Torhüter Björn Linda geht nach WaldkraiburgEHC vermeldet nächsten Neuzugang

Von Neuwied nach Waldkraiburg: Björn Linda. (Foto: Imago)Von Neuwied nach Waldkraiburg: Björn Linda. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 27-Jährige mit DEL-Erfahrung bei den Kölner Haien und der Düsseldorfer EG wurde 2012 zu Duisburgs Sportler des Jahres gewählt, in der Saison 2013/14 führte er die Frankfurter Löwen aus der Oberliga in die DEL2 mit im Schnitt weniger als zwei Gegentoren pro Spiel. Seit Januar 2015 war Björn Linda in Neuwied unter Vertrag, doch mussten die Rheinland-Pfälzer vor kurzem überraschend ein Insolvenzverfahren einleiten. In der letzten Saison wies Linda in 40 Spielen einen Gegentorschnitt von 2,82 pro Partie aus, in drei Play-off-Spielen lag der Wert bei 3,3.

Nun wagt der gebürtige Oberhausener erstmals den Sprung aus dem Westen in den Süden der Republik und möchte mit den Waldkraiburger Löwen Erfolg haben. Linda begann im Nachwuchs der Düsseldorfer EG mit dem Eishockeyspielen und hatte auch schon erste Kontakte mit EHC-Coach Rainer Zerwesz.

Herr Linda, sie studieren an der Uni in Koblenz Business-Administration, kriegen das aber mit dem Eishockey gut unter einen Hut und jetzt geht es nach Waldkraiburg. Wie kam der Wechsel zu den Löwen zustande?

„Nachdem bei Neuwied bekannt wurde, dass es in der Oberliga nicht mehr weitergeht, habe ich alle Hebel in Bewegung gesetzt, alte Kontakte reaktiviert, telefoniert und geschaut, wer mir so helfen könnte“, sagt der Torhüter, der an der Uni Koblenz Business-Administration studiert. „Als erstes kam mir Daniel Huhn (seit diesem Sommer beim ECDC Memmingen, zuvor ESV Buchloe) in den Sinn, mit dem ich damals in Duisburg gespielt hatte. Er sagte, Waldkraiburg sei gerade aufgestiegen, schauen sich noch nach Spielern um und hat mir dann ein wenig erzählt.“ Weiter erklärt er: „Ich finde die Oberliga Süd sehr interessant und ich dachte mir, warum sollte ich mit 27 Jahren jetzt nicht doch mal die Region wechseln und eine neue Liga ausprobieren. Es wird gutes Hockey gespielt, das ich aber trotzdem mit meinem Studium gut kombinieren kann.“

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...