Torhüter und Stürmer unterschreiben im Unterland Kaderplanungen bei den Heilbronner Falken

Torhüter und Stürmer unterschreiben im UnterlandTorhüter und Stürmer unterschreiben im Unterland
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Heilbronner Falken sind auf der Suche nach einem Torhüter für die kommende Oberliga-Saison 2015/2016 fündig geworden. Der 28-jährige Linksfänger Peter Holgrem war in der abgelaufenen Spielzeit für die Dresdner Eislöwen in der DEL2 aktiv und absolvierte insgesamt 18 Partien mit einem Gegentorschnitt von 3,38 Toren. Holmgren ist in Schweden (Göteborg) geboren und besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft.
Seine Karriere begann er beim schwedischen Eishockeyverein Rögle BK, wo er insgesamt drei Spielzeiten verbrachte ehe er für ein Jahr nach Herning (Dänemark) ging. Im Jahr 2008 folgte dann der Wechsel nach Deutschland um in den ersten beiden Jahren für den EV Landsberg im Tor zu stehen. In den darauffolgenden drei Spielzeiten war Holmgren in Hannover tätig bevor 2013 sein Wechsel zu den Eispiraten Crimmitschau folgte. In der zurückliegenden Saison gelang Holmgren mit den Dresdner Eislöwen der Einzug ins Viertelfinale der DEL2.
Falken Geschäftsführer Atilla Eren sieht in Holmgren einen wichtigen Baustein für eine erfolgreiche Saison: „Die Regularien in der Oberliga schreiben vor, dass die Torhüterposition von einem deutschen Spieler besetzt werden muss. Mit Peter Holmgren haben wir einen deutschen Top-Goalie verpflichtet und freuen uns sehr, dass er sich für Heilbronn entschieden hat. Er wird unserer Mannschaft den nötigen Rückhalt in der Oberliga geben“, sagt Eren.
Ebenfalls neu bei den Heilbronner Falken ist Stürmer Patrick Schmid. Der gebürtige Nürnberger trug in der abgelaufenen Saison das Trikot des Oberligisten VER Selb und konnte in 27 Ligaspielen insgesamt 23 Scorerpunkte (7 Tore/16 Vorlagen) erzielen. Der 27-jährige Linksschütze unterschrieb bei den Falken einen Einjahresvertrag.
Nachdem Schmid 2007 beim Viertligisten EHC 80 Nürnberg seine Karriere begann, folgte im darauffolgenden Jahr der Wechsel zu den Blue Lions Leipzig in die Oberliga. Nach einer weiteren Saison in Leipzig war Schmid in den zurückliegenden Jahren u.a. in Passau, Bietigheim, Frankfurt sowie Selb aktiv.
Falken Trainer Mannix Wolf freut sich über die Verpflichtung von Schmid: „Patrick ist von seiner Spielweise ein kämpferischer Teamplayer. Mit seiner Verpflichtung möchten wir die körperliche Präsenz der Mannschaft noch weiter stärken“, sagt Wolf.

Auswärts wartet der „große EVL“
Selber Wölfe kommen zu den Lindau Islanders an den Bodensee

​Nach dem Auftakt der Meisterrunde in der Oberliga Süd mit einem Sieg gegen Weiden und einer Niederlage im Penaltyschießen in Selb für die EV Lindau Islanders, geht ...

22-jähriger Verteidiger will sich empfehlen
Michael Fink gastiert zum Probetraining bei den Selber Wölfen

​Nach den jüngst getätigten beiden Neuverpflichtungen Charley Graaskamp und Carl Zimmermann halten die Verantwortlichen der Selber Wölfe weiterhin Ausschau nach mögl...

Stürmer kommt aus der Red-Bull-Organisation
Carl Zimmermann verstärkt die Selber Wölfe

​Das in dieser Saison extrem stark ausgeprägte Verletzungspech – unabhängig in welchem Mannschaftsteil – geht letztendlich an die Substanz des ganzen Kaders. Einen N...

Niederlage gegen den EC Bad Kissingen
Auch Petr Gulda verlässt den EHC Waldkraiburg

​Der EHC Waldkraiburg hat auch das zweite Spiel der Verzahnungsrunde verloren. Die Löwen unterlagen am Sonntag im Heimspiel in der Raiffeisen-Arena den Wölfen vom EC...

Erfolg gegen den ECDC Memmingen
Blue Devils Weiden setzen sich mit 3:1 durch

​Nach der unglücklichen Niederlage am Freitag in Lindau kam am Sonntag ein weiterer Tabellennachbar zum EVW und es stand ganz wichtiges Spiel für die Blue Devils Wei...

Guter Einstand für Graaskamp
Selber Wölfe holen zwei Punkte gegen die Lindau Islanders

​Gegen die EV Lindau Islanders hatten es die Selber Wölfe wieder mit einem taktisch hervorragend eingestellten Gegner zu tun, dessen oberste Priorität es war, Gegent...

10:2-Sieg gegen die Starbulls
Eisbären Regensburg schicken Rosenheim zweistellig nach Hause

​Ein furioses Eröffnungsdrittel hat den Eisbären Regensburg beim Topduell der Oberliga Süd gegen die Starbulls Rosenheim bereits den Sieg geebnet. 10:2 hieß es am En...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!