Tolle Leistung wurde nicht belohntMighty Dogs Schweinfurt

Tolle Leistung wurde nicht belohntTolle Leistung wurde nicht belohnt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Denn der Oberligameister Tölzer Löwen zeigte sich in den entscheidenden Momenten effektiver in der Chancenverwertung und siegten mit 0:2 (0:1, 0:0, 0:1).

Nach dem Punktgewinn in Erding rückten mit Peppi Eckmair und Bryce Hollweg wieder zwei Spieler zurück in den Kader, so dass Viktor Proskurjakov noch auf Alex Funk und die beiden Langzeitverletzten Nemirovsky und Moch verzichten musste. Die Mighty Dogs kamen gut aus der Kabine und hatten mit Vitali Stähle und Jens Feuerfeil gleich nach Beginn zwei dicke Möglichkeiten, die jedoch von Viona Harrer im Tor der Gäste entschärft werden konnte. Praktisch mit dem ersten Gegenangriff folgte die kalte Dusche durch Marco Pfleger, der im Nachschuss Benjamin Dirksen zum ersten Mal an diesem Abend überwinden konnte. Die Löwen, die mit fast vier kompletten Reihen nach Schweinfurt angereist waren, checkten frühzeitig mit zwei Mann vor und störten damit den Spielaufbau der Dogs bereits im Drittel der Schweinfurter. Es sollte bis zur 14. Minute dauern, ehe Peppi Eckmair den mitgelaufenen Igor Filobok bedient. Dessen Schuss kann Harrer jedoch erneut mit dem Schoner abwehren. Kurz vor der Drittelsirene zwangen die Dogs durch Filobok Harrer erneut zu einer Glanzparade und konnte sich dann beim glänzend aufgelegten Benjamin Dirksen bedanken, der einen Alleingang von Tölz entschärfte.

Gästetrainer Florian Funk sah im zweiten Drittel eine Tölzer Mannschaft, die nicht mehr so konsequent vorcheckten und die Dogs sich immer besser sich ins Spiel bissen. Erst kann Litesov die Scheibe vor der am Boden liegenden Harrer ins Tor heben, dann musste Harrer bei einem Schlagschuss von Eckmair wieder eingreifen. Der zweimalige Deutsche Meister zeigte sich jedoch immer mit Kontern gefährlich. So konnte Peppi Eckmair einen Gegenangriff nur auf Kosten einer Strafe stoppen, ehe kurz hintereinander 2 Tölzer auf die Strafbank mussten. Dabei erhielt Pascal Sternzkopf eine zehnminütige Disziplinarstrafe wegen Checks gegen von hinten. Doch die große Gelegenheit bei eigener 5:3-Überzahlsituation den Ausgleich zu erzielen konnte nicht genutzt werden. Selbst bei einem Alleingang von Vitali Stähle zwei Minuten vor Drittelende, schien das Tor wie vernagelt.

Im letzten Drittel mobilisierten die Mighty Dogs noch einmal alle Kraftreserven, doch die tolle Leistung sollte an diesem Abend nicht belohnt werden. Die Löwen legten an diesem Abend die nötige Cleverness an den Tag, die eine Spitzenmannschaft ausmacht. Erst kann ein Tölzer Verteidiger den schussbereiten Litesov die Scheibe noch entscheidend ablenken, dann muss Benjamin Dirksen sein ganzes Können bei einer 2:1.Situation aufbringen, ehe es Florian Strobl in der 51. Minute ist, der den Schweinfurter Goalie um kurvt und auf 0:2 erhöht. Dies sollte die Entscheidung in einem Spiel sein, das auch 6:6 aufgrund der Chancen hätte ausgehen können, so der Gästetrainer. Viktor Proskurjakov zeigte sich mit der gezeigten Leistung der Mannschaft hochzufrieden. Voraussichtlich am Dienstag wird Alex Funk wieder mit der Mannschaft trainieren können. Ob Funk und Hollweg am Freitag in Selb aber auflaufen können, wird die medizinische Abteilung erst kurz vor der Auswärtspartie entscheiden. Der US-Boy spielte trotz einer angebrochenen Rippe die kompletten 60 Minuten.

Tore: 0:1 (5.) Pfleger (Kottmair, Kolacny), 0:2 (51.) Strobl (Kolacny F., Kottmair). Strafen: Schweinfurt 8, Bad Tölz 10 + 10 (Sedlmayr) + 10 (Sternkopf). Zuschauer: 502.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Verteidiger-Talent kommt von Aufsteiger Weiden
Memmingen verpflichtet Alessandro Schmidbauer

Der nächste Neuzugang für die Indians ist unter Dach und Fach. Der ECDC Memmingen verpflichtet mit Alessandro Schmidbauer einen jungen und talentierten Defensivakteu...

Junger Angreifer für die Tigers
Edmund Junemann wechselt nach Bayreuth

​Mit Edmund Junemann findet ein talentierte Stürmer den Weg nach Oberfranken und möchte seine Entwicklung in Bayreuth bei den Onesto Tigers fortsetzen....

Höchstadter EC verlängert mit 26-Jährigen
Patrik Rypar bleibt ein Alligator

​Zuletzt begrüßten die Höchstadt Alligators zwei Neuzugänge, nun freuen sich die Verantwortlichen wieder eine Vertragsverlängerung verkünden zu können: Patrik Rypar ...

27-jähriger Verteidiger kommt vom EHC Freiburg
Jesse Roach schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers haben Verteidiger Jesse Roach von DEL2-Klub EHC Freiburg verplfichtet....

33-jähriger Belgier mit Erfahrung von 700-Profispielen
Bayreuth Tigers verpflichten Sam Verelst

Die Bayreuth Tigers haben mit Sam Verelst einen sehr erfahrenen Stürmer von den Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Der Leistungsträger geht in seine siebte Saison
Lubor Dibelka bleibt In Riessersee

Der SC Riessersee hat mit Stürmer Lubor Dibelka eine wichtige Personalie für die kommende Saison geklärt. Der 41-Jährige Routinier wurde verletzungsbedingt in der En...

Der offensivstarke Stürmer kommt von den Saale Bulls Halle
Thore Weyrauch schließt sich den Heilbronner Falken an

Die Heilbronner Falken konnten den 25-jährigen Angreifer Thore Weyrauch, der auch schon über DEL2-Erfahrung verfügt, für die kommende Saison unter Vertrag nehmen....

Black Hawks verpflichten zwei vielversprechende Talente
Torhüter Janik Engler und Stürmer Jonas Stern wechseln nach Passau

Die Passau Black Hawks verstärken sich auf der Torhüterposition mit dem talentierten Janik Engler. Im Sturm wurde der 19-jährige aufstrebende Angreifer Jonas Stern u...

Oberliga Süd Hauptrunde