Spannendes Duell an der SpitzeOberliga Süd

Spannendes Duell an der SpitzeSpannendes Duell an der Spitze
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Beim VER Selb läuft es derzeit rund. Die Topreihe, um Kyle Piwowarczyk, Jared Mudryk und Herbert Geisberger funktioniert nach wie vor und sorgt immer wieder für die entscheidenden Akzente. Auch Goalie Marko Suvelo steht sicher und konnte seinem Team schon den einen oder anderen Punkt retten. Im Topduell gegen den EHC Freiburg konnten sich die Franken mit 3:1 durchsetzen und unterstrichen damit ihre Titelambitionen.

Die Mischung beim EHC Freiburg stimmt ebenfalls. Gestützt auf zwei exzellente Goalies präsentiert sich die Abwehr äußerst konstant. Im Sturm weiß David Appel fast immer zu glänzen. Coach Leos Sulak hat es in kurzer Zeit geschafft, die Freiburger zu einem Spitzenteam zu formen.

Bei Deggendorf Fire hoffen die Anhänger nach dem Überraschungserfolg in Peiting endlich auf die nötigen Erfolge. Das Tabellenschlusslicht hat seine Abwehrprobleme noch immer nicht in den Griff bekommen, doch zumindest scheint man mit dem tschechischen Stürmer Kamil Vavra einen guten Fang gemacht zu haben. So traf Vavra in Peiting gleich doppelt und ebnete den Weg zu drei wichtigen Punkten.

Gute Stimmung herrscht im Augenblick beim EV Regensburg.  Dies liegt allerdings weniger an den Leistungen des EV Regensburg, sondern vielmehr am anstehenden Abschiedsspiel von Martin Ancicka. Viele große Stars aus glorreichen EVR-Tagen werden am Sonntag in der Donau Arena erwartet. Wenn Jason Miller, Marc Cavallin oder Tom St. James die Eisfläche stürmen kann man auf eine prächtige Kulisse hoffen. Das derzeitige Team wird dagegen langsam nach unten durchgereicht. Im Fokus der Kritik steht der amerikanische Stürmer Brandon Nunn. Dieser konnte seinen Vorschusslorbeeren bis dato nicht gerecht werden. Verteidiger Tomas Schmidt fehlt dagegen noch die nötige Konstanz. So spielt der Tscheche zwar einen ordentlichen, aber sicherlich keinen überragenden Part. Tolle Offensivaktionen wechseln sich hier mit teilweise verheerenden Abwehrschnitzern ab.

Mehr und mehr in seine angedachte Rolle schlüpft Klaus Kathan bei den Tölzer Löwen. Gerade die letzten Partien zeigen auf, dass Kathan im Hinblick auf die Playoffs zum Zünglein an der Waage werden könnte. Mit den Tölzer Löwen ist also durchaus zu rechnen, zumal auch die jungen Spieler immer öfter Verantwortung übernehmen.

Was wären die Bayreuther ohne ihre Heimspiele? In der Bayreuther Eissporthalle hängen die Trauben sehr hoch und schon manches Spitzenteam musste ohne Punkte die Heimreise antreten. Erschreckend schwach präsentieren sich die Franken dagegen in der Ferne. Dennoch spielen die Bayreuther für einen Aufsteiger eine gute Rolle in der Oberliga Süd.

Bei den Schweinfurt Mighty Dogs hat Altmeister Mikhail Nemirovsky noch immer die Zügel fest in der Hand. Trotzdem fehlt die Tiefe im Kader und wenn die Topreihe nicht trifft, dann wird es für die Schweinfurter eng. Zuletzt fiel zudem Goalie Benjamin Dirksen aus. Die Schweinfurter werden sicherlich bis zum Schluss ein gehöriges Wörtchen bei der Vergabe der Play-off-Plätze mitreden.

Sehr erfolgreich verläuft die Saison bisher für die Erding Gladiators. Der starke Goalie Patrick Ashton kann sich auf seine Vorderleute verlassen und auch der Sturm der Oberbayern kann sich sehen lassen. Ales Jirik, Christopher Cahill, Daniel Krzizok und Alexander Gantschnig treffen regelmäßig. Gute deutsche Verteidiger runden das hervorragende Komplettpaket der Gladiators ab. Das Erdinger Team gibt sich immer eine Chance und genau dieses Selbstbewusstsein bekommen auch die Gegner zu spüren.

