Süßes für Kinder – Saures für den GegnerDeggendorf Fire

Süßes für Kinder – Saures für den GegnerSüßes für Kinder – Saures für den Gegner
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Deggendorf Fire ist derzeit in aller Munde, konnte das Team unter der Regie von Eduard Uvira doch die letzten fünf Spiele als Sieger vom Eis gehen. In der Mannschaft steckt derzeit großes Selbstvertrauen, daher traut man sich auch gegen den Tabellenersten aus der Porzellanstadt zu, das halbe Dutzend an Siegen voll zu machen. Deggendorf kann zurteit getrost als „Mannschaft der Stunde“ in der Oberliga Süd bezeichnet werden. Seit dem 14. Oktober ist man nun schon ungeschlagen und diese kleine Siegesserie katapultierte Vogl, Möhle & Co. auf den sechsten Tabellenplatz. Vor allem auch für die Fans soll es nun weiter nach oben gehen, wobei der versierte Deggendorfer Anhang weiß, dass gerade in dieser Saison gegen Selb die Trauben – also Punkte – sehr hoch hängen.

War letztes Jahr die Wölfe-Offensive schon sehr durchschlagskräftig, so war die Abwehr die Achillesferse der Mannen um Cory Holden, der auch in dieser Saison wieder an der Selber Bande steht. Mit dem Finnen Marko Suvelo konnte man jedoch vor der Saison aus Bremerhaven einen Goalie verpflichten, der in Deutschland durchwegs in der 2. Liga zwischen den Pfosten stand und auch in Selb ein sicherer Rückhalt ist. Die in der letzten Saison noch anfällige Abwehr wurde zudem mit Nikolaus Meier aus Halle und Dennis Schütt vom EHC Klostersee gezielt verstärkt, so dass dem Gegner das Toreschießen nicht mehr so leicht gemacht wird. Anführer des Wölfe-Rudels ist in dieser Saison Christopher Schadewaldt, im Vorjahr immerhin der beste deutsche Verteidiger in der Oberliga Süd. Prunkstück der Selber sind allerdings die Angreifer Piwowarczyk, Mudryk und Geisberger, die es in der Saison 2011/12 zusammen auf sagenhafte 233 Scorerpunkte brachten. Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung stehen diese drei auch heuer bereits wieder unter den besten Scorern der Liga.

Im Lager von Deggendorf hat man zwar Respekt vor diesen Namen, aber keinesfalls Angst. Auch Schembri, Möhle und der erstarkte Brendan McLaughlin können an guten Tagen so manche Abwehr arg in Verlegenheit bringen. Und dann ist da ja auch noch Thomas „Birdie“ Vogl, der gegenwärtige Top-Verteidiger der Liga, seine Schüsse von der blauen Linie wurden letztes Jahr noch schmerzlich vermisst. Als ein Ruhepol zeigt sich mehr und mehr Sandro Agricola, den Coach Uvira in der Pressekonferenz nach dem Klostersee-Spiel über den grünen Klee lobte. Die Fans dürfen sich also auf einen heißen Fight am Halloween-Abend freuen, trifft in dieser Partie doch auch der derzeit zweitbeste Sturm (Deggendorf, 39 Tore) auf die beste Abwehr der Liga (Selb, 23 Gegentore). In der letzten Saison ging es in den beiden Heimspielen jeweils über die normale Spielzeit hinaus, einmal 5:4 nach Penaltyschießen für Fire, im anderen Vergleich hatte Selb mit 6:7 nach Overtime die Nase vorn. Dabei verspielten beide Teams jeweils einen 3:0-Vorsprung.

Deggendorf Fire wird sicher alles daran setzen, die Punkte mit Blick auf die Tabelle zu behalten. Mit einem Sieg würde man sich weiter an das ausgegebene Saisonziel nähern. Zudem reist man am Freitag bereits zum Rückspiel nach Hochfranken, im heimischen Wolfsbau mit den fanatischen Zuschauern im Rücken sind die Wölfe noch bissiger. Da man am 4. November spielfrei ist und dann eine zweiwöchige Pause stattfindet, steht mit dem Heimspiel gegen die Tölzer Löwen erst am 16. November das nächste Spiel für Deggendorf Fire auf dem Programm.

Da sich aus Selb bereits zwei Fan-Busse angesagt haben, erwartet man im Deggendorfer Lager eine schöne Kulisse für dieses Spitzenspiel, die sich die Mannschaft nach den zuletzt gezeigten Leistungen auch vollauf verdient hätte. In der zweiten Drittelpause findet wieder das beliebte Puckwerfen statt und alle Kinder und Jugendlichen, die im Halloween-Kostüm erscheinen, erhalten an diesem Abend eine süße Halloween-Überraschung von den Sponsoren Globus Plattling und Simeth Automaten.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Black Hawks verpflichten zwei vielversprechende Talente
Torhüter Janik Engler und Stürmer Jonas Stern wechseln nach Passau

Die Passau Black Hawks verstärken sich auf der Torhüterposition mit dem talentierten Janik Engler. Im Sturm wurde der 19-jährige aufstrebende Angreifer Jonas Stern u...

Goalie kommt auch Höchstadt
Justin Spiewok wechselt nach Bayreuth

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth verstärkt sich mit Torhüter Justin Spiewok....

Vergangene Saison erstmals im Seniorenbereich
Alexander Dell wechselt nach Bietigheim

Die Bietigheim Steelers haben den 20-jährigen Stürmer Alexander Dell von Ligakonkurrent Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Jan Hammerbauer neu im Team
Bayreuths erster Neuzugang kommt aus Passau

​Mit Jan Hammerbauer verpflichten die Onesto Tigers Bayreuth einen Angreifer, der das Eishockeyspielen in Tschechien erlernt hat....

Vertrag mit Lubor Pokovic wird aufgelöst
Nächster Angreifer: Brett Schaefer wird ein Memminger Indianer

​Der ECDC Memmingen hat einen weiteren starken Angreifer unter Vertrag genommen. Der Deutsch-Kanadier Brett Schaefer wird ein Indianer und kommt aus Bietigheim an de...

In Memmingen vom Stürmer zum Verteidiger umgeschult
Höchstadt verpflichtet Verteidiger Maxim Mastic

Die Höchstadt Alligators stellen ihren nächsten Neuzugang für die Defensive vor: Verteidiger Maxim Mastic steht in der kommenden Saison für die Alligators auf dem Ei...

Zuletzt drei Jahre Co-Trainer in der ersten slowakischen Liga
Hunor Marton wird neuer Headcoach des SC Riessersee

Der SC Riessersee ist bei der Suche nach einem Headcoach für die Saison 2024/25 fündig geworden. ...

Lindauer starten neue Saison mit nur zwei Kontingent-Spielern
Lindau verpflichtet verplfichtet slowenischen Nationalstürmer Žan Jezovšek

Der Kader der EV Lindau Islanders füllt sich immer mehr, es stehen nur noch wenige Kaderplätze zur Verfügung. Einen davon haben die EV Lindau Islanders nun an Žan Je...

Oberliga Süd Hauptrunde