Spitzenreiter EC Peiting zu Gast beim ECDC MemmingenDer nächste „Hammer“

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am letzten Wochenende hat es für die Indians nicht ganz zur Überraschung gereicht. Nach gutem Spiel und mehrmaliger Führung unterlagen sie den Starbulls aus Rosenheim am Ende mit 3:6. Gegen den EC Peiting, der mit breiter Brust nach Memmingen reist, wird es am kommenden Freitag definitiv nicht leichter werden. Die Oberbayern stehen mittlerweile wieder auf Platz 1 der Tabelle und das völlig zu Recht. Mit starken Ergebnissen ließen sie das ganze Jahr über die Konkurrenz aufhorchen und gaben sich nur wenige Blöße. Das kompakte und technisch hervorragende Team von Trainer Buchwieser ging in bisher 44 Partien stolze 35 Mal als Sieger vom Eis. In den Duellen mit den Indians gab es zu Beginn der Saison klare Siege mit mindestens drei Toren Vorsprung. Gegen Ende der Hauptrunde schafften die Indians es dann, den ECP am Hühnerberg in die Schranken zu weisen und eine zehn Spiele andauernde Siegesserie zu beenden. Auch hier reisten die Rot-Weiß-Blauen als Spitzenreiter in die Maustadt. In der Meisterrunde gab es dann in Peiting ein sehr knappes Spiel zu bestaunen, indem der ECDC wieder nah am Erfolg war, ehe man sich in der Verlängerung noch geschlagen geben musste. Die Gäste aus dem Landkreis Weilheim-Schongau stellen nicht nur das erfolgreichste Team der bisherigen Saison, mit Milan Kostourek und Anton Saal haben sie auch zwei Spieler unter den fünf besten Scorern der Liga. Mit wenig Abstand folgen Routinier Ty Morris, Simon Maier sowie die wohl gefährlichsten Verteidiger der Oberliga-Süd, Brad Miller und Andreas Feuerecker. Im Tor vertrauen die Peitinger auf Florian Hechenrieder, der als heißer Kandidat auf den Titel des besten Torhüters der Saison gilt.

Die Indians zeigten am vergangenen Wochenende nicht nur bei der Niederlage gegen Rosenheim eine gute Leistung, zwei Tage zuvor konnte in Lindau bereits souverän ein weiterer Derby-Sieg eingefahren werden, was den Memmingern die sichere Play-off-Qualifikation bescherte. Im Kader der Indians dürfte es kaum Veränderungen zur Vorwoche geben, Abwehrspieler Jan Latal arbeitet nach einer Unterkörperverletzung am Comeback, ob es bei ihm aber für einen Einsatz reicht ist noch nicht geklärt. So oder so wird Indians-Trainer Sergej Waßmiller eine schlagkräftige Mannschaft aufs Eis schicken, die für eine Überraschung gut sein wird. Ob es dann auch gelingt Punkte gegen den Tabellenführer einzufahren, wird sich zeigen.

Stürmer kommt vom EV Landshut
Maximilian Hofbauer zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der 31-jährige Angreifer Maximilian Hofbauer kehrt an die Mangfall zurück und trägt in der kommenden Saison 2021/22 wieder das Trikot mit dem Bullen auf der Brust. ...

Von 2004 bis 2020 in der DEL
Chad Bassen schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Jaroslav Hübl, Elia Ostwald, Nick Latta: alle drei bisherigen Neuzugänge der Blue Devils bringen reichlich DEL-Erfahrung mit nach Weiden. Auch der vierte Weidener N...

Spieler mit großem Potenzial
Donat Peter bleibt beim ECDC Memmingen

​Nach seiner ersten Saison im Seniorenbereich bleibt Donat Peter auch für ein weiteres Jahr am Memminger Hühnerberg. Der junge Offensivakteur bringt einiges an Poten...

Zuletzt Co-Trainer der Löwen Frankfurt
Marko Raita wird neuer Coach des EV Füssen

​Der EV Füssen hat einen neuen Trainer. Marko Raita wechselt vom DEL2-Team der Frankfurter Löwen an den Kobelhang und wird hier die nächsten beiden Spielzeiten haupt...

Termine für die Vorbereitung stehen fest
Zwei Verlängerungen bei den Blue Devils Weiden

​Die Kaderplanung der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/22 geht weiter. Jetzt haben die Oberpfälzer mit zwei bewährten Kräften die Verträge verlängert:...

Weitere Abgänge stehen fest
Memminger Torhüter-Duo steht: Eisenhut kommt, Vollmer bleibt

​Der ECDC Memmingen hat beide Torhüterpositionen für die kommende Saison besetzt. Mit Marco Eisenhut sichern sich die Indians die Dienste eines starken und gleichzei...

Zweiter Mittelstürmer bleibt
Tobias Kircher verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Der SC Riessersee kann eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Nach Florian Vollmer hat mit Tobias Kircher ein zweiter Center seinen Vertrag bei den Garmisch-P...

33 Punkte in der Premierensaison
Dennis Palka stürmt weiterhin für die Blue Devils Weiden

​Die Offensive der Blue Devils Weiden für die Oberliga-Saison 2021/2022 wächst: Der 29-jährige Außenstürmer Dennis Palka wird auch in der kommenden Spielzeit für die...

Oberliga Süd Playoffs