Tolle Tölzer TeamleistungLöwen schlagen Selb mit 6:2

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schnelles Eishockey, schöne Spielzüge und gut herausgespielte Tore bekamen die gut 1500 Zuschauer am Sonntagabend beim Heimspiel der Tölzer Löwen gegen die Selber Wölfe zu sehen. Am Ende siegten die Hausherren verdient mit 6:2 (3:0, 3:1, 0:1).

Es dauerte nur etwas über zwei Minuten bis der Tölzer Top-Torschütze zuschlug: Franz Mangold verwertete eine Vorlage von Maxmilian Hörmann zum 1:0 (3.). Selb kam überhaupt nicht ins Spiel. Lubos Velebny legte mit einem Schlagschuss das 2:0 nach (7.). Als dann kurz vor Ende des Drittels Dan Heilman auf die Strafbank wanderte, dauerte es nur sechs Sekunden, ehe Marek Curilla erneut für die Löwen erhöhte (20.). Velebnys Schuss von der blauen Linie ließ Marko Suvelo prallen, der Tscheche stand goldrichtig, um den Nachschuss zu verwerten.

Etwas besser aus Sicht der Gäste fing das zweite Drittel an. Andrew Meredith, Timo Roos und Peter Hendrikson hatten Chancen. Ins Schwarze trafen aber zunächst erneut die Löwen. Johannes Sedlmayr erzielte das 4:0, sein erster Treffer nach seiner langen Verletzungspause. Und was für einer: Sein fester, platzierter Rückhandschuss war unhaltbar für Suvelo. Damit war das Spiel entschieden. Zwar kam auch Selb zu zwei Treffern durch Kyle Piwowarczyk (31.) und Herbert Geisberger (53.). Aber da sowohl Mangold (37.) als auch Curilla (38.) jeweils ein zweites Tor nachlegten, stand am Ende ein klarer 6:2-Erfolg.

„Zufrieden“ war Löwen-Coach Axel Kammerer nach der Partie. „Wir haben phasenweise hervorragend gespielt. Es war eine tolle Teamleistung.“ Auch sein Gegenüber Henry Thom war voll des Lobes für die Löwen. „Das war eine tolle Leistung in den ersten 40 Minuten. Die Tölzer haben 90 Prozent der Zweikämpfe gewonnen.“

Neben dem langzeitverletzten Jared Mudryk, der den Selber Wölfen noch auf unbestimmte Zeit fehlen wird, muss VER-Trainer Henry Thom in den nächsten Wochen auch auf Lanny Gare verzichten. Der Deutsch-Kanadier hat sich im Training eine Muskelverletzung zugezogen. Wie lange der Topscorer der Wölfe ausfällt, wird sich im Rahmen einer genauen Untersuchung unter der Woche zeigen. Zudem hat sich Thomas Botzenhardt beim Gastspiel in Bad Tölz verletzt. Er holte sich in einem Zweikampf eine schwere Prellung über dem Knie. Auch bei ihm wird sich erst Anfang der Woche zeigen, wie lange er dem VER fehlen wird.

Morgen steht für die „Buam“ das Freundschaftsspiel unter freiem Himmel beim EC Tegernsee an (Spielbeginn: 18.30 Uhr). In der Oberliga geht es für die Tölzer Löwen am nächsten Wochenende zunächst nach Landshut (Freitag, 19.30 Uhr), ehe sie am Sonntag (18 Uhr) den Deggendorfer SC empfangen. Die Selber Wölfe spielen am Freitag, 20 Uhr, daheim gegen die Blue Devils Weiden, ehe es am Sonntag (18 Uhr) beim EHV Schönheide weitergeht.

Tore: 1:0 (3.) Mangold (Hörmann, Sternkopf), 2:0 (7.) Velebny (Kornelli, Curilla), 3:0 (20.) Curilla (Velebny, Sedlmayr/5-4), 4:0 (26.) Sedlmayr (Kolacny Ch., Schenkel), 4:1 (31.) Piwowarczyk (Geisberger, Schadewaldt/5-4), 5:1 (37.) Mangold (Schenkel, Fischhaber), 6:1 (38.) Curilla (Sedlmayr, Eder/5-4), 6:2 (53.) Geisberger (Schadewaldt, Piwowarczyk/5-3). Strafen: Bad Tölz 14, Selb 10. Zuschauer: 1542.

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

„Geisterspiel“ gegen den TEV Miesbach
Der eigenartige Testspielsieg des EV Füssen

​Es ist der 11. September 2020, an dem eigentlich die DEL2 ihren regulären Saisonbeginn plante. Doch nun pilgern eben nicht tausende Fans zu den Heimspielen ihrer Cl...

Kooperation mit Schongau
Merkle, Bayer und Gaisser bleiben beim HC Landsberg

​Die Stürmer Maximilian Merkel, Noah Gaisser und der Verteidiger Florian Bayer bleiben auch nach ihrer Nachwuchszeit Riverkings und wechseln in den Kader der ersten ...

46 Jahre alter Dauerbrenner
Nach 15 Saisons: Eric Nadeau macht beim EV Füssen weiter

​20 Spielzeiten hat Eric Nadeau in Deutschland bereits absolviert, davon allein 15 für den EV Füssen. Er hat eine ganze Reihe Füssener Nachwuchsspieler an seiner Sei...

Noch steht kein Eis zur Verfügung
Blue Devils Weiden sagen Testspiel gegen Amberg ab

​Das für den 18. September terminierte Vorbereitungsspiel der Blue Devils Weiden gegen die Wild Lions Amberg kann nicht stattfinden. ...

Rückkehr aus Frankreich
Fredrik Widén spielt wieder für die EV Lindau Islanders

​Einen Transfercoup konnten die Verantwortlichen der EV Lindau Islanders bei der Besetzung der Kontingentposition in der Verteidigung landen. Der schwedische Verteid...

Fünf Förderlizenzspieler
EV Füssen und ESV Kaufbeuren bauen Zusammenarbeit aus

​Wie im Vorjahr werden Oberligist EV Füssen und Zweitligist ESV Kaufbeuren auch in der neuen Spielzeit im Bereich der Förderlizenzspieler kooperieren. Die Zusammenar...

Latta-Duo für die Blue Devils
Louis Latta folgt Vater Ken nach Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden erhält weiter Verstärkung: Louis Latta wechselt vom DEL2-Club ESV Kaufbeuren in die nördliche Oberpfalz. ...