Sportliche Zielsetzung für die neue SaisonSelber Wölfe

Sportliche Zielsetzung für die neue SaisonSportliche Zielsetzung für die neue Saison
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Wir wollen in der neuen Saison ein gewichtiges Wort in einer stark einzuschätzenden 12er-Oberliga mitreden und haben bedingt durch die Nachverpflichtungen unser ursprüngliches Saisonziel leicht nach oben korrigiert. Platz vier und das Erreichen der zweiten Play-off-Runde ist unser anvisiertes Ziel, welches wir Trainer Cory Holden und seinem Team aufgegeben haben“, so Jürgen Golly weiter.

Mit Martell und Fiedler erhält Trainer Holden mehr Tiefe im Kader. Jürgen Golly weiter: „Nochmals vielen Dank an die Sponsoren und privaten Gönner, ohne die beide Transfers nicht möglich gewesen wären. Wir haben beide Verträge zunächst bis Jahresende befristet, zumal die entstehenden Zusatzkosten noch nicht komplett abgedeckt sind. Mit den beiden Neuverpflichtungen gehen wir ein gewisses finanzielles Risiko ein. Andererseits ist nicht auszuschließen, dass bei ausbleibendem sportlichen Erfolg auf Grund eines zu dünnen Kaders die Zuschauer ausbleiben würden und wir hierdurch ebenfalls in finanzielle Schwierigkeiten geraten könnten. Das Erreichen der neuen sportlichen Zielsetzung ist somit auch aus wirtschaftlichen Gründen sehr wichtig.“

Während viele Fans die beiden letzten Nachverpflichtungen sehr begrüßen, gibt es andere, die bereits fehlende Einsätze einiger Nachwuchskräfte befürchten. Um letzteren gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen, sagt Golly: „Keine Angst, unsere Nachwuchskräfte erhalten von uns das uneingeschränkte Vertrauen. Einige von ihnen haben bereits letzte Serie gezeigt, wie wichtig sie für uns sein können, andere werden hingegen erstmals an die raue Oberligaluft herangeführt werden müssen. Wir bauen auf unsere eigenen Kräfte und der Nachwuchs wird seine Chance bekommen, sich im Oberligakader zu beweisen und wir hoffen, dass sie diese sich bietende Chance auch nutzen werden.“

Neben dem Erwartungsdruck, der auf Trainer und Mannschaft lastet, will Jürgen Golly aber auch die Fans sowie das gesamte Umfeld gewissermaßen in die Pflicht nehmen. „Wir wollen weiterhin Spitzeneishockey bieten, die Voraussetzungen haben wir mit der Zusammenstellung des Kaders vorgenommen. Jetzt muss zum einen die Mannschaft den Erfolg bringen, zudem hoffen wir, dass auch die Fans und die gesamte Region geschlossen hinter uns stehen. Die Fans müssen wieder unserer siebter Mann auf dem Eis werden. Ich blicke positiv der neuen Spielzeit entgegen und bin stolz auf alle im Verein und auf alle unsere Unterstützer, die uns geholfen haben, dass wir jetzt da stehen, wo wir jetzt stehen.“

Abschließend lädt Jürgen Golly sprichwörtlich alle Fans für den kommenden Sonntag ein. „Gegen Erding wollen wir gleich zu Beginn der Saison ein Zeichen an die Konkurrenz geben, dass es heuer sehr schwer werden wird, Punkte aus der Netzsch-Arena zu entführen.“

Verstärkung für die Indians
Litauischer Nationalspieler wechselt zum ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat auf die angespannte Personalsituation reagiert und mit Tadas Kumeliauskas eine Verstärkung für die Offensive verpflichtet. Der 28 Jahre alte ...

Gegen den Angstgegner wieder keine Punkte
Blue Devils Weiden verlieren erneut gegen Sonthofen

​Am Freitagabend hatten die Blue Devils die Bulls aus Sonthofen zu Gast. Bereits zweimal hatte man gegen den „Angstgegner“ in dieser Saison verloren. Auch diesmal mu...

ECP gewinnt mit 5:3
Eisbären Regensburg verlieren Topspiel gegen Peiting

​Nach einer durchwachsenen Leistung im Spitzenspiel der Oberliga Süd mussten die Eisbären Regensburg gegen den EC Peiting als Verlierer die Eisfläche verlassen. 3:5 ...

Verdienter Heimerfolg im „Sechs-Punkte-Spiel“
Selber Wölfe besiegen die Memminger Indians

​Drei Punkte gegen den ärgsten Widersacher gutgemacht – die Selber Wölfe gewinnen gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn ECDC Memmingen im zweiten Meisterschaftshe...

Starbulls Rosenheim nach der zweistelligen Niederlage
Reaktion zeigen in Höchstadt und gegen Regensburg

​Die deutliche 2:10-Niederlage bei den Eisbären Regensburg am vergangenen Sonntag hat den umjubelten Derby-Erfolg der Starbulls Rosenheim gegen den EV Landshut zwei ...

Blue Devils Weiden tun sich gegen die Bulls schwer
Gegen Angstgegner Sonthofen den Heimvorteil nutzen

​Der nächste Gegner der Blue Devils Weiden ist am Freitag der ERC Sonthofen. Am Sonntag steht dann bereits das Rückspiel gegen Memmingen am Hühnerberg auf dem Progra...

Am Sonntag kommt Weiden
Memminger Indians am Freitag zu Gast bei Verfolger Selb

​Der ECDC Memmingen tritt am Freitag bei den Selber Wölfen an. In Franken wollen die Indianer dafür sorgen, dass der Abstand auf ihre Verfolger nicht schrumpft. Am S...

Oberliga Süd Spielplan

Jetzt die Hockeyweb-App laden!