Tigers siegen trotz mentaler Auszeit souveränBayreuth schlägt Sonthofen

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 7:4 (4:3, 2:1, 1:0) gewann der EHC Bayreuth sein Oberliga-Heimspiel gegen den ERC Sonthofen.

Die Hausherren legten vom Bully weg den Vorwärtsgang ein und bestimmt sofort komplett die Partie. Keine fünf Minuten brauchte man für die ersten 10:0 Schüsse auf ERC-Goalie Sertl und Bartosch hatte mit einem platzierten Abschluss auch die völlig verdiente Führung erzielt. Mit einem vermeintlichen Eigentor in einer unübersichtlichen Situation, leisteten die Tigers dann Schützenhilfe für die harmlosen Gäste zum Ausgleich, der am Ende Kink gut geschrieben wurde. Nicht einmal zwei Minuten später düpierte Kolozvary Sertl dann aber gleich mit einem haltbaren Schuss und führte sein Team wieder auf die Erfolgsschiene. Nach einer flüssigen Kombination erhöhte Bartosch gleich noch und als Sevos Knaller im Powerplay zum 4:1 einschlug, dachten wahrscheinlich viele im Stadion an einen Kantersieg. Vielleicht verloren dabei auch die Wagnerstädter die nötige Spannung und Konzentration, denn was nun passierte lässt sich anders nur schwer erklären. Nach einer frühen Auszeit durch Interimscoach Koch und einem Wechsel zu Damennationaltorhüterin Harß legten die Bulls durch den sonst ziemlich enttäuschenden Topscorer Baker und erneut dem emsingen Kink nach, wobei die Wagnerstädter mit Bädermann und der unentschlossenen Abwehr wieder Pate standen. Der einseitige Spielverlauf (24:5 Torschüsse) war damit völlig auf den Kopf gestellt.

Diese Unsicherheit hielt auch noch zu Anfang des Mittelabschnitts und Schirrmacher stellte das Resultat mit einem Volleytor aus der Luft bei fünf gegen vier tatsächlich auf ein völlig unverdientes 4:4. Die riesigen Vorteile in den Spielanteilen, Torchancen und Schüssen waren urplötzlich fast Makulatur, doch die Tigers bewiesen wie so oft Moral. Thielsch mit einem energisch erzwungenen Nachschuss und Sevo mit einem genau passenden Fernschuss bei 5:3-Powerplay brachten die weiter deutlich überlegenen Bayreuther wieder in Front. Auch wenn es zwischendurch einmal eng wurde, hatte man nie das Gefühl das der Heimsieg wirklich in Gefahr war.

Dieses fast wieder „Einbahnstrassenhockey“ setzte sich auch im Schlussdrittel fort und Kolupaylos 7:4 nach toller Einzelaktion war eine frühe Vorentscheidung. Eine Angriffswelle nach der anderen, der läuferisch nie nachlassenden Tigers, brach immer wieder über Sonthofen herein. Nur der brutal starken Harß im Gehäuse hatten es die Oberallgäuer bei 48:14 Torschüssen zu verdanken, dass sie nicht mit einer zweistelligen Packung die weite Heimreise antreten mussten. Zwar kämpften die Bulls unverdrossen weiter, doch dem Tempo und der Spielintelligenz der Oberfranken hatte man nur selten wirklich etwas entgegen zu setzen. Über den Sieger, der den EHC auf Tabellenplatz zwei hievte, bestand jedenfalls nie wirklich ein Zweifel, was beide Trainer in der Pressekonferenz genauso auch bestätigten.

Tore: 1:0 (4.) Bartosch (Potac, Thielsch), 1:1 (7.) Kink (Baker, Rau), 2:1 (9.) Kolozvary (Bartosch, Potac), 3:1 (12.) Bartosch (Kasten, Kolozvary), 4:1 (13.) Sevo (Thielsch, Busch/5-4), 4:2 (14.) Baker (Voakes), 4:3 (15.) Kink (Newhook), 4:4 (23.) Schirmacher (Newhook, Voakes/5-4), 5:4 (25.) Thielsch (Busch, Kasten), 6:4 (38.) Sevo (Marsall, Thielsch5-3), 7:4 (41.) Kolupaylo (Potac, Thielsch). Strafen: Bayreuth 6, Sonthofen 12. Zuschauer: 1429.

Starkes erstes Drittel reicht für klaren Sieg gegen Passau
Starbulls Rosenheim gewinnen mit 7:2

​Die Starbulls Rosenheim haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge in die Erfolgsspur zurückgefunden. Am Freitagabend besiegten die Grün-Weißen im heimischen ROFA...

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 07.03.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
Selber Wölfe Selb
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg