Starbulls Rosenheim vor hoher Hürde in DeggendorfAls Spitzenreiter ins Wochenende

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Diese gilt es nun am vierten Spieltag im Auswärtsspiel gegen den Deggendorfer SC zu verteidigen. Das Duell mit dem Topfavoriten der Liga am Freitagabend um 20 Uhr stellt den bislang mit Abstand schwersten Prüfstein für die Grün-Weißen dar – und hat für mehrere Akteure eine ganz spezielle Bedeutung.

Anfang Januar 2019 fand die Ära von John Sicinski als Headcoach beim damaligen Zweitligisten Deggendorfer SC ein abruptes Ende. Nach der Saison, die mit dem Deggendorfer Abstieg endete, verließ auch der Kanadier Kyle Gibbons den Club, während der US-Amerikaner Curtis Leinweber mit dem DSC für eine Saison zurück in die Oberliga ging. Jetzt sind der Coach und seine beiden ehemaligen Topscorer wieder vereint und reisen in Rosenheimer Diensten am Freitag als Tabellenführer zurück an ihre alte Wirkungsstätte. Zusätzliche Pikanterie verleiht dem Duell die Tatsache, dass im Deggendorfer Team mit Tadas Kumeliauskaus ein Stürmer steht, der in der vergangenen Saison noch bei den Starbulls zunächst für Furore, dann aufgrund lange nicht in den Griff zu bekommender Verletzungsprobleme aber auch für Sorgenfalten gesorgt hat. Nun ruhen in Deggendorf die Hoffnungen darauf, dass der Littauer zum neuen Topscorer wird.

Neuer Trainer und sportlicher Leiter beim DSC ist Henry Thom, der zuvor fünf Spielzeiten bei den Selber Wölfen auf der Kommandobrücke stand und in Deggendorf einen nominell erstaunlich starken Kader zusammenstellen konnte. Umso überraschender verlor der am ersten Spieltag spielfreie Ligafavorit sein erstes Punktspiel am vergangenen Sonntag auf eigenem Eis und ohne eigenes Tor. Für die 0:2-Scharte gegen die Blue Devils Weiden konnte sich der DSC am Dienstag mit einem 6:2-Sieg in Lindau (Kumeliauskas erzielte zwei Tore) aber umgehend rehabilitieren. Einen Tag später ließen die Niederbayern mit einer spektakulären Verpflichtung aufhorchen: Manuel Wiederer, der seinen Heimatverein 2014 zunächst in Richtung Straubing verlassen hatte, ein Jahr später nach Kanada ging und die letzten beiden Spielzeiten in der zweithöchsten nordamerikanischen Profiliga AHL spielte, streift sich bis auf weiteres wieder das DSC-Trikot über. Und seine Premiere soll der 23-jährige Stürmer gegen die Starbulls feiern.

Mit oder ohne Wiederer – die Auswärtsaufgabe Deggendorf stellt eine hohe Hürde für die Starbulls dar. Und John Sicinski weiß, dass seine Mannschaft disziplinierter in der Defensive agieren muss, als zuletzt: „Wir haben auch in Passau am Anfang wieder zu viel zugelassen und viel zu einfache Gegentore bekommen. Wenn wir hinten nicht kompakter werden, dann wird es schwer, in Deggendorf zu punkten. Das wird ein Riesentest für uns. Aber wir haben das Ziel, dort hinzufahren und dieses Topspiel für uns zu entscheiden.“


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...

Entscheidende Wendungen in der Oberliga Süd: Siege festigen Playoff-Chancen und Tabellenpositionen
Entscheidende Weichenstellungen in der Oberliga Süd: Spannung vor den Playoffs steigt

Entscheidende Siege in der Oberliga Süd verändern die Playoff-Landschaft, während der Deggendorfer SC und der EC Peiting ihre Positionen festigen und spannende Spiel...

Weiden kantert Bayreuth auswärts – Falken sind Vizemeister
Deutliche Lebenszeichen aus dem Tabellenkeller

​Das war nicht unbedingt zu erwarten. Die beiden Tabellenletzten der Oberliga Süd, die Passauer Black Hawks und die Rebels aus Stuttgart holten nicht zu erwartende A...

Scorerfestival der Wernerson-Libäck-Brüder
Lindau Islanders gewinnen in Stuttgart zweistellig

​An einem recht unspektakulären Spieltag war es das Highlight. Erstmals gewannen die Lindau Islanders eine Auswärtspartie in der Oberliga Süd zweistellig. Für die Re...

Memmingen im Verfolgerduell siegreich
Blue Devils Weiden nehmen auch die Hürde Heilbronn problemlos

​Das Spitzenspiel der Oberliga Süd hielt lange, was man sich erhofft hatte. Der DEL2-Absteiger aus Heilbronn hielt zwei Drittel gegen den Tabellenführer mit, dann zo...

Deggendorf setzt sich von Bayreuth ab
Passau Black Hawks überraschen Memmingen

​Hat sich der Deggendorfer SC gefangen und setzt zur Jagd auf Rang zwei der Oberliga Süd an? Nach einer Reihe von Auswärtsniederlagen zeigten die Bayern bei den fina...

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 25.02.2024
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EV Lindau Lindau
SC Riessersee Riessersee
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn