Starbulls Rosenheim besetzen zweite KontingentstelleTadas Kumeliauskas kommt aus Landshut

Tadas Kumeliauskas wechselt vom EV Landshut zu den Starbulls Rosenheim. (Foto: Georg Gerleigner/Starbulls Rosenheim)Tadas Kumeliauskas wechselt vom EV Landshut zu den Starbulls Rosenheim. (Foto: Georg Gerleigner/Starbulls Rosenheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach der beidseitigen Vertragsauflösung mit dem ehemaligen Kontingentangreifer Vitezslav Bilek haben die Starbulls Rosenheim nun einen Nachfolger gefunden: Angreifer Tadas Kumeliauskas wechselt vom EV Landshut zu den Grün-Weißen.

Der 28-jährige Litauer stand vor seinem Engagement in Niederbayern beim Starbulls Ligakonkurrenten ECDC Memmingen Indians unter Vertrag und erzielte dort in 17 Partien starke 26 Scorerpunkte, darunter 18 Tore und 8 Torvorlagen.

Zuvor sammelte der 190 cm große Kumeliauskas in seiner litauischen Heimat bei Energija Elektrénai und Metalurgs Liepaja, in Nordamerika bei den Dover Seawolves, beim russischen Klub HK VMF St. Petersburg, sowie beim kasachischen Vertreter Arystan Temirtau diverse internationale Erfahrung.

Im Jahr 2013 gelang ihm via Tryout-Vertrag der „große Sprung“ zum finnischen Spitzenteam TPS Turku. In der starken finnischen Eliteliga (Liiga) überzeugte der Rechtsschütze die Verantwortlichen über mehrere Spielzeiten (2013 bis 2016), musste sein Engagement auf Grund einer langwierigen Verletzung jedoch frühzeitig beenden. Während seinen drei Spielzeiten an der finnischen Ostseeküste erzielte er in 85 Partien insgesamt 45 Scorerpunkte (20 Tore, 25 Assists). Bei TPS Turku sammelte Kumeliauskas auch in der europäischen „Champions Hockey League“ Erfahrung und konnte dabei in 14 Spielen sieben Scorerpunkte für sich verbuchen.

Nach der bereits vorher erwähnten mehrmonatigen Verletzungspause wurde der ehemalige Starbulls Trainer Franz Steer im Herbst 2017 auf ihn aufmerksam und lotste ihn zu seinem damaligen DEL2 Team, den Dresdner Eislöwen. Der 61-jährige Steer beschreibt den litauischen Nationalspieler als „körperlich starken Spieler mit ausgezeichnetem Charakter, gutem Stickhandling und einem tollen Handgelenkschuss“. Bei den Eislöwen gelangen dem in Elektrenai geborenen Angreifer in 32 Spielen 23 Punkte (10 Tore, 13 Assists).

Der 85 Kilogramm schwere und vielseitig einsetzbare Mittelstürmer ist seit mehreren Jahren fester Bestandteil der litauischen Nationalmannschaft und nahm für diese auch regelmäßig an IIHF-Weltmeisterschaften teil.

„Wir haben gezielt nach einem Mittelstürmer gesucht, der uns Offensiv nach vorne bringt und unser Angriffsspiel weniger berechenbar macht. Mit Tadas haben wir jemanden gefunden, der schon bewiesen hat, dass er ein Top-Torjäger ist und gleichzeitig auch die Mittelstürmerposition ideal ausfüllen kann. Tadas erfüllt alle unsere intern aufgestellten Kriterien und wir sind froh, ihn nun nach einer langen und intensiven Suche bei uns zu haben“, sagt Starbulls Coach John Sicinski zur Besetzung der zweiten Starbulls Kontingentstelle.

Der torgefährliche Tadas Kumeliauskas feiert am kommenden Mittwoch, 6. November, beim Starbulls Heimspiel im ROFA-Stadion gegen den EV Füssen sein Debüt im Dress der Grün-Weißen.

30-jähriger Stürmer kommt aus Crimmitschau
Tomáš Knotek verstärkt die Blue Devils Weiden

Der Kader der Blue Devils Weiden erhält Zuwachs: der tschechische Stürmer Tomáš Knotek verstärkt ab sofort das Team von Trainer Ken Latta. Damit stehen nun drei Kont...

Befristeter Vertrag nicht verlängert
Goalie Andreas Mechel wird Wolfsrudel wieder verlassen

​Eine weitere Personalentscheidung ist fix: Der befristete Vertrag mit Goalie Andreas Mechel, der aufgrund der prekären Verletztensituation im Dezember 2019 von den ...

3:1-Erfolg gegen den EV Füssen
Starbulls Rosenheim feiern siebten Heimsieg in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben ihre Erfolgsserie auf eigenem Eis weiter ausgebaut. Am Sonntagabend feierten die Grün-Weißen im ROFA-Stadion vor 1.840 Zuschauern den ...

Overtime-Niederlage in Lindau
Minitruppe der Selber Wölfe holt Last-Minute-Punkt

​Ausgerechnet beim wichtigen Auswärtsspiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn EV Lindau Islanders stand dem Wölfe-Coach Henry Thom nur ein 17-köpfiges Rumpftea...

Aufholjagd im letzten Drittel
Zwei Punkte an der Zugspitze: Sieg des ECDC Memmingen gegen Garmisch

​Der ECDC Memmingen hat das Spiel gegen den SC Riessersee mit 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. Dank Aufholjagd im letzten Drittel sicherten sich ...

Erfolg im Penaltyschießen
Deggendorfer SC holt zwei Punkte beim EC Peiting

​Einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen konnte der Deggendorfer SC am Sonntagabend beim EC Peiting einfahren. Curtis Leinweber konnte am Ende mit zwei verwandelten Stra...

Erste Niederlage für den ERC Sonthofen in der Relegation
Unnötige 3:4-Niederlage der Bulls in Passau

​Der ERC Sonthofen hat erstmals in der Oberliga-Süd-Relegation verloren. Die Bulls mussten sich auswärts den Passau Black Hawks mit 3:4 (1:0, 0:2, 2:2) geschlagen ge...

6:1 gegen Lindau
EV Füssen fährt wichtigen Sieg ein

​Es war das erwartet hart umkämpfte Spiel zwischen dem EV Füssen und den Lindau Islanders. Lange Zeit dominierten die Defensivreihen sowie die starken Torhüter die P...

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 24.01.2020
EV Füssen Füssen
- : -
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd