Steffen Tölzer wechselt zu den Starbulls RosenheimNach 770 Spielen in der DEL

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der nächste Paukenschlag im Rosenheimer Eishockey ist perfekt: Der 35-jährige Steffen Tölzer hat vor wenigen Tagen die Unterschrift unter seinen Arbeitsvertrag bei den Starbulls Rosenheim gesetzt und verteidigt ab der Saison 2021/2022 für das Team von Headcoach John Sicinski.

In einem ersten Statement nach dem Wechsel zu den Starbulls sagte Steffen Tölzer: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in Rosenheim und nun ein Teil der Starbulls-Familie zu sein. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen wurde mir aufgezeigt, dass hier etwas aufgebaut werden soll und welches Potential im Team stecken wird. Ich war vor einigen Tagen mit meiner Familie in Rosenheim und wir waren alle sichtlich beeindruckt, was hier gerade am Entstehen ist.“

Der 1,85 Meter große Verteidiger begann seine Karriere in den Nachwuchsmannschaften des ESV Pinguine Königsbrunn, ehe er im Jahr 1999 zur Schülermannschaft des benachbarten Augsburger EV wechselte. Nachdem er für die Juniorenmannschaft der Augsburger Jungpanther gespielt hatte lief der Linksschütze in der Saison 2003/04 auch erstmals für die Profis der Augsburger Panther in der DEL auf.

In den darauffolgenden Jahren pendelte Steffen Tölzer zwischen den AEV-Kooperationspartnern (EC Peiting, EV Landsberg) in der Oberliga und 2. Bundesliga hin und her und sammelte dabei wichtige Erfahrungen für seine spätere großartige Karriere in der drittgrößten Stadt Bayerns.

Seit dem Jahr 2006 gehört der 91 Kilogramm schwere Abwehrspieler zum Stammpersonal der Augsburger Panther und bestritt seitdem in Summe 770 DEL-Partien für den AEV. In dieser Zeit erzielte der robuste „Stay-at-home-Verteidiger“ 29 Tore und legte 100 weitere Treffer für seine Teamkollegen auf. In diesem Zeitraum war Tölzer in zwölf Spielzeiten zudem Kapitän oder Assistenzkapitän und verkörperte damit eine absolute Führungspersönlichkeit und Identifikationsfigur.

Lothar Sigl, Geschäftsführer der Augsburger Panther, sagt zum Abschied von Steffen Tölzer beim AEV: „Mit Steffen Tölzer verlässt uns ein herausragender und verdienter Spieler. Beinahe zwei Jahrzehnte hat er sich beispiellos in den Dienst unseres Clubs gestellt. Nun trennen sich unsere Wege zum Ende seiner Karriere doch noch. Es bleibt uns nichts, als ihm für seinen unermüdlichen Einsatz für unsere Farben zu danken. Wir wünschen Steffen, seiner Frau Ramona und der ganzen Familie nur das Beste für ihre Zukunft.“

Zu den größten sportlichen Erfolgen von Steffen Tölzer zählen die DEL-Vizemeisterschaft mit den Panthern im Jahr 2010 sowie insgesamt 12 Partien im Trikot der DEB A-Nationalmannschaft. Auch in jungen Jahren war Tölzer ein fester Bestandteil der Nachwuchs-Nationalteams des Deutschen-Eishockey-Bundes und nahm unter anderem in der Saison 2004/05 an der U20-WM in Finnland teil.

Nicht nur sportlich ist Tölzer enorm erfolgreich, auch politisch machte der gebürtige Zittauer im vergangenen Jahr von sich reden: Bei der Kommunalwahl in Bayern schaffte er den Einzug in den Gemeinderat seines Wohnortes Graben im südlichen Landkreis Augsburg.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Topscorer der Towerstars kommt an die Mangfall
Starbulls Rosenheim verpflichten Charlie Sarault

​Mit dem 32-jährigen Kanadier Charlie Sarault besetzen die Starbulls Rosenheim eine weitere Kontingentstelle und verstärken damit die Offensivpower für die kommende ...

Sturmduo wieder vereint
Deggendorfer SC verpflichtet Andreé Hult

​Am Mittwochabend kann der Deggendorfer SC Vollzug auf der zweiten Importstelle für die Spielzeit 2024/25 vermelden, welche vom Schweden Andreé Hult besetzt....

Milo Markovic bleibt Sportlicher Leiter
Marcus Marsall wechselt zu den Lindau Islanders

​Zwei Ostergeschenke für die Islanders: Aus rot-schwarz wird blau-weiß. Den Wechsel vom Hühnerberg an den Bodensee vollzieht der erfahrene Stürmer Marcus Marsall, de...

Der „zweiten Heimat“ weiterhin treu
Alex Grossrubatscher verlängert beim Deggendorfer SC

​Es war ein spontaner Moment, der Prokurist Stefan Liebergesell am Samstagabend auf der Saisonabschlussfeier des Deggendorfer SC dazu verleitet hatte, die nächste Pe...

Hannover bekommt Lokalderby in der zweiten Runde
Deggendorf und Memmingen erreichen Oberliga-Viertelfinale

​Auch die fünfte Begegnung des Play-off-Achtelfinals war wieder nichts für Herzkranke. Am Ende setzten sich zwar die beiden süddeutschen Teilnehmer durch, aber die n...

Oberliga Süd Hauptrunde