Tölzer Löwen gewinnen Play-off-Krimi gegen Sonthofen4:3-Erfolg nach Verlängerung

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

2655 Zuschauer in der Hacker-Pschorr-Arena sahen einen druckvollen Start der Gäste – die auch gleich ihre erste Chance verwerteten. Beim Abschluss von Charly Taft in den Winkel (3.) war Anian Geratsdorfer im Löwen-Tor machtlos. Der Ersatzkeeper musste kurzfristig für den erkrankten Markus Janka einspringen. Die Tölzer fanden schließlich über den Kampf in ihr Spiel. Bezeichnend, dass gerade die Kampfreihe für den Ausgleich sorgte: Dominik Walleitner, Daniel Merl und Maxi Hörmann hielten den Puck geschickt im Angriffsdrittel und letzterer schob zum 1:1 ein (12.)

Weiter ging es hin und her. „Die Zuschauer haben ein hochwertiges Eishockeyspiel mit vielen Chancen gesehen“, sagt ERC-Coach Heiko Vogler. Eine davon nutzte Martin Guth im zweiten Drittel zur erneuten Führung für die Bulls (30.). Die Löwen hatten sich von den engagiert spielenden Gästen überrumpeln lassen. Aber: Die Isarwinkler steckten nicht auf. Gegen Drittelende schalteten sie noch einmal einen Gang hoch, und Franz Mangold gelang 57 Sekunden vor der Sirene der umjubelte Ausgleich (40.).

Jetzt musste doch die Zeit des Vorrunden-Ersten kommen, dachten sich die meisten der Besucher im Stadion, als nur 23 Sekunden nach Wiederbeginn Stefan Reiter mit einem „Traumtor“ (Kammerer) die erste Führung der Löwen besorgte (41.). Aber obwohl die Tölzer drängten, gelang es ihnen nicht, den Vorsprung auszubauen. So kam Sonthofen noch einmal zurück durch ein abgefälschtes Tor von Maximilian Hadraschek (48.). Trotz Chancen auf beiden Seiten blieb es beim 3:3 nach regulärer Spielzeit.

In die Verlängerung startete erneut Sonthofen stärker. Die Löwen bekamen nach einem Konter einen Penalty gut geschrieben, den Jordan Baker vergab (63.). Bei Spielzeit 64:39 erlöste schließlich Klaus Kathan die bangenden Löwen-Fans mit seinem entscheidenden Treffer zum 4:3.

„Wir haben einen Weg gefunden, diesen starken Gegner zu schlagen“, sagte Kammerer nach der Partie. Bei seinem Team hatte er „gute und weniger gute Phasen“ gesehen. Lob gab es für Anian Geratsdorfer: „Eine Topleistung, eine Eins mit Stern“, so der Trainer. „Er ist ins kalte Wasser geworfen worden und hat es sehr gut gemacht.“

Weiter geht die Serie am morgigen Donnerstag in Sonthofen. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Das nächste Heimspiel folgt am Samstag um 19.30 Uhr. Die Löwen empfehlen den Vorverkauf zu nutzen.

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...

Zwei neue Stürmer
Jonas Franz und Aron Schwarz wechseln zu den Passau Black Hawks

​Die Neuzugänge Jonas Franz und Aron Schwarz sollen im Angriff der Passau Black Hawks für weitere Durchschlagskraft sorgen. ...

Verletzung im Dezember
Marius Klein greift beim EV Füssen wieder an

​Als einer von vielen Oberliga-Neulingen des EV Füssen machte Stürmer Marius Klein seine Sache richtig gut. 20 Spiele bestritt er bis zum 6. Dezember, markierte dabe...