes Tor in dieser Spielzeit. Dann aber machte Coach Axel Kammerer einen Bruch im Spiel der Seinen aus. „Wir haben zu kompliziert gespielt.“

Gemeint war damit vor allem das zweite Drittel. Dort bauten die Löwen durch Maximilian Hörmann (30.) die Führung zwar aus. Allerdings saßen sie auch viermal auf der Strafbank und ließen Peiting so zu Chancen kommen. Richtig gefährlich wurde es allerdings nur selten. Das Toreschießen sei derzeit das Hauptproblem, sagte denn auch Sicinski nach der Partie. Und dann war da noch Markus Janka. Der 35-Jährige strahlte die gewohnte Ruhe aus und rettete einige Male auf spektakuläre Weise. „Er war unser Matchwinner“, sagte Kammerer. „Er hat eine überragende Leistung gezeigt.“

In den letzten 20 Minuten verteidigten die Löwen klug und sorgten so dafür, dass Janka seinen ersten Shutout feiern konnte. Vorne hätte es noch Chancen gegeben, den Sieg höher zu gestalten. Aber so blieb es beim 3:0.

„Es fehlt das letzte Bisschen“, sagte Sicinski über die Pleitenserie seiner Mannschaft. „Tölz hat verdient gewonnen.“ Von einem Arbeitssieg sprach Axel Kammerer. „Wir haben schon besser gespielt als heute.“ Sehr zufrieden war er mit dem Unterzahlspiel. „Das ist extrem gut.“

Am Sonntag geht es nach Selb. Dort wartet der aktuelle Tabellenzweite (Spielbeginn: 18 Uhr). Kammerer wird mit fast der gleichen Aufstellung antreten wie beim Freitagsspiel. Einzige Änderung: Johannes Fischer – gegen Peiting nur im letzten Drittel im Einsatz, aber durchaus überzeugend – bekommt im vierten Sturm den Vorzug vor Daniel Merl.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Center wird Deutscher und unterschreibt für drei Jahre
Nardo Nagtzaam wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Mit Nardo Nagtzaam wechselt der Spieler des Jahres der Oberliga Süd 2021/22 vom Ligakonkurrenten EC Peiting zu den Blue Devils. Der 32-jährige Zwei-Wege-Center erhi...

Anton Engel bleibt
Timo Sticha kommt aus Feldkirch zu den Tölzer Löwen

​Mit einer jungen und hungrigen Mannschaft werden die Tölzer Löwen in die neue Saison in der Oberliga Süd gehen. Sehr gut ins Konzept passt da Neuzugang Timo Sticha....

Oberliga Süd Hauptrunde