Torfestival in TölzTölzer Löwen

Torfestival in TölzTorfestival in Tölz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Gäste zeigten, dass sie nicht als Außenseiter in diese Partie gehen wollten. Gleich nach wenigen Sekunden kam Rob McFeeters alleine vor das Tor von Jakob Goll, wenig später musste der Löwen-Goalie gegen Michael Grimm retten (6.). Nach einer weiteren Großchance für die Allgäuer waren die Tölzer wach. Ein Solo schloss Christoph Fischhaber schön zur Führung der Löwen ab (8.). Besonders lange währte diese aber nicht: 68 Sekunden später glich Marc Sill aus. Dann zeigten die Löwen ihre neue Stärke: Das Powerplay. In zwei Überzahl-Spielen trafen Klaus Kathan (14.) und Thomas Schenkel (17.). „Heuer spielen wir einfacher in Überzahl“, sagte Trainer Florian Funk, der darin – und in den größeren Angriffsdritteln – die bessere Quote begründet sieht. Allerdings mussten die „Buam“ in doppelter Unterzahl den Anschlusstreffer hinnehmen (19.). Mit diesem Stand ging es in die erste Pause.

Wieder war es Fischhaber, der den Torreigen im zweiten Drittel eröffnete. Bereits nach 42 Sekunden überwand er Kevin Beech im Sonthofener Tor. Max Kimmel (26.) und Dominik Walleitner (33.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Am Ende dieses Abschnitts stand es 7:4. „Ab der 30. Minute haben wir immer mit mindestens drei Toren geführt“, sagte Funk. „Dann waren wir hinten teilweise unbedarft.“ Deshalb kassierten die Löwen im Schlussabschnitt nur 20 Sekunden nach dem 8:4 das 5:8. Joseph Lewis setzte den Schlusspunkt unter eine für die Zuschauer unterhaltsame Partie (58).

„Es ist gut anzuschauen, aber für einen Trainer ist das nicht schön“, sagte Funk. „Es hat zu viele Chancen gegeben.“ Dem pflichtete sein Gegenüber Dave Rich bei. „Auswärts fünf Tore zu schießen ist gut. Aber neun zu kassieren, ist zu viel.“

Für die Löwen geht es am Sonntag um 17 Uhr zum Auswärtsspiel nach Peiting.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Nachfolger für John Sicinski
Michael Baindl wird neuer Headcoach der EV Lindau Islanders

​Michael Baindl wird zur kommenden Spielzeit 2024/25 der neue Cheftrainer der EV Lindau Islanders in der Oberliga Süd. Der heute 37-Jährige arbeitete zuletzt als Co-...

Krimi in Höchstadt mit 88 Spielminuten
Höchstadter EC und Tölzer Löwen stehen im Achtelfinale

​Der Preis für die größte Pre-Play-off-Dramatik der Oberliga Süd geht dieses Jahr eindeutig nach Höchstadt....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

Oberliga Süd Hauptrunde