Tölzer Löwen bleiben Selb auf den Fersen6:0-Sieg gegen Weiden

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine klare Angelegenheit wurde das Spiel allerdings erst im letzten Drittel. Bis dahin stand es 2:0 für die Hausherren. Im ersten Drittel hatte Weiden mehr von der Partie. „Wir haben es versäumt, Tore zu schießen“, sagte EVW-Trainer Markus Berwanger. „Dann wäre das Spiel anders verlaufen.“ Axel Kammerer monierte zu wenig Einsatz im ersten Drittel, „wir haben uns zu passiv verhalten und viele Zweikämpfe verloren.“

Dies änderte sich im Mittelabschnitt grundlegend. „Wir sind ins Laufen gekommen“, sagte Kammerer. „Wir habe die Scheibe sehr gut bewegt und haben dann zwangsläufig die Tore geschossen.“ Jordan Baker (24.) und Michael Endraß (32.) brachten die Löwen auf die Siegerstraße. Für Berwanger war der Knackpunkt, als am Ende des zweiten Drittels drei Weidener zeitgleich auf die Strafbank mussten: Marko Babic erhielt eine Spieldauer-Strafe wegen hohen Stocks (37.), Philipp Siller folgte wegen zu vieler Spieler auf dem Eis (39.), und Marcel Waldowsky erhielt eine zehnminütige Disziplinarstrafe.

„Wir hatten keine drei Blöcke mehr. Für eine gute Mannschaft wie Tölz ist es dann einfach, das runterzuspielen“, sagte Berwanger. Stefan Reiter nutzte die Überzahlsituation zum vorentscheidenden 3:0 (41.). Dominik Walleitner (46., 53.) und Johannes Sedlmayr (59.) machten den Deckel auf die Partie.

„Der deutliche Sieg tut uns gut“, sagte Axel Kammerer. „Weiden 6:0 zu schlagen ist nicht alltäglich. Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung, aber heute muss ich die vierte Reihe hervorheben, sie hat sich die Tore verdient.“ Die Stürmer der vierten Reihe – Dominik Walleitner, Maxi Hörmann und Daniel Merl – waren an vier der sechs Tore beteiligt.

Am Sonntag geht es für die Tölzer Löwen zum Auswärtsspiel nach Sonthofen (18 Uhr).

Souveränes Schützenfest gegen Schlusslicht
Selber Wölfe besiegen Waldkraiburg glatt mit 7:0

​Dritter Sieg in Folge und rückblickend ein Fünf-Punkte-Wochenende. Die Selber Wölfe haben auf eigenem Eis souverän ihre Pflichtaufgabe erfüllt und Tabellenschlussli...

Enges Derby mit dem ERC Sonthofen
Memminger Indians sichern sich in der Overtime den Sieg

​Auch das vierte Aufeinandertreffen der beiden Teams geht an die Indians, die sich mit einem 4:3 (2:1, 1:2, 0:0, 1:0) nach Verlängerung den Zusatzpunkt gegen den ERC...

Mit großem Kampf den Favoriten geschlagen
Blue Devils Weiden setzen sich gegen Landshut durch

​Mit einer kämpferischen Leistung belohnten sich die Blue Devils Weiden am Freitagabend gegen die spielerisch überlegenen Landshuter und holten den 3:2-Sieg in Overt...

Nächster Derbysieg
Memminger Indians bezwingen die Bulls Sonthofen

​Drittes Aufeinandertreffen, dritter Derbysieg. Wenn auch nur knapp, setzte sich der ECDC Memmingen im Derby beim ERC Sonthofen mit 4:3 (2:2, 1:0, 1:1) durch. Bereit...

Allerdings nur zwei Punkte beim Tabellenletzten
Selber Wölfe gewinnen in Waldkraiburg

​Nach dem wichtigen Heim-Erfolg reisten die Selber Wölfe zum Tabellenschlusslicht EHC Waldkraiburg – und die Gäste erwischten einen schlechten Start und holten nur z...

Nach dreimaligem Rückstand
Eisbären Regensburg erkämpfen sich 6:3-Erfolg gegen Höchstadt

​Für die Eisbären Regensburg wurde das Spiel gegen die Höchstadt Alligators zur erwartet schweren Aufgabe, die mit einem 6:3-Sieg abgeschlossen wurde. ...

Dritte Heimniederlage nach Zwei-Tore-Führung
Starbulls Rosenheim müssen sich Lindau geschlagen geben.

​Die Starbulls Rosenheim haben im Heimspiel gegen den EV Lindau Islanders am Freitagabend eine bittere 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen einstecken müssen. ...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!