Tigers erarbeiten sich drei Punkte EHC Bayreuth

Tigers erarbeiten sich drei Punkte Tigers erarbeiten sich drei Punkte
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Grafinger, aus der letzten Saison durch neun Aufeinandertreffen, bestens bekannt, waren der erwartet „unangenehme“ Gegner. Laufstark, kämpferisch und extrem defensiv eingestellt. Spielerische Glanzpunkte waren in der Folge Mangelware. Mit Kampf und Einsatzwillen gelang es dem EHC Bayreuth dennoch, den Abwehrriegel der Grafing mehrfach zu durchbrechen.

Im ersten Abschnitt, der optisch – wenn auch ohne Großchancen – an den EHC Bayreuth ging, sollte dies noch nicht gelingen.

Nach der Drittelpause tauchte dann auch der EHC Klostersee immer öfter in der Bayreuther Zone auf und das nicht ungefährlich. Als Rückkehrer Sebastian Mayer, der sein erstes Pflichtspiel der Saison bestreiten konnte, in der 31. Spielminute einen Schlenzer aufs Tor brachte, sah der Grafinger Schlussmann Steinhauer, der die eigentlich harmlose Scheibe passieren ließ, ziemlich unglücklich aus. Ein kurz darauf folgende Unterzahl über drei Minuten, fast eine Minute dabei drei gegen fünf, überstanden die Tigers, die im bisherigen Saisonverlauf ein beinahe perfektes Penaltykilling zeigen, unbeschadet.

Im Schlussabschnitt waren es die Grafinger, die das erste Highlight setzten. Im Slot freistehend zum Schuss kommend, hatte Hördt in der 43. Spielminute keinerlei Probleme, die Scheibe im Tor unterzubringen. Doch keine Minute später war es Andreas Geigenmüller, der die evtl. aufkommende Euphorie der Grafinger sofort wieder einbremste und mit einem platzieren Handgelenksschuss zum 2:1 traf. Christian Hummer war wohl so frustriert, dass er in der Folge Michal Bartosch mit einem Kniecheck, der richtigerweise mit 5 Minuten + Spieldauer geahndet wurde, außer Gefecht setzte. Bartosch fuhr nach längerer Behandlung noch einen Wechsel, musste das Spiel dann aber abbrechen.  In Überzahl konnte Juhasz  in der 52. Minute auf Zuspiel von Dennis Thielsch den Grafinger Torsteher überwinden, stellte damit auf 3:1 für seine Farben. Kurz darauf, der EHC Bayreuth war mit einem Mann weniger auf dem Eis, konnte Geigenmüller einen Pass der Gäste abfangen, ging in bekannter Manier unaufhaltsam los und stellte mit einem „Shorthander“ den Endstand des Abends her.

Tore: 1:0 (31.) Mayer (Potac, Hermann), 1:1 (43.) Hördt (T. Hummer, Kablau), 2:1 (44.) Geigenmüller (Kolozvary), 3:1 (52.) Juhasz (Thielsch – 5:4), 4:1 (56.) Geigenmüller (Potac – 4:5). Strafen: Bayreuth 14, Klostersee 16 + 5 + Spieldauer (C. Hummer). Zuschauer: 1228.

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

VER Selb betreibt Wiedergutmachung nach dem Weiden-Spiel
Willensstarke Wölfe besiegen Eisbären nach Verlängerung

​Der VER Selb zeigte sich zwei Tage nach dem desolaten Auftritt in Weiden gegen die Eisbären Regensburg wie verwandelt. Sie ließen die Eisbären kaum zur Entfaltung k...

Keine Punkte gegen den Favoriten
Memminger Indians ziehen gegen Rosenheim den Kürzeren

​Nach dem Derby-Erfolg in Lindau konnte der ECDC die Punkte am Hühnerberg nicht behalten. Gegen die Starbulls Rosenheim, die letztlich wieder ins Rollen gekommen sin...

Dezimierter EHC Waldkraiburg verliert
Schlagabtausch mit besserem Ende für den EC Bad Kissingen

​Mit 4:6 (2:2, 2:2, 0:2) musste sich der EHC Waldkraiburg am Freitagabend in Bad Kissingen geschlagen geben....

4:5 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim verlieren knapp gegen den Tabellenführer

​Die Starbulls Rosenheim haben den fünften Sieg in Folge nur um Haaresbreite verpasst: Am Freitagabend verlor das Team von Trainer Manuel Kofler gegen den aktuellen ...

Vorsprung ausgebaut
Memminger Indians siegen klar im Derby beim EV Lindau

​Der ECDC Memmingen ist mit drei wichtigen Punkten vom Derby aus Lindau zurückgekehrt. Am Bodensee gewannen die Indians mit 3:0 (1:0, 1:0, 1:0) und vergrößerten dami...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!