Tolle Kulisse beim ersten EistrainingVorbereitung beim Deggendorfer SC

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Endlich war es wieder soweit – die Oberliga-Cracks des Deggendorfer SC standen zum ersten Mal wieder unter der Regie von Cheftrainer Jiri Otoupalik auf dem Eis. Eine Tatsache, die bei vielen Fans, Verantwortlichen und Spielern erst mal für Aufatmen sorgt, hatte man doch lange, lange Zeit auf den Start der neuen Saison gewartet.

Für den ersten Hingucker sorgten jedoch nicht die Spieler, sondern vielmehr das Equipment, denn der DSC wird in diesem Jahr erstmals mit weißen Helmen auflaufen. Nach kurzem Erstaunen ging es auch schon los und es entstanden viele Diskussionen bei den rund 150 Zuschauern. Es wurde viel gedeutet und spekuliert, schließlich waren viele Neuzugänge erstmals „in Action“ zu beobachten und nicht jeder der Zaungäste konnte auf Anhieb jedem Spieler einen Namen zuordnen.

Das Training begann mit einfachen Auflockerungsübungen und technische Übungen. Christian Zessack, seines Zeichens sportlicher Leiter und Co-Trainer in Personalunion, weiß um die Wichtigkeit dieser Übungen: „Die Spieler gehen gerade erst wieder auf das Eis. Gleich Vollgas spielen, geht da nicht. Da muss man mit einfachen Übungen beginnen, dass die Spieler wieder ein Gefühl für das Eis bekommen. Ansonsten würde eine zu hohe Verletzungsgefahr bestehen.“

Eins steht auf jeden Fall fest: Den Spielern steht jetzt erst mal ein echtes Mammutprogramm bevor. Bis zum Testspielauftakt nächsten Freitag geht es für die Kufencracks jeden Tag zwei Mal aufs Eis. Eine Einheit Trockentraining ergänzen die Übungseinheiten. Stück für Stück will man nun das Training anziehen, sodass man zum Saisonstart topfit und taktisch optimal eingestellt in die Saison geht.

Richtig heiß wird es für die Deggendorfer Mannschaft dann erstmals nächsten Freitag um 20 Uhr, wenn die Harzer Falken zu Gast in der Deggendorfer Eissporthalle sind.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Am Dienstag geht es in Mellendorf weiter
Selber Wölfe gleichen Oberliga-Finalserie nach Penaltyschießen aus

​Nachdem die Hannover Scorpions am Freitag in der Verlängerung die erste Partie der Oberliga-Finalserie für sich entscheiden konnten, ging Match zwei, ebenfalls in d...

Dritte Saison am Kobelhang
EV Füssen kann weiterhin auf Marco Deubler zählen

​Eine wichtige Personalie ist unter Dach und Fach. Stürmer Marco Deubler wird auch in der dritten Spielzeit nach dem Aufstieg für den EV Füssen in der Oberliga auf P...

Meister mit Peiting
Sebastian Buchwieser ist neuer Trainer der Blue Devils Weiden

​Der neue Mann an der Bande der Blue Devils Weiden steht fest: Sebastian Buchwieser wird zur kommenden Saison neuer Trainer bei den Blue Devils. ...

Oberliga Süd Playoffs