Suvelo hält die Punkte festSelber Wölfe

Suvelo hält die Punkte festSuvelo hält die Punkte fest
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Wölfe waren von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Alle drei Reihen bauten permanent Druck aus. Die Belohnung folgte bereits im ersten Überzahlspiel. Das lief zwar zäh an, führte aber drei Sekunden vor Ablauf der Strafzeit durch Hendrikson zum Erfolg. Der EHC Klostersee kam erst nach acht Minuten zu einer Möglichkeit, scheiterte dabei aber am aufmerksamen VER-Keeper Suvelo. Sonst beteiligte sich der Gast wenig am Spiel und war nur auf zerstören aus. Diese destruktive Spielweise wurde in der 14. Minute zum zweiten Mal bestraft. Schadewaldt zog nicht einmal scharf ab, doch der Puck fand durch Freund und Feind hindurch die Lücke ins Tor. Von den hoch gelobten Offensive der Grafinger war bis dahin nichts zu sehen. Selbst in doppelter Unterzahl hatten die Hausherren alles im Griff. Kurz vor Drittelende dann aber doch fast der Anschlusstreffer. Topscorer Dorr zog auf und davon, traf aber nur den Pfosten.

Nach der ersten Pause drängte der VER weiter auf den dritten Treffer, musste aber in der 27. Minuten einen Rückschlag einstecken, der die Gemüter auf den Rängen erregte: Der Schiedsrichter übersah einen Stockschlag gegen Schadewaldt und ließ das Spiel weiterlaufe, obwohl sich der Selber Kapitän mit Schmerzen am Boden krümmte. Wagner nutzte die kurzzeitige Verwirrung in der Defensive der Hausherren und verkürzte auf 2:1. Zwei Minuten später rettete Suvelo gegen Merz die Führung für die Wölfe, die sich danach wieder im Angriffsdrittel der Gäste festbissen. Doch entweder zielten Mudryk, Geisberger & Co. knapp daneben, oder der starke EHC-Keeper Huber hatte seine Hände im Spiel. Es war einfach zu wenig Ertrag für den vielen Aufwand, den die Holden-Schützlinge betrieben. Und sie mussten sogar aufpassen, dass sie bei den wenigen, aber gefährlichen Kontern der Grafinger wenigstens das knappe 2:1 in die zweite Drittelpause brachten.

Im Schlussdrittel suchte Klostersee immer öfter den Weg nach vorne und kam auch zu guten Möglichkeiten. VER-Torwart Suvelo blieb aber die Ruhe selbst und war kein zweites Mal zu überwinden. Bei den Hausherren schien die Luft nun etwas raus zu sein. Die beste Möglichkeit, für die Vorentscheidung zu sorgen, bot sich in der 52. Minute Jeschke. Der fuhr direkt von der Strafbank alleine auf den ebenfalls bärenstarken Gästekeeper Huber zu, zielte aber knapp daneben. So mussten die Wölfe bis zum Ende zittern, um die drei Punkte unter Dach und Fach zu bringen. „Es war ein solides Spiel meiner Mannschaft“, sagte VER-Trainer Cory Holden, der einzig die Chancenverwertung bemängelte. Auch Gästecoach Doug Irwin war mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Schade ist natürlich, dass wir nach diesen harten 60 Minuten ohne Punkte nach Hause fahren müssen.“


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Verteidiger-Talent kommt von Aufsteiger Weiden
Memmingen verpflichtet Alessandro Schmidbauer

Der nächste Neuzugang für die Indians ist unter Dach und Fach. Der ECDC Memmingen verpflichtet mit Alessandro Schmidbauer einen jungen und talentierten Defensivakteu...

Junger Angreifer für die Tigers
Edmund Junemann wechselt nach Bayreuth

​Mit Edmund Junemann findet ein talentierte Stürmer den Weg nach Oberfranken und möchte seine Entwicklung in Bayreuth bei den Onesto Tigers fortsetzen....

Höchstadter EC verlängert mit 26-Jährigen
Patrik Rypar bleibt ein Alligator

​Zuletzt begrüßten die Höchstadt Alligators zwei Neuzugänge, nun freuen sich die Verantwortlichen wieder eine Vertragsverlängerung verkünden zu können: Patrik Rypar ...

27-jähriger Verteidiger kommt vom EHC Freiburg
Jesse Roach schließt sich den Bietigheim Steelers an

Die Bietigheim Steelers haben Verteidiger Jesse Roach von DEL2-Klub EHC Freiburg verplfichtet....

33-jähriger Belgier mit Erfahrung von 700-Profispielen
Bayreuth Tigers verpflichten Sam Verelst

Die Bayreuth Tigers haben mit Sam Verelst einen sehr erfahrenen Stürmer von den Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Der Leistungsträger geht in seine siebte Saison
Lubor Dibelka bleibt In Riessersee

Der SC Riessersee hat mit Stürmer Lubor Dibelka eine wichtige Personalie für die kommende Saison geklärt. Der 41-Jährige Routinier wurde verletzungsbedingt in der En...

Der offensivstarke Stürmer kommt von den Saale Bulls Halle
Thore Weyrauch schließt sich den Heilbronner Falken an

Die Heilbronner Falken konnten den 25-jährigen Angreifer Thore Weyrauch, der auch schon über DEL2-Erfahrung verfügt, für die kommende Saison unter Vertrag nehmen....

Black Hawks verpflichten zwei vielversprechende Talente
Torhüter Janik Engler und Stürmer Jonas Stern wechseln nach Passau

Die Passau Black Hawks verstärken sich auf der Torhüterposition mit dem talentierten Janik Engler. Im Sturm wurde der 19-jährige aufstrebende Angreifer Jonas Stern u...

Oberliga Süd Hauptrunde