Nach einem sehr starken Saisonstart sind die Füssener auf den Boden der Realität zurückgeholt worden. So konnte man zu Beginn noch immer um die Tabellenführung mitspielen, doch inzwischen ist der Abstand groß geworden. Die Abwehr präsentiert sich nicht immer ganz sattelfest und die Füssener gelten als Wundertüte der Liga. Das routinierte Team um Sascha Golts darf dennoch nicht unterschätzt werden.

Positive Akzente setzt derzeit Stürmer Daniel Möhle beim EHC Klostersee. Bereits 9 Tore konnte Möhle erzielen und stellt damit sogar Kontingentstürmer Ben Warda in den Schatten. Der langfristige Ausfall von Trevor Elias riss ein großes Loch in die Grafinger Offensive, doch das Team von Doug Irwin besticht immer wieder durch ein echtes Kämpferherz. Mit Martin Morczinietz verfügt man zudem über einen hervorragenden Torhüter und so konnte bereits mancher Überraschungserfolg eingefahren werden.

Eine Leistungssteigerung erhoffen sich dagegen die Fans der Blue Devils Weiden. Mit dem vorletzten Tabellenplatz können die Verantwortlichen nicht zufrieden sein. 61 Gegentore bedeuten auch den vorletzten Platz in dieser Statistik und der Sturm hat durchaus noch Luft nach oben. David Musial hinkt seiner Vorjahresform hinterher, während die Leistungen von Neuzugang Max Grassi durchaus für zufriedene Mienen sorgen. Die Weidener Mannschaft hat enormes Potential und muss vor allen Dingen zu gewohnter Heimstärke zurückfinden. Auswärts haben die Oberpfälzer nämlich enorme Probleme und standen am Ende fast immer mit leeren Händen da.

30-jähriger Stürmer kommt aus Crimmitschau
Tomáš Knotek verstärkt die Blue Devils Weiden

Der Kader der Blue Devils Weiden erhält Zuwachs: der tschechische Stürmer Tomáš Knotek verstärkt ab sofort das Team von Trainer Ken Latta. Damit stehen nun drei Kont...

Befristeter Vertrag nicht verlängert
Goalie Andreas Mechel wird Wolfsrudel wieder verlassen

​Eine weitere Personalentscheidung ist fix: Der befristete Vertrag mit Goalie Andreas Mechel, der aufgrund der prekären Verletztensituation im Dezember 2019 von den ...

3:1-Erfolg gegen den EV Füssen
Starbulls Rosenheim feiern siebten Heimsieg in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben ihre Erfolgsserie auf eigenem Eis weiter ausgebaut. Am Sonntagabend feierten die Grün-Weißen im ROFA-Stadion vor 1.840 Zuschauern den ...

Overtime-Niederlage in Lindau
Minitruppe der Selber Wölfe holt Last-Minute-Punkt

​Ausgerechnet beim wichtigen Auswärtsspiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn EV Lindau Islanders stand dem Wölfe-Coach Henry Thom nur ein 17-köpfiges Rumpftea...

Aufholjagd im letzten Drittel
Zwei Punkte an der Zugspitze: Sieg des ECDC Memmingen gegen Garmisch

​Der ECDC Memmingen hat das Spiel gegen den SC Riessersee mit 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. Dank Aufholjagd im letzten Drittel sicherten sich ...

Erfolg im Penaltyschießen
Deggendorfer SC holt zwei Punkte beim EC Peiting

​Einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen konnte der Deggendorfer SC am Sonntagabend beim EC Peiting einfahren. Curtis Leinweber konnte am Ende mit zwei verwandelten Stra...

Erste Niederlage für den ERC Sonthofen in der Relegation
Unnötige 3:4-Niederlage der Bulls in Passau

​Der ERC Sonthofen hat erstmals in der Oberliga-Süd-Relegation verloren. Die Bulls mussten sich auswärts den Passau Black Hawks mit 3:4 (1:0, 0:2, 2:2) geschlagen ge...

6:1 gegen Lindau
EV Füssen fährt wichtigen Sieg ein

​Es war das erwartet hart umkämpfte Spiel zwischen dem EV Füssen und den Lindau Islanders. Lange Zeit dominierten die Defensivreihen sowie die starken Torhüter die P...

Oberliga Süd Meisterrunde

Freitag 24.01.2020
EV Füssen Füssen
- : -
EC Peiting Peiting
SC Riessersee Riessersee
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Süd Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Süd Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Süd