Starbulls Rosenheim gastieren in DeggendorfDuell um die Tabellenspitze

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Spiele in der bisherigen Saison wurden auf höchstem Niveau vorgetragen und beide Teams konnten je einen Sieg für sich verbuchen. Zuerst schlugen die Deggendorf Kufencracks Anfang November auswärts die Starbulls mit 4:2 und vor knapp zwei Wochen revanchierten sich die Oberbayern in Deggendorf mit einem 4:3-Sieg nach Verlängerung. Dennoch gingen die heimischen Fans damals begeistert aus der Halle und auch dieses Mal deutet alles darauf hin, dass es ein ähnliches Spektakel wird wie beim letzten Mal. Zumal die Rosenheimer mit Chase Witala in dieser Woche einen weiteren Kontingentspieler verpflichtet haben. Der 22-jährige Kanadier gilt als sehr torgefährlich, der den Starbulls neben ihrer breit aufgestellten Offensive noch mehr Durchschlagskraft geben soll. Und auch beim DSC gibt es seit Mittwochnachmittag ein neues Gesicht: René Röthke wechselt von den Straubing Tigers nach Deggendorf und soll mit seiner Erfahrung dem Team weiterhelfen. Wenn alle Formalitäten rechtzeitig geklärt werden, stürmt Röthke bereits am Freitagabend gegen die Starbulls im DSC-Trikot. Doch auch einen Wehrmutstropfen gibt es zu schlucken. Mit Andrew Schembri fällt ein anderer Leistungsträger nach einer kleinen OP ein bis zwei Wochen aus und wird dem Team an diesem wichtigen Wochenende fehlen.

Nach zuletzt zwei Derbysiegen in Folge gehen die Deggendorfer mit viel Selbstvertrauen in die Partie und wollen dem aktuellen Tabellenführer mehr als nur ein Bein stellen. Spielbeginn im Deggendorfer Eisstadion ist um 20 Uhr. Aufgrund des erwarteten Zuschauerandrangs empfiehlt der DSC seinen Fans sich die Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen zu holen.