Testspielniederlage gegen SalzburgDSC unterliegt Red-Bull-Reserve

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der DSC kam jedoch zunächst besser in die Partie. In den ersten zehn Minuten erspielten sich die Mannen von Trainer John Sicinski zahlreiche Gelgenheiten in Führung zu gehen. Die dickste hatte Kyle Gibbons, der an der Querlatte scheiterte. Nach dieser Deggendorfer Drangphase kamen die Salzburger besser in die Partie und konnten sich ihrerseits einige Chancen erspielen. Jedoch wurden diese immer wieder von Daniel Filimonow, der an diesem Tag die kompletten 60 Minuten spielte, zunichte gemacht.

Im zweiten Abschnitt kamen die Österreicher dann besser aus der Kabine. Ein ums andere Mal setzten sie sich mit ihrer läuferischen Stärke im Angriffsdrittel des DSC fest und gingen somit auch in der 26. Minute durch einen abgefälschten Schuss in Führung. Doch damit nicht genug. In der 32. Minute legten sie auf 2:0 nach, nachdem die Deggendorfer zuvor den Puck nicht klären konnten. Trotz der Salzburger Überlegenheit in diesem Drittel setzte der DSC immer wieder gefährliche Konter. Einer dieser schnellen Gegenangriffe führte dann auch zum Anschlusstreffer. Pascal Sternkopf verwertete den Abpraller nach einem Schuss von Jan-Ferdinand Stern zum 2:1. Doch das Team von Trainer Matt Curley hatte die passende Antwort parat. Ein Schuss von der blauen Linie wurde ausgerechnet von einem Deggendorfer Schläger abgefälscht und schlug ein zum 3:1.

Im letzten Drittel fand die Sicinski-Truppe wieder zurück in die Partie und konnte sich einige Chancen auf den Anschlusstreffer erspielen, der jedoch nicht fallen wollte. Immer wieder stand Salzburgs Keeper Wieser im Weg und auch das Torgestänge rettete zweimal für die Österreicher. Langsam merkte man den Deggendorfern auch die Strapazen aus den ersten beiden intensiven Trainingswochen an, sodass die Spritzigkeit nachließ. Dies führte dazu, dass der DSC anfällig für den ein oder anderen Salzburger Konter wurde und mit einem jener blitzschnell vorgetragenen Angriffe machten die Salzburger in der 53. Minute dann auch den Deckel drauf zum 4:1 und damit zum Endstand.

Bereits am Sonntag geht es weiter für die DSC-Cracks. Dann trifft man auswärts auf den tschechischen Drittligist IHC Pisek. Spielbeginn ist um 16 Uhr.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Mittelstürmer geht in seine vierte Saison unter der Zugspitze
Chris Chyzowski bleibt beim SC Riessersee

​Es gibt weiteren Zuwachs für den Kader des SC Riessersee. Christopher Chyzowski (20) wird auch in der kommenden Spielzeit für die Werdenfelser auf Torejagd gehen. B...

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2