Starbulls Rosenheim spielt daheim gegen den SC RiesserseePrestige-Derby und Spitzenspiel

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag empfangen die Starbulls den oberbayerischen Rivalen vom SC Riessersee zum Derby, das gleichzeitig das Spitzenspiel des Tabellenzweiten gegen den Tabellendritten darstellt. Spielbeginn im Emilo-Stadion ist um 19.30 Uhr.

14 von 15 möglichen Punkten haben die Starbulls Rosenheim aus den ersten fünf Spielen mitgenommen. Nur der EC Peiting kann die noch um den einen möglichen Zähler bessere Bilanz nach fünf Spieltagen aufweisen. Der SC Riessersee, der mit vier Drei-Punkte-Siegen in die Spielzeit gestartet war, musste am letzten Spieltag dagegen trotz klarer Überlegenheit eine 2:3-Heimniederlage gegen den EV Lindau hinnehmen und rangiert mit 13 Punkten auf Platz drei der Tabelle. Damit kommt es nun zu einem echten Spitzenspiel am Freitag, wenn die Starbulls im emilo-Stadion den „Altmeister“ aus Garmisch-Partenkirchen empfangen.

Das oberbayerische Derby steht in dieser Saison freilich unter besonderen Vorzeichen. Denn der SC Riessersee darf nach finanziellen Turbulenzen, die den Entzug der DEL2-Lizenz zur Folge hatten, zwar in der Hauptrunde der Oberliga Süd mitspielen, nicht jedoch in späteren Meisterrunde und damit auch nicht in den Playoffs. Der amtierende Vizemeister der zweithöchsten deutschen Spielklasse darf sich ab Mitte Januar nur noch mit dem nach der Hauptrunde schlechtplatziertesten Team der Oberliga Süd und den qualifizierten Mannschaften aus der Bayernliga messen.

Umso mehr ist es das Prestige, um das es für den SC Riessersee in den vier Hauptrunden-Duellen mit den Starbulls geht. Man kann auch sagen: Der SC Riessersee hat gegen den oberbayerischen Rivalen nichts zu verlieren, kann ihn aber ärgern und Punkte klauen. Das wollen Manuel Kofler und seine Mannschaft natürlich mit aller Macht vermeiden.

Für knisternde Spannung – nicht nur auf dem Eis sondern auch auf den Rängen – ist also grundsätzlich gesorgt, wenn die Traditionsvereine am Freitagabend die Schläger kreuzen. Spannend wird es aber auch sein, welcher Kader Gästetrainer Toni Söderholm bei diesem Spiel zur Verfügung steht. Der SCR kooperiert auch als Oberligist in der laufenden Spielzeit mit DEL-Topteam RB München – und die sind nach ihrem Donnerstags-Auftritt in Bremerhaven am Freitag spielfrei. Zudem haben die mit nur einem Kontingentspieler in die Saison gestarteten Werdenfelser jüngst einen zweiten ausländischen Akteur verpflichtet: Der 22-jährige schwedische Flügelstürmer Martin Naenfeldt soll im Emilo-Stadion sein Debüt im Trikot mit der Nummer 34 feiern. Es ist also damit zu rechnen, dass SCR-Coach Söderholm beim Derby in Rosenheim auf die nominell stärkste Aufstellung der bisherigen Saison zurückgreifen kann.

Am Sonntag steht für die Starbulls eine weitere anspruchsvolle Aufgabe auf dem Programm. Die Mannschaft von Manuel gastiert dann bei den Selber Wölfen. Spielbeginn in der Selber Netzsch-Arena ist um 18 Uhr.

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb