Testspielderby geht an PeitingEin Faustkampf war auch dabei

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Drittel lang konnten die Gastgeber vom TSV Peißenberg das Spiel gegen den EC Peiting offen gestalten. Danach setzte sich der Oberligist aufgrund größerer Spielpraxis und mehr Qualität im Kader souverän mit 6:1 (1:0, 2:1, 3:0) durch.

Die Eishackler aus Peißenberg starteten hochmotiviert in ihre Saison, schließlich war dieses Spiel für sie die Premiere der Spielzeit. Besonders in der ersten Viertelstunde wogte das Match recht ausgeglichen hin und her, beide Goalies mussten mehrfach eingreifen. Anton Radu schoss schon ein erstes Mal an die Latte. Dann hatte Brad Miller offenbar genug davon und ließ ein erstes Mal aufblitzen, was von ihm zu erwarten ist: Miller führte die Scheibe ins Drittel des TSVP, schaute sich sehr ruhig den gegnerischen Torhüter aus und schlenzte den Puck nicht hart, aber äußerst platziert in die rechte untere Ecke.

Im zweiten Drittel starteten die Hausherren besser. Eine schnelle Kombination aus der Ecke konnte Florian Barth von halbrechts aus abschließen. Danach sollte der TSVP sein Pulver aber weitestgehend verschossen haben: Peiting agierte cleverer und setzte den Bayernligisten den Rest des zweiten und dritten Spielabschnitts erheblich unter Druck. Einen 2:1-Konter verwerteten Simon Maier und Anton Saal. Den schönsten Angriff des Abends schloss Justin Taylor ab: Florian Stauder, Ty Morris und er starteten mit riesigem Tempo Richtung TSVP-Gehäuse, zwei schnelle Pässe, ein Direktschuss, 1:3.

Auch der Rest des Spiels war dann fest in ECP-Hand: Simon Maier, Ty Morris (in Unterzahl) und nochmals Toni Saal stellten das klare, aber insgesamt verdiente Ergebnis her. Hierbei war sogar noch ein Lattentreffer und ein nicht gegebenes Tor mit dabei. Zur Hälfte machte Felix Barth im Tor der Eishackler für Michael Resch Platz, Florian Hechenrieder spielte für den ECP durch.

Zudem lieferten sich Peitings Florian Stauder und der Peißenberger Tobias Maier einen sehenswerten Faustkampf. Im Anschluss war der Arbeitstag für beide allerdings beendet. Das Rückspiel findet am Sonntag um 18 Uhr in Peiting statt.

Tore: 0:1 Miller (Stauder, Morris), 1:1 Fl. Barth (Wiseman, M. Barth), 1:2 Saal (Maier), 1:3 Taylor (Morris, Stauder), 1:4 Maier (Taylor, Morris), 1:5 Morris (Taylor), 1:6 Saal (Maier, Krabbat). Strafen: Peißenberg 22 + 10 (Ebentheuer) + 5 + Spieldauer (T. Maier), Peiting 16 + 5 + Spieldauer (Stauder). Zuschauer: 611.

Daniel Menge verlässt die Riverkings
Kerber und Reicheneder verlängern beim HC Landsberg

​Zwei Vertragsverlängerungen und einen Abgang können die Riverkings vermelden. Markus Kerber und Florian Reicheneder schnüren weiterhin die Schlittschuhe für den HC ...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...