Tigers fahren Punkte am Mittwoch ein4:2-Auswärtssieg

(Foto: Imago)(Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Toren zum jeweils genau richtigen Zeitpunkt und einer erneut sehr konsequenten Vorstellung in der Defensive konnte der EHC Bayreuth in einem vorgezogenen Spiel drei wichtige Punkte aus Deggendorf entführen. Die Tigers gewannen mit 4:2.

Für die Niederbayern galt es, die fünfte Niederlage in Folge zu vermeiden, um den aktuell belegten sechsten Platz nicht noch weiter in Gefahr zu bringen. Besser ins Spiel fanden allerdings die Tigers, die bereits in der dritten Spielminute ihre erste Überzahlgelegenheit durch Kasten nutzen konnten. Daraufhin entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, bei dem sich beide Torhüter – Filimonov bei den Gastgebern und Förderlizenzspieler Eisenhut bei den Tigers – mehrfach auszeichnen konnten.

Besonders ab der Spielmitte mussten sich die Spieler um Trainer Waßmiller einem starken Ansturm des DSC erwehren, mit Glück, Geschick und großem Kampf konnte man aber ein Gegentor verhindern. Mitten hinein in diese Drangphase sorgte Feuerpfeil mit einem souverän abgeschlossenen Alleingang für eine beruhigende Zwei-Tore-Führung, die allerdings nur 23 Sekunden später durch Slanina mit dem Anschlusstreffer beantwortet wurde.

Dass die Tigers eine beinahe eineinhalbminütige doppelte Überzahlphase nicht nutzen konnten blieb ohne Konsequenz, zumal bei eigener Unterzahl Marsall mit dem 3:1 die Führung wieder ausbauen konnte. Mit dem 4:1 durch Ivan Kolozvary - nach glänzender Vorarbeit durch Michal Bartosch - schien das Spiel entschieden, doch durch einen - wohl irregulären - Treffer der Gastgeber und mehrere Strafzeiten wurde es doch noch einmal spannend.

„Das war keine überragende, aber eine sehr gute und routinierte Vorstellung von uns“, fasste Teammanager Dietmar Habnitt die Partie aus Bayreuther Sicht zusammen. „Der Sieg ist verdient. Auch, weil wir erneut einen starken Rückhalt hatten.“ Marco Eisenhut trug mit einer wieder sehr starken Leistung zum fünften Sieg der Tigers bei und hat nun zehn Spiele für den EHC absolviert und ist somit auch in den Playoffs spielberechtigt.

Am Freitag, 20 Uhr, ist der ERC Sonthofen in Bayreuth zu Gast, ehe die Tigers am Sonntag um 17.30 Uhr in Grafing gegen den EHC Klostersee antreten.

Tore: 0:1 (3.) Kasten (Marsall, Sevo/5-4), 0:2 (37.) Feuerpfeil (Sevo, Pavlu), 1:2 (38.) Slanina (Hubacek, Gulda), 1:3 (47.) Marsall (Thielsch, Peleikis), 1:4 (52.) Kolozvary (Bartosch, Kolupaylo), 2:4 (52.) A.Janzen (Gawlik, Rehthaler). Strafen: Deggendorf 30, Bayreuth 28. Zuschauer: 618.

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb