Starker Kampf beschert Memminger Indians einen Punkt 2:3 nach Verlängerung gegen den EV Landshut

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit drei Punkten aus dem Spiel gegen Regensburg im Rücken gingen die Indians überaus motiviert in die Partie gegen den Altmeister aus Landshut. Verzichten mussten die Memminger weiterhin auf den verletzten Mudryk, Keil, Wiecki und Bullnheimer mussten krankheitsbedingt passen.

Das erste Drittel endete am Ende aber torlos, auch weil beide Torhüter nichts zuließen. Chancen waren auf beiden Seiten da, ein ausgeglichenes und sehr schnelles Spiel, was die Zuschauer geboten bekamen.

Im zweiten Drittel kamen die Landshuter besser ins Spiel, die Indians fanden sich öfter in der Defensive wieder. Trotzdem waren sie es, die den ersten Treffer der Partie erzielten. Milan Pfalzer brachte den Puck an Berger im EVL-Tor vorbei und brachte sein Team in Front. Doch nur wenige Minuten später schlug der Favorit zurück. Mit einem starken Spielzug brachte Forster sein Team zurück in die Partie.

Die letzten 20 Minuten versprachen einiges an Spannung. Das hohe Tempo der Begegnung ließ immer noch nicht nach, auf beiden Seiten kamen die Teams zu Chancen. Landshut war es aber vorbehalten, die erstmalige Führung zu erzielen. Sedlar hatte abgezogen und den Puck platziert neben dem Pfosten untergebracht. Noch waren gute zehn Minuten zu spielen und die Indians hatten weiter ihre Möglichkeiten. Als dann Dominik Piskor und Antti Miettinen einen Konter fuhren, war es so weit. Miettinen bekam den Querpass serviert und schloss zum Ausgleich ab, auch wenn der Gäste-Goalie ein verschobenes Tor reklamierte. Mit einem Unentschieden ging es in die Schlussminuten, wo die Indians kurz vor dem Ende mit einem Mann weniger agieren mussten. Mit zahlreichen geblockten Schüssen brannte hier aber nichts mehr an und der Punkt für das Unentschieden blieb schon mal in der Maustadt.

In der Verlängerung dann waren noch 40 Sekunden der Überzahl auf der Uhr, Landshut kam zwar zum Abschluss, traf aber nicht. Als dann Patrik Beck von der Strafbank kam, die Memminger aber noch nicht wieder geordnet waren, fiel der Siegtreffer durch Horava und brachte den Landshutern den Zusatzpunkt ein, der am Ende, aufgrund der höheren Spielanteile, auch in Ordnung ging. Für die Indians war das Unentschieden nach regulärer Spielzeit ein großer Erfolg, gleichzeitig verteidigten sie mit dem Punkt Rang 6 in der Tabelle.


Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Der Kapitän will’s wieder wissen
Daniel Huhn verlängert beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen kann mit Daniel Huhn eine weitere wichtige Personalie für die kommende Saison bekannt geben. Der 33 Jahre alte Kapitän, der mit einer schweren Kn...

Spielpraxis für junge Spieler
EV Landshut und Deggendorfer SC beschließen Kooperation

​Der EV Landshut aus der DEL2 und Oberligist Deggendorfer SC haben für die anstehende Eishockey-Saison 2020/21 eine Kooperation beschlossen. Dies ergaben intensive G...

Weiterer Eckpfeiler bleibt
Uli Maurer verlängert für ein weiteres Jahr beim SC Riessersee

​Der routinierte Außenstürmer Uli Maurer spielt eine weitere Saison für seinen Heimatclub, den SC Riessersee. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 35-Jährige auf 39...

Nächster Verteidiger ist fix
Routinier Stefan Rott bleibt beim EV Füssen

​Gute Nachricht für das schwarz-gelbe Lager. Verteidiger Stefan Rott hat seinen Vertrag für die nächste Spielzeit am Kobelhang verlängert und wird damit die dritte S...