Tigers erarbeiten sich drei Punkte EHC Bayreuth

Tigers erarbeiten sich drei Punkte Tigers erarbeiten sich drei Punkte
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Grafinger, aus der letzten Saison durch neun Aufeinandertreffen, bestens bekannt, waren der erwartet „unangenehme“ Gegner. Laufstark, kämpferisch und extrem defensiv eingestellt. Spielerische Glanzpunkte waren in der Folge Mangelware. Mit Kampf und Einsatzwillen gelang es dem EHC Bayreuth dennoch, den Abwehrriegel der Grafing mehrfach zu durchbrechen.

Im ersten Abschnitt, der optisch – wenn auch ohne Großchancen – an den EHC Bayreuth ging, sollte dies noch nicht gelingen.

Nach der Drittelpause tauchte dann auch der EHC Klostersee immer öfter in der Bayreuther Zone auf und das nicht ungefährlich. Als Rückkehrer Sebastian Mayer, der sein erstes Pflichtspiel der Saison bestreiten konnte, in der 31. Spielminute einen Schlenzer aufs Tor brachte, sah der Grafinger Schlussmann Steinhauer, der die eigentlich harmlose Scheibe passieren ließ, ziemlich unglücklich aus. Ein kurz darauf folgende Unterzahl über drei Minuten, fast eine Minute dabei drei gegen fünf, überstanden die Tigers, die im bisherigen Saisonverlauf ein beinahe perfektes Penaltykilling zeigen, unbeschadet.

Im Schlussabschnitt waren es die Grafinger, die das erste Highlight setzten. Im Slot freistehend zum Schuss kommend, hatte Hördt in der 43. Spielminute keinerlei Probleme, die Scheibe im Tor unterzubringen. Doch keine Minute später war es Andreas Geigenmüller, der die evtl. aufkommende Euphorie der Grafinger sofort wieder einbremste und mit einem platzieren Handgelenksschuss zum 2:1 traf. Christian Hummer war wohl so frustriert, dass er in der Folge Michal Bartosch mit einem Kniecheck, der richtigerweise mit 5 Minuten + Spieldauer geahndet wurde, außer Gefecht setzte. Bartosch fuhr nach längerer Behandlung noch einen Wechsel, musste das Spiel dann aber abbrechen.  In Überzahl konnte Juhasz  in der 52. Minute auf Zuspiel von Dennis Thielsch den Grafinger Torsteher überwinden, stellte damit auf 3:1 für seine Farben. Kurz darauf, der EHC Bayreuth war mit einem Mann weniger auf dem Eis, konnte Geigenmüller einen Pass der Gäste abfangen, ging in bekannter Manier unaufhaltsam los und stellte mit einem „Shorthander“ den Endstand des Abends her.

Tore: 1:0 (31.) Mayer (Potac, Hermann), 1:1 (43.) Hördt (T. Hummer, Kablau), 2:1 (44.) Geigenmüller (Kolozvary), 3:1 (52.) Juhasz (Thielsch – 5:4), 4:1 (56.) Geigenmüller (Potac – 4:5). Strafen: Bayreuth 14, Klostersee 16 + 5 + Spieldauer (C. Hummer). Zuschauer: 1228.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

AufstiegsplayOffs zur DEL2