Tölzer Löwen gewinnen mit 2:1 in DeggendorfStarke Defensivleistung

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nur ein Gegentor gegen eine der stärksten Offensive der Liga zu kassieren ist außergewöhnlich. Gerade auch, weil mit Johannes Huss und Marinus Reiter zwei Stammverteidiger ausfielen und auch die etatmäßige Nummer eins Markus Janka krank passen musste. Doch die Ersatzmänner machten ihre Sache gut. Gerade Anian Geratsdorfer zeigte ein ums andere Mal starke Paraden und hielt die drei Punkte für die Schwarz-Gelben fest. Bereits nach vier Minuten musste mit Florian Strobl der erste Löwe auf die Strafbank. Die „Buam“ machten ihre Sache mit einem Spieler weniger auf dem Eis allerdings gut und zerstörten den ersten der insgesamt sieben Deggendorfer Powerplay-Versuche. Kurz nach der Hälfte von Drittel eins belohnten sich die Isarwinkler für ihre couragierte Anfangsphase und trafen in Person von Michael Endraß zur Führung. Gekonnt von Sturmpartner Jordan Baker in Szene gesetzt, verwandelte der Stürmer zu seinem 18. Saisontor. Knapp vier Minuten später wurde die Freude der mitgereisten Tölzer Fans aber eingebremst. Dimitrij Litesov traf mit einem abgefälschten Schuss zum Ausgleich, doch es blieb das einzige Erfolgserlebnis der Gastgeber am Sonntagabend. Anian Geratsdorfer hielt, was es zu halten gab und zeigte auch mit starken Paraden gegen den Alleingang von Gibbons und den Penaltyschuss von Leinweber im Schlussabschnitt sein Können. Da auch die Löwen gute Möglichkeiten liegen ließen blieb es lange beim 1:1-Unentschieden. Erst in der 42. Spielminute traf Christian Kolacny mit einem wuchtigen Schlagschuss zur Löwen-Führung. Deggendorf machte weiterhin Druck, verpasste allerdings den erfolgreichen Abschluss. So endete das Spiel mit einer unschönen Aktion von Deggendorfs Verteidiger Travis Martell. 3,7 Sekunden vor Schluss schlug der Kanadier rücksichtslos und ohne Chance auf den Puck mit dem Schläger gegen den Unterarm von Stefan Reiter – Matchstrafe. Reiter hat nach der ersten Diagnose Glück gehabt und sich nur eine starke Prellung zugezogen. Wie lange der Tölzer Top-Torschütze aussetzen muss, ist noch offen. „Es fällt mir wirklich schwer, mich über den heutigen Sieg zu freuen“, sagte Axel Kammerer in Bezug auf Reiters Verletzung.

Einige Gründe, sich zu freuen, gibt es aber dennoch: Durch den Sieg sind die Löwen bis auf einen Punkt an Tabellenführer Selb herangerückt. Am kommenden Freitag geht es mit einem Heimspiel gegen die Blue Devils Weiden weiter.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Deggendorf setzt sich von Bayreuth ab
Passau Black Hawks überraschen Memmingen

​Hat sich der Deggendorfer SC gefangen und setzt zur Jagd auf Rang zwei der Oberliga Süd an? Nach einer Reihe von Auswärtsniederlagen zeigten die Bayern bei den fina...

Riessersee verpasst Chance – Passau gewinnt Kellerduell
Blue Devils Weiden erneut Oberliga Süd-Meister

​Mit dem Kantersieg gegen Memmingen zementierten die Blue Devils Weiden die Titelverteidigung in der Oberliga Süd....

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 23.02.2024
EV Lindau Lindau
7 : 6
ECDC Memmingen Memmingen
Tölzer Löwen Bad Tölz
6 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
Bayreuth Tigers Bayreuth
4 : 6
EV Füssen Füssen
Heilbronner Falken Heilbronn
11 : 1
Stuttgart Rebels Stuttgart
Blue Devils Weiden Weiden
9 : 3
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
2 : 1
EC Peiting Peiting
Sonntag 25.02.2024
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Lindau Lindau
SC Riessersee Riessersee
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn