Tomáš Rubeš und Markus Eberhardt bleiben bei den Blue Devils WeidenNach zwölf Abgängen folgen zwei Vertragsverlängerungen

Bleibt in Weiden: Tomáš Rubeš. (Foto: Werner Moller/Blue Devils Weiden)Bleibt in Weiden: Tomáš Rubeš. (Foto: Werner Moller/Blue Devils Weiden)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tomáš Rubeš gehört seit über vier Jahren zu den absoluten Leistungsträgern und besten Spielern in der Oberliga. Der Spielmacher erwies sich als wahrer Glücksgriff, als er während der Saison 2018/19 von Schweden in die Oberpfalz wechselte. Seither begeistert der flinke Tscheche das Weidener Publikum mit Spielwitz, Technik und Toren. In bisher 212 Spielen im Weidener Trikot erzielte er 117 Tore und bereitete 200 weitere Treffer vor.

Jürgen Rumrich, Sportlicher Leiter Blue Devils Weiden: “Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit Tomáš, der sich im Laufe der Saison immer mehr gesteigert hat und nicht umsonst drittbester Scorer in den Play-offs war. Seine technischen Fähigkeiten, Übersicht und Führungsqualitäten sind wichtige Komponenten für unser erfolgreiches Offensivspiel.”

Sebastian Buchwieser, Chef-Trainer Blue Devils Weiden: “Rubi ist der beste Spielmacher der Liga und war ein Schlüsselspieler in unserem erfolgreichen Powerplay. Obwohl er anfangs Schwierigkeiten hatte, entwickelte er sich im Laufe der Saison zu einem unverzichtbaren Leistungsträger. Rubi zeichnet sich nicht nur durch seine Fähigkeiten auf dem Eis aus, sondern ist auch abseits der Eisfläche eine starke Führungspersönlichkeit. Ich bin froh, dass wir ihn für ein weiteres Jahr in unserem Team haben.”

Tomáš Rubeš: “Ich bin sehr glücklich, weiterhin für die Blue Devils zu spielen. Meine Familie und ich fühlen uns hier ausgesprochen wohl und haben in dieser Stadt unsere zweite Heimat gefunden. Ich bin zuversichtlich, dass wir in der kommenden Saison erneut ein großartiges Team haben werden, um unser großes Ziel diesmal zu erreichen.”

Im Februar landete Jürgen Rumrich mit der Verpflichtung eines deutschen DEL2-erfahrenen Verteidigers einen wahren Transfer-Coup. Zum Ende der Wechselfrist wechselte Markus “Beppi” Eberhardt vom EV Landshut zu den Blue Devils. Mit seiner harten, aber fairen Spielweise hat das 29-jährige Kraftpaket die Weidener Fans und Verantwortlichen schnell überzeugt. Zudem ist er als rechtsschießender Verteidiger besonders wertvoll für das Team. In sechs Hauptrunden- und acht Play-off-Spielen verbuchte er insgesamt zwölf Scorerpunkte.

Jürgen Rumrich: “Beppi zeichnet sich durch körperliche Stärke, technische Fähigkeiten, Laufstärke und einen guten Schuss aus. Mit diesen Eigenschaften wird er zweifellos unsere Abwehr noch stärker machen. Daher bin ich sehr erfreut, dass er sich entschieden hat, ein weiteres Jahr bei uns zu bleiben.”

Sebastian Buchwieser: “Beppi bringt alle Anlagen mit, die einen sehr guten Eishockeyspieler ausmachen. Leider hat ihn eine Verletzung zum Ende hin ausgebremst. In der kommenden Saison wollen wir ihm helfen, noch mehr aus seinem gewaltigen Potential herauszuholen. Wenn er das zu 100 % abruft, ist er mit Sicherheit einer der besten Verteidiger in der Liga.”

Markus Eberhardt: “Ich fühle mich bei den Blue Devils richtig wohl und sehe keinen Grund, den Verein schon wieder zu verlassen. Die Jungs sind super drauf und auch das Umfeld ist sehr professionell. Ich bin nach Weiden gekommen, um mit den Blue Devils in die DEL2 aufzusteigen, aber leider konnte ich im Finale aufgrund meiner Verletzung nicht spielen. Ich bin jetzt umso motivierter und fest entschlossen, der Mannschaft in der neuen Saison zu helfen und den Aufstieg zu erreichen.”


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde