Tölzer Löwen schlagen Spitzenreiter Selb mit 5:1Topspiel der Oberliga Süd

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hausherren starteten topmotiviert und mit hoher Geschwindigkeit. Nach gut zwei Minuten sorgte Franz Mangold für die Führung: Sein Schlenzer fand den Weg zwischen den Schonern des Selber Schlussmanns hindurch ins Tor. Manuel Kümpel vertrat gestern den Stamm-Keeper Sebastian Stefaniszin. Selb wurde stärker, nachdem Landon Gare für den Ausgleich gesorgt hatte (5.). Ein ums andere Mal musste Markus Janka Glanzparaden zeigen, um einen Rückstand zu vermeiden. Das Zusammenspiel bei den Tölzern klappte aber grandios. Trotz der Ausfälle von Sturm-Motor Florian Strobl und Verteidiger Hannes Huß lief die Scheibe stets flüssig, und die Defensive stand bombensicher. „Wir haben eine große Spieldisziplin gezeigt“, lobte Trainer Axel Kammerer seine Mannschaft.

Knackpunkt im zweiten Drittel: Nach Johannes Sedlmayrs Führungstreffer in doppelter Überzahl (24.) erkannte Schiedsrichter Florian Fröhlich einen Treffer der Gäste zum möglichen 2:2-Ausgleich nicht an – weil er vorher abgepfiffen habe. „Ein reguläres Tor“, merkte Selbs Trainer Henry Thom hinterher an. So sorgte Stefan Reiter ebenfalls in Überzahl für einen 3:1-Vorsprung der Löwen zum letzten Drittel (39.).

Selb war stets gefährlich, der Anschlusstreffer lag einige Male in der Luft. Aber die Tölzer, angepeitscht von ihren Fans, zeigten, warum sie die beste Abwehr der Liga haben und retten sich aus den brenzligen Situationen. Als Christian Kolacny mit einem kuriosen Treffer auf 4:1 stellte (54.), war die Partie gelaufen. Zwar versuchten es die Selber noch einmal mit zwei Mann mehr, als Josef Frank auf der Strafbank saß und sie ihren Torhüter vom Eis nahmen. Aber Jordan Baker kam an den Puck und versenkte ihn im verwaisten Wölfe-Kasten.

„Von der Schnelligkeit, der Intensität her war das eines der besten Saisonspiele“, sagte Henry Thom. „Das war ein großartiges Wochenende“, sagte Axel Kammerer. „Heute war es ein intensives Spiel, mit Feuer drin. Beide Teams haben gekämpft.“ Er lobte das gute Unterzahlspiel und den starken Markus Janka. „Der Unterschied war: Wir haben getroffen, Selb nicht.“

Am Freitag geht es mit dem nächsten Spitzenspiel weiter. Dann kommt der Tabellendritte EV Regensburg nach Bad Tölz (Spielbeginn: 19.30 Uhr).

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Keine Punkte gegen den Favoriten
Memminger Indians ziehen gegen Rosenheim den Kürzeren

​Nach dem Derby-Erfolg in Lindau konnte der ECDC die Punkte am Hühnerberg nicht behalten. Gegen die Starbulls Rosenheim, die letztlich wieder ins Rollen gekommen sin...

Dezimierter EHC Waldkraiburg verliert
Schlagabtausch mit besserem Ende für den EC Bad Kissingen

​Mit 4:6 (2:2, 2:2, 0:2) musste sich der EHC Waldkraiburg am Freitagabend in Bad Kissingen geschlagen geben....

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